Titelverteidiger

Abgehört: Janice

Sie sieht aus wie eine jüngere Version von Kelly Rowland und erinnert musikalisch an Emeli Sandé. Die schwedische Songwriterin und Sängerin Janice lanciert am 2. Februar ihr langersehntes Debütalbum „Fallin' Up“. Mit nur 23 Jahren beweist die talentierte Schwedin, dass Pop, Soul und R'n'B mit elektronischen Beats vereint werden können und sich daraus sowohl Balladen als auch Songs mit Club-Charakter erzeugen lassen.

12. Februar 2018 - 09:05
SPIESSER-Autorin Noe_SB.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
Noe_SB Offline
Beigetreten: 05.10.2017

Bevor ich das Intro laufen lasse, weiß ich nicht, was mich erwartet. Der Monolog, der einen bedrückenden Unterton mit sich trägt, packt mich direkt in eine vertraute Sphäre. Und da wusste ich noch nicht, welch spannende musikalische Reise auf mich warten würde. Die Ruhe vor dem Sturm. Denn die anfänglich desolate Lage wird rasch durch ein starkes musikalisches Ensemble von Trompeten, elektronischen Klängen und Gitarrenriffs übertönt, die den inneren Kampf gegen das dunkle Ich umso mehr dramatisieren. „Black Lies“ handelt von Selbstzweifel und dem Glauben an eine falsche Identität. Ähnlich handelt die Debütsingle von Janice aus dem Jahre 2016 „Don't need to“, die damals vom schwedischen Radiosender P3 als einer der besten Songs des Jahres 2016 gekürt wurde.

In einer großen Familie aufgewachsen, umgeben von Liebe und Vertrautheit, entwickelte die Songwriterin schon in jungen Jahren ein enormes Interesse an musikalische Größen wie Whitney Houston oder Michael Jackson. Ihre Eltern, die sie als sehr ausdrucksstarke Personen beschreibt, spielen in ihrem musikalischen Dasein eine wichtige Rolle. Als ihr Vater sie an der Musikhochschule Kulturama einschrieb, legte er gleichzeitig den Grundstein ihrer Karriere im Musik-Business. Nach der Ausbildung und Findung als Künstlerin im Tensta Gospel Choir folgte die Solo-Karriere. Jahre später das erste Album.

Beat für Beat rekonstruiert Janice wichtige Phasen ihrer bisherigen Existenz und lässt uns die Höhen und Tiefen des Lebens bis in die kleinste Note fühlen. „Answer“ ist hierbei der Tiefpunkt der Reise: Eine emotionale Widmung an ihren verstorbenen Vater. In dieser herzzerreißenden Ballade wirkt ihre Stimme im Vergleich zu anderen Tracks mehr in den Vordergrund versetzt und zerbrechlich. Der Versuch eines Gesprächsaufbaus mit dem Jenseits und die Bitte nach Erklärungen berühren. Und das auf unerklärliche Weise. Schon die ersten Pianoklänge gehen so tief unter die Haut, dass man spüren kann, wie Janice damals der Boden von den Füßen weggezogen wurde.

„Fallin' up“ ist ein wandelndes Werk, das aufzeigt, wie schnell sich im Leben alles ändern kann. Als würde man innerhalb dieser musikalischen Minuten, geprägt von Electro R'n'B und Klavierklängen, diverse Etappen ihres Lebens durchlaufen, die nur von Beat und Takt getrennt werden, so wie die Wände eines Theaterstücks einzelne Szenen räumlich und zeitlich teilen. Als wäre man selbst Protagonist in dieser musikalischen Autobiografie. Ein bittersüßer Tanz mit dem Leben.

Ohrwurm: „Black Lies“
Hinhörer: „Don't know if I'll Ever Be“, „Queen“, „Answer“
Album in drei Worten: Zwiespalt, Melancholie, Neuanfang
Passt zu: einem Tanz mit dem alten Ich
Erinnert an: Emeli Sandé

„Fallin Up“

VÖ: 02.02.2018
Label: Four Music

 

 

 

Text: Noelia Sanchez-Barón
Bildmaterial: Pressematerial

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ersten Platz sichern und jetzt einen Kommentar schreiben!
Mehr zum Thema „Titelverteidiger
  • VeryMary94
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger:
    Madsen

    Auf den Punkt gebracht, bodenständig und trotzdem lyrisch sind die Texte von Madsen. Der Sound: unvergleichlich. Das Cover des neuen Albums: genial. Das neue Album: geil. SPIESSER-Autorin Marie hat Sebastian Madsen telefonisch auf einem Parkspaziergang begleitet und erfahren, was hinter dem neuen

  • Onlineredaktion
    Titelverteidiger

    Festivalkalender

    Mal klein, mal groß, mal um die Ecke und mal weiter weg: Einiges davon, was im Sommer an der Festivalfront so ansteht, haben wir hier für euch gesammelt. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, dafür aber mit der tollen Möglichkeit, Festivaltickets abzusahnen.

  • Leamarie25
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Jarle Skavhellen

    Es fühlt sich an wie ein gemütlicher Nachmittag, an dem man bei einem Tee mit einem guten Freund in der Küche sitzt und stundenlang über die Welt redet. Der norwegische Singer-Songwriter Jarle Skavhellen schafft mit seinem Debütalbum eine ganz besondere Stimmung, ohne viel TamTam,

  • nicohaji
    Titelverteidiger

    Abgehört: Paul Kalkbrenner

    Nach einer langen Pause meldet sich Paul Kalkbrenner mit frischen Techno-Sounds zurück. Das Ergebnis ist ein erstaunlich ehrliches Album – ohne viel Schnickschnack. SPIESSER-Autor Nico hört gerne hin.

  • I'mSimon
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Middle Kids

    Middle Kids? Für viele von euch vermutlich musikalisches Neuland. Warum das Trio einen Ausflug nach Australien wert wäre, weiß SPIESSER-Praktikant Simon.

  • Valentina Schott
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Yan Wagner

    In seinem zweiten Album nimmt uns Yan Wagner mit auf eine Zeitreise – aber nicht in die Zukunft, wie man es angesichts der futuristischen Klänge des Titelsongs denken könnte, sondern in die Jazz- und Popszene der 70er und 80er Jahre.

  • VeryMary94
    Titelverteidiger

    Pogo zu Akustikmusik: Monsters of Liedermaching

    Die Monsters sind auf Tour durch Deutschland. Eine Band, viele Gitarren, mehrere Stimmen und viele Stile aber vor allem – ganz viel Humor. SPIESSER-Autorin Marie besuchte ein Konzert der sechs liedeslustigen Typen und ging komplett begeistert nach Hause.

  • Lea Sophie
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Ego Super

    Ego Super sind auf großer Mission! Ab 20. April wollen die drei Diplom-Psychologen Daniel, Pit und Xaver mit ihrem Album „Ego Politur“ musikalisch das Land therapieren. Bei SPIESSER-Autorin Lea schlägt die Behandlung bereits an.

  • Em
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    MATU

    Ein Vorort von Stuttgart, dieselbe Schule und eine Leidenschaft für Musik – das vereint die drei Jungs Mario, Max und Thomas. Schon als Schulband spielten sie immer nur deutsche Popmusik. Mit Timo und Daniel sind die Jungs nun komplett und starten mit ihrem Album „Alles was bleibt“

  • PaulausMdorf
    Titelverteidiger

    Abgehört: Bad Stream

    Wenn man einsam unter Millionen auf den Wogen des World Wide Web dahinschwebt, liefert „Bad Stream“ die perfekten Gänsehautmomente. Am 6. April erscheint das Solo-Debüt-Album des Gitarristen Martin Steer und seiner Maschinen.

  • PaulausMdorf
    5
    Titelverteidiger

    Wandeln zwischen Extremen

    Im Februar kam das neue Album von Kat Frankie „Bad Behavior“ raus. SPIESSER-Autor Paul hat sich mit ihr getroffen und über ihren außergewöhnlichen Werdegang gesprochen.

  • whityhumbuk
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Wolfgang Müller

    Drei Jahre hat Wolfgang Müller für sein neues Album „Die sicherste Art zu reisen“ gebraucht. Darin hat er einiges anderes gemacht und wird das erste Mal in seiner musikalischen Laufbahn auffallend politisch. SPIESSER-Autorin Anh hat reingehört und eine moralische Stütze

  • PaulausMdorf
    Titelverteidiger

    Abgehört: Tom Misch

    Multiinstrumentalist, Mädchenschwarm und neuer Stern am … Jazz? Pop? House? ... Rap?!–Himmel. Tom Misch hat mit 22 Jahren seinen ganz eigenen Sound gefunden, der von SPIESSER-Autor Paul als absolut hörenswert befunden wurde!

  • TheresaMarie
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört: The Boxer Rebellion

    Viel Gefühl, Melancholie und Traurigkeit: der perfekte Sound für einen Regentag, wenn man die Sonne vermisst.

  • JillTaylor
    Titelverteidiger

    Abgehört: Dita von Teese

    Sie ist eindeutig ein Hingucker. Doch ist Dita von Teeses Album auch ein Hinhörer? Diese Frage beantwortet SPIESSERin Nicole.

  • sonntagsblues
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    MGMT

    MGMT scheuten sich in der Vergangenheit nicht davor, ihre Fans mal positiv zu überraschen und auch mal zu enttäuschen. Was sie auf ihrem neuesten Album tun, verrät SPIESSER-Autorin Vivian.

  • LeoOleo
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger:
    Fritz Kalkbrenner

    Ruhig, melodiös, harmonisch, manchmal ein bisschen dramatisch: Fritz Kalkbrenners neues Album „Drown“ gleicht einer sphärischen Reise. Im Interview erzählt er SPIESSER-Autorin Leonie, was es damit auf sich hat.

  • Crocahontas
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Joshua Hyslop

    Mit melancholischen Klängen versucht der kanadische Volksmusiker Joshua Hyslop seine Hörer zum Nachdenken und Verarbeiten eigener Erfahrungen zu bewegen. SPIESSER-Autorin Virginia Miriam hat für euch in das neue Album “Echos” hineingehört und schwelgte in ihrer eigenen Traumwelt.

  • PaulausMdorf
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Felix Jaehn

    Wer sich zum Feiern in den Electro- und House-Clubs rumtreibt, dem ist Felix Jaehn bestimmt ein Begriff. Am 16. Februar kommt sein erstes selbstproduziertes Album mit insgesammt 25 Stücken raus. SPIESSER Paul hat sie gehört und für gut befunden!

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: Silbermond

    Bei den Elbufernächten in Dresden hat Silbermond massenweise Fans begeistert und bei der Gelegenheit auch gleich noch ein Album aufgenommen. SPIESSERin Frieda hat sich durch die 22 Songs gehört und hat jetzt ein paar Fragen an Sängerin Stefanie und Bassist Johannes.

  • Onlineredaktion
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Kat Frankie

    In der Berliner Musikszene ist sie schon seit einigen Jahren ein wiederkehrendes Gesicht und ihr neues Album „Bad Behavior“ bringt mal wieder wat janz Neues in die Musikbude Deutschlands!

  • Kalendermensch
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: SYML

    SYML, bürgerlich Brian Fennel, beschreibt sich selbst als Ausleber der Simplizität. Seine Musik ist allerdings alles andere als einfach. Seine Debüt-EPs: ein hochemotionales Feuerwerk an vielseitiger Musik. SPIESSER-Autor Vincent hat mit dem sympathischen Newcomer über künstlerisches

  • VeryMary94
    Titelverteidiger

    Abgehört: Tim Hart

    Was auf die Ohren bedeutet bei Tim Hart auch gleich was auf´s Herz! Der Australier berichtet akribisch über das profane Leben und was es so spannend macht. SPIESSERin Marie findet´s richtig gut.

  • breakfastatspiesser
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört: Rosemary & Garlic

    Wer gern Spotify-Playlists mit den „schönsten Songs“ anhört, ist vielleicht schon unbemerkt über sie gestolpert: Rosemary & Garlic. Um das Folk-Duo mal genauer unter die Lupe zu nehmen, hat Rebekka für euch in ihr Debütalbum reingehört.

  • breakfastatspiesser
    5
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: DONOTS

    Sie sind laut, sie sind direkt und sie verstecken sich nicht: Die Jungs der Punkrockband „DONOTS“ bringen im Januar ihr neues Album „Lauter als Bomben“ raus. Im Interview mit Bandmitglied Jan-Dirk hat Rebekka erfahren, was es mit einem Kniebiss und einem Kreissägenunfall auf sich hat.

  • freedy.beedy
    5
    Titelverteidiger

    Jung und Dynamisch!

    Unsere SPIESSERinnen Frieda und Rebekka haben das Killerpilze Konzert in Dresden besucht und anschließend Frontsänger Jo mit Fragen über die Tour gelöchert.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    SMS-Interview mit: Tom Walker

    Support von „The Script“ und „Hurts“, Veröffentlichung der ersten eigenen EP: Dieses Jahr ist das Jahr für den britischen Sänger Tom Walker. Im SMS-Interview hat ihm SPIESSERin Rebekka das eine oder andere, bisher unbekannte Detail entlockt.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    Abgehört: Michael Patrick Kelly „iD“

    Er ist Teil der Kelly-Family und trotzdem außergewöhnlicher Solo-Artist: Mit sechs neuen emotionalen Songs knüpft Michael Patrick Kelly in der Extended Version seines Albums „iD“ an. SPIESSER-Redaktionspraktikantin Rebekka hat sich das Gesamtwerk angehört.

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: Prinz Pi

    Prinz Pi ist bekannt für seine melancholisch-eloquenten Texte, die Message gibt es straight und mit freshen Beats serviert. In seinem neuen Album „Nichts War Umsonst“ erwartet euch ein musikalisches Resümee einer zwanzigjährigen Rapkarriere.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: LINA

    Bekannt von KIKA und „Bibi und Tina“: Lina Larissa Strahl hat ein Album voller Lebensfreude und rockigen Beats in Petto. Vorab durfte SPIESSERin Rebekka schon mal reinhören und hat die junge Sängerin im Interview ausgefragt.