Traumberuf Sport?

50-Sekunden-Lauf-Hacks

Du findest immer Gründe, warum du nicht joggen gehen möchtest, willst aber doch irgendwie günstig fit werden? Und wenn du dich mal überwindest, ärgerst du dich über nervige Kleinigkeiten? Mit unseren acht Life-Hacks findest du garantiert keine Ausrede mehr, dich vor dem Work-out zu drücken und erleichterst dir das Leben.

12. August 2016 - 13:39
SPIESSER-Autorin Oriella.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
Oriella Offline
Beigetreten: 13.10.2015

8 Sekunden

Bastel dir einen praktischen Handyhalter, indem du den Zehenteil einer Socke abschneidest und die Socke dann über deinen Arm ziehst. Jetzt musst du nur noch die Hälfte der Socke nach oben umstülpen und du kannst dein Handy sicher verstauen.

13 Sekunden

Bei stinkenden Schuhen hilft Backpulver oder Natron. Einfach in den Schuh streuen und einwirken lassen, das Natriumcarbonat vergrault den Geruch.

23 Sekunden

Check die App „Zombies, Run!“ aus. Bei dem interaktiven Hörbuch spielst du einen Überlebenden in einer Zombiestadt und musst immer wieder Sprints hinlegen, um zu entkommen. So wirst du spielerisch dazu motiviert, laufen zu gehen und vor allem durchzuhalten.

28 Sekunden

Statt deinen Schlüssel dauerhaft in der Hand zu halten, ziehe ihn durch deine Schnürsenkel, wenn du deine Schuhe bindest. So geht dir auch beim Sprinten sicher nichts verloren.

31 Sekunden

Zieh deine Laufkleidung schon am Abend vorher an und schlafe darin, der erste Schritt ist damit schon getan.

40 Sekunden

Such dir Musik heraus, die genau zu deiner Laufstrecke passt, zum Beispiel über rockmyrun.com. Höre vor allem Musik, die einen hohen Beats-pro-Minute-Wert (BpM) hat, nachprüfbar auf songbpm.com. Studien zeigen, dass sportliche Betätigung dadurch weniger anstrengend wirkt.

45 Sekunden

Verabrede dich mit Freunden zum Laufen oder erzähle anderen davon, dass du laufen gehen wirst, so wird sozialer Druck endlich mal nützlich.

50 Sekunden

Und das Wichtigste: Übernimm dich nicht. Egal wie sportlich du mal sein willst, du wirst klein anfangen müssen. Laufe kurze Strecken und steigere dich langsam.

Text: Renée Theesen
Teaser: Anja Nier

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Zwei Kommentare
  • Zu Tipp 50: Du solltest am Anfang vor allem langsam laufen. Zwar könntest du das Gefühl haben, dass du zu Fuß schneller bist, oder Angst, dass dich jemand zu Fuß überholt, ABER der Sprung von einem auf das andere Bein ist eben auch anstrengender und verbraucht trotz allem mehr Kalorien.

  • Die App klingt echt gut! :D Muss ich mal probieren :)

Mehr zum Thema „Traumberuf Sport?
  • Onlineredaktion
    Traumberuf Sport?

    Mit drei Schlägen pro Sekunde zu Olympia

    Olympische Luft durfte der 23-Jährige Tom schon schnuppern. Doch dieses Jahr will der Kanute es in Rio de Janeiro allen beweisen.

  • MissFelsenheimer
    Traumberuf Sport?

    „Ich habe keine Höhenangst, eher gesunden Respekt“

    Seit ihrem fünften Lebensjahr ist Tina Wasserspringerin. Heute trainiert sie 28 Stunden pro Woche, um bei Olympia bestmöglich abzuschneiden.

  • MissFelsenheimer
    Traumberuf Sport?

    „Für Olympia
    arbeite ich hart“

    Jenny springt seitdem sie 16 Jahre alt ist. Bisher hat sie schon mehrere Titel eingeheimst und internationale Luft geschnuppert. Doch damit nicht genug: Die Dreispringerin fährt dieses Jahr zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro.

  • MissFelsenheimer
    Traumberuf Sport?

    Bretter, die die Welt bedeuten

    In zwei Jahren möchte der amtierende U16-Schach-Weltmeister Roven gerne Großmeister sein und es irgendwann unter die 50 besten Spieler der Welt schaffen. Dafür spielt er heute zwei bis drei Stunden Schach pro Tag. 

  • MissFelsenheimer
    Traumberuf Sport?

    „Sport ist nicht mein Lieblingsfach“

    Patricia ist gerade Mal 15 Jahre alt und schon Deutsche Meisterin. Doch damit nicht genug: Die Nachwuchsvolleyballerin will irgendwann einmal in der Nationalmannschaft spielen und zu Olympia fahren.

  • p.at.ponyhof
    Traumberuf Sport?

    Sportskanonen gesucht!

    Zu klein, zu groß, zu irgendwas für eine Profikarriere im Sport? Macht nichts! Mit diesen Berufen klappt’s mit der sportlichen Laufbahn auch ohne viel Bewegung.