Robert Pattinson: "Ich mag auch richtig schlechte Filme."

Ihr habt die Fragen gestellt – Hollywood-Star Robert Pattinson hat acht davon beantwortet und euch eine Frage zurückgestellt.

08. Juli 2012 - 10:53
von SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Deine Bewertung bewertet mit 2.666665 5 basierend auf 6 Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010
Gossiptogo fragt Robert Pattinson: „Spielst du lieber ein übernatürliches Wesen oder einen Menschen?"

You are missing some Flash content that should appear here! Perhaps your browser cannot display it, or maybe it did not initialize correctly.

Übrigens: Robert Pattinson hat euch am Ende des Interviews eine Frage zurück gestellt. Unter denjenigen, die sie beantworten, verlosen wir das Buch Cosmopolis".

Ist der „Twilight"-Erfolg für Robert Pattinson auch eine Last?...

Mehr zum Thema „Videointerviews“

Kommentare

34 Kommentare

Ich weiß nciht... Der Kerl ist mir gänzlich unsympatisch...

Noch habe ich ihn nicht gesehen, aber wenn ich ihn gewinne, wird sich das bald ändern ;)

Leider kam der Film in unserem Provinzkino nicht - deshalb würde ich sehr gerne das Buch gewinnen!

Ich lese gern zuerst das Buch (.wenn es möglich ist) und schaue mir dann den Film an.
Man kann auf diese Weise gut vergleichen.

Ich finde den Film schon alleine toll, weil Robert Pattison mitspielt. Zu Anfang ist es ein bisschen verwirrend, was sich aber dann im Rest des Films klärt. Ich finde das der Film dem Buch aber noch nicht genug ähnelt. Aber mal über alles weggesehen, ist es ein guter Film

Ich kenne den film gar nicht.aber mal hört er sich ganz gut an mal aber auch nicht.robert pattinson finde ich aber total super.

Der Film ist von der Regieleistung absolut gut gemacht. Die Story, die dahinter steckt ist natürlich sehr skuril, aber sie trifft den Zeitgeist. Er ist so reich und verliert absolut den Bezug zum tatsächlichem Leben- zur Realität da draußen.Man kann mit dem Film sehr viel aufarbeiten- es wird viel aufgezeigt.
An der ein oder anderen Stelle hänge ich noch, da würde ich gerne mit dem Buch ansetzen...und mir darüber mehr im Klaren werden.

Der Film war wirklich gut. Meisten heißt es aber das die Verfilmungen von Romanen nicht so gut sein sollen, wie das Buch selbst. Das würde ich gern wissen, und könnte den Vergleich ziehen, wenn ich das Buch gewinnen würde! ;-)

Cosmopolis ist meiner Meinung nach ein sehr guter Film, da auf der einen Seite der Rücksichtslose Kapitalismus thematisiert wird, sowie man ihn zu verabscheuen pflegt, man auf der anderen Seite jedoch auch einen Einblick in das Leben eines Kapitalisten bekommt, ihn zu verstehen beginnt und später sogar lieb gewinnt. Ob das Buch jedoch gut umgesetzt wurde, kann ich erst sagen, wenn ich es tatsächlich gelesen habe.

Umso mehr umso besser. Mehr ist mehr. Mehr ist eben nicht weniger. Nicht weniger gut.

Ich finde die Geschichte des Films sehr interessant und die Protagonisten wurden von den Schauspielern gut verkörpert.

Den Trailer fand ich sehr verwirrend, ob ich mir den Film anschauen würde - vielleicht, das Buch dagegen würde mich schon interessieren.

Muss aber sagen, ich finde Robert Pattinson überraschend sympathisch und interessant :) Meiner Meinung nach sieht er ziemlich mies aus, aber er scheint ein netter Kerl zu sein.

habe auch ich den Film nicht gesehen und bin somit keine große Hilfe für die Beantwortung der Frage, aaaber: mich interessiert das Buch sehr.
;)

Durch die viele Aktion und die schnelle Story wär der Film perfekt für meinen Freund (der ihn noch nicht kennt), wäre also ein top Geschenk ;)

Ich habe den Film leider noch nicht gesehen, aber ich weiß dass alle Filme mit Robert Pattinson super sind und sollte ich das Buch gewinnen werde ich auch sofort den Film schauen, versprochen :)

Die Verfilmung von Cosmopolis ist ganz coool.
Robert verkörpert die Hauptrolle im Film ganzgut.
Empfehle es jeden sich anzuschauen.

David Cronenbergs Cosmopolis ist ein bemerkenswerter Blick auf den Wahnsinn der modernen Welt und schafft es uns mit voller Breitseite die Absurditäten unserer Gesellschaft in den Kopf zu hämmern. Robert Pattinson brilliert als eiskalter Finanzadeliger, der die Welt als seinen Spielplatz und sich selbst als Kronprinz der Welt sieht und dabei jeden Bezug zur Realität verloren hat. Gemeinsam mit ihm verbringt das Publikum einen Tag in seinem Goldenen Käfig, der in Form einer Limousine quer durch die Stadt tuckert und dabei immer wieder der rauen Wirklichkeit begegnet - jedoch einer Wirklichkeit, die eh schon egal zu sein scheint. Auch wenn man die bis zu 20 Minuten andauernden Dialogszenen als Stilmittel begreifen, sind gewisse Längen in Cosmopolis nicht von der Hand zu weisen. Es hätte an einigen Stellen einer Raffung bedurft, um die Handlung insgesamt dynamischer zu gestalten.

Der Film zeigt wie sich das Leben in kurzer Zeit total verändern kann. Wie sich Stress und außergewöhnliche Umstände auswirken. Vielleicht ein bisschen verrückt und übertrieben, aber der Realität in gewisser Weise nah. Ich wundere mich jedenfalls immer, wie plötzlich alle Pläne über den Haufen geschmissen werden und sich komplett neue Chancen bieten. Ich finde, man muss sein Leben eine paar Mal verändert haben. Das macht den Reiz aus, alles umzukrempeln und völlig neu zu starten.

Ich finde den Film wirklich Interessant, da er eine wirklich verwirrenden Ablauf darstellt und das Ende nicht gleich absehbar ist. Lieber würde ich aber das Buch lesen. Bücher sind einfach besser als Filme!

Ich hab keine Ahnung wie ich den Film finde, weil ich ihn nicht kenne. Genau darum möchte ich aber auch das Buch gewinnen, damit ich es zuerst lesen kann und mich dann entscheiden kann, ob ich den Inhalt gut finde und den Film anschauen werde oder nicht.

Ziemlich gut. Ich mag Pattinson als Schauspieler, und besonders die Art Film. Freu mich schon aufs Kino

Also, den ganzen Film habe ich jetzt noch nicht gesehen, aber anhand der Ausschnitte bin ich erst mal von seiner Verkörperung der Rolle schon beeindruckt. Ich finde ja generell, dass er nach Twilight seine Rollen überraschend gut ausfüllt. Meine Befürchtung war nämlich auch, dass er in meinen Augen IMMER Edward bleibt ;) Aber es macht doch seine Qualität als Schauspieler aus, dass ihm gänzlich andere Rollen ebenso gut zu Gesicht stehen.

Vielleicht bin ich da dann dem Film gegenüber auch voreingenommen, wenn ich ihn halt als Schauspieler gern seh. Die Story als solches ist ja hochaktuell und aus dem Grund schon interessant. Ich würd gern beides haben, Film und Buch :-)

Liebe Grüße
Bine

Habe ihn noch nicht gesehen. Aber wer weiß, wenn ich das Buch gewinnen würde, dann würde ich mir den Film sicherlich anschauen.

Also ich persönlich lese lieber die Bücher, weil die einfach viel mehr Hintergrundwissen hergeben. An sich ist der Film nicht schlecht verfilmt, die Schauspieler sind Klasse, dennoch mag ich das Buch zum Film lieber als den Film selbst.
Vielleicht ist es auch ein Fehler gewesen, dass Buch zuerst zu lesen, da ich einfach mehr erwartet hatte und dann einiges gefehlt hat.
Es gibt nur selten Filme die ich gut finde, wenn ich schon das Buch gelesen habe. Bei der Twilight Saga mag ich beides.

Also ich denke, dass dieser Film, was die persönlichen Meinungen von unterscheidlichen Leuten angeht, sehr viel Spielraum lässt.
Wenn ich über Cosmopolis rede, dann bin ich weder voll auf begeistert, noch denke ich das es der schlechteste Film aller zeiten ist. Man hat während des Films so viele unterschiedliche Eindrücke, die teilweise auch sehr pessimitisch scheinen, aber vielleicht mag ich diesen Film gerade deswegen... Denn eins kann ich sagen: Ich bin wirklich fasziniert!

it was AWWWESOME and amaZing!!!!!!!!!!!!!!
ich habe mir sofort das buch gekauft, aber der film ist einfach mal besssssssssssssssssser
er schreit nach einem OSCARRRrrr

Ich finde die allgemeine Geschichte des Film gut. Ich würde ihn mir gerne noch ganz oft angucken, und auch das Buch dazu lesen. Der Schauspieler Robert Pattinson hat die Hauptrolle gut verkörpert, mir gefällt wie er schauspielert! Also ein guter Film :)

Der Film hat mir zu viel Gewalt, Sex, Eile...keiner kommt mal zur Ruhe und geredet wird auch kaum, wenn dann nur oberflaechliche Gespraeche.Die Hauptfigur ist arrogant und unsympathisch,was die viele schnell wechselnden Szenarien einfach unrealistisch machen. Es fehlt einfach das Gefuehl, Szenen die Interesse erwecken. Man geht in den Film rein, erwartet Grosses und kommt mit voelliger Leere wieder raus. Eher anstrengend als unterhaltsam.

Bin auch kein Freund dessen...

Zu VIEL Sex?

Wenn man nur Sex in Filmen sehen will, guckt man nen anderes Genre. In Filmen will ich ne ordentliche Handlung und nicht nur Eyecatcher.

Sowas macht man doch selber :D

Also ich finde den Film gut, weil auch wenn er ein bisschen verwirrend ist, stehe ich auf die Geschichte! AUßerdem ist Robert ein guter Schauspieler den ich sehr mag! :) Great film Robert!