SPIESSER Community

Anti-Konsum: Ein Selbstversuch - Teil 2

SPIESSER.de-Autorin Annika wagt den Selbstversuch: einen Monat ohne Shoppen, Luxus und Genuss. Mal sehen, ob sie in Woche zwei noch genauso optimistisch ist.

14. September 2010 - 17:19
von SPIESSER-Autorin Meentje.
Noch keine Bewertungen
Meentje Offline
Beigetreten: 08.05.2009

Hier gehts zum ersten Teil von Annikas Antikonsum-Selbstversuchs-Bericht.

Vor einem halben Jahr, zu der Zeit meines Schulabschlusses, lernte ich, dass sich Prüfungsphasen positiv auf den Inhalt meines Portemonnaies auswirken. Bis auf Kaugummi (ja, eben genau diesen tollen mit der Drei-Sekunden-Geschmacks-Explosion) und Zeitschriften für das Alternativprogramm war da nicht viel, was große Löcher in mein Budget hätte reißen können.

Verdienen

Nach dieser Woche weiß ich, dass Ferienjobs in etwa die gleiche Wirkungsweise besitzen. Aufgrund meines (wagemütigen? blauäugigen? bekloppten?) Planes, nicht(s) zu konsumieren, trifft es sich vorzüglich, dass ich von morgens früh bis 14 Uhr beschäftigt bin. Und zwar damit kleine Kinder mit Endlosschleifen Mensch-ärgere-dich-nicht bei Laune zu halten oder zoffende Jungs davon abzubringen, sich einander Fußbälle an den Kopf zu donnern. Mein Job in der Kinderferienbetreuung lenkt mich den ersten Teil des Tages ab und macht mich für den zweiten Teil müde. Glaubt mir, bis Feierabend bohrt sich nicht ein Gedanke, der sich auch nur im Entferntesten um Klamotten, Kitsch und Kirschbonbons dreht, durch meine Großhirnrinde. Insofern hilft mir der Job, bei dem ich Geld verdiene, auch noch dabei, Geld zu sparen. Klingt komisch, ist aber so.

Verzichten
Malfarben statt MACbook? Ist das tatsählich der richtige Weg? Foto: Karl-Heinz Laube, pixelio.de

Andererseits muss ich daran erinnern, dass der hauptsächliche Hintergedanke meines Selbstversuches gar nicht der ist, möglichst viel Geld zu sparen. Netter Nebeneffekt, aber nicht das Ziel. Ich will ja im Grunde versuchen, meine Gefühle des „Wollens-aber-nicht-Kaufens“ wahrzunehmen und abseits von Befriedigung durch Konsumieren, ein einfacheres, aber sinnvolles Leben führen.
Nun, man kann sich darüber durchaus streiten, ob die siebte runde MauMau wirklich hätte sein müssen. Hierbei war der springende Punkt aber meine, teilweise ausgereizte Geduld für Kinderspiele und nicht die Sinnfrage. Trotzdem halte ich es für um Welten wichtiger, den Zwergen in der Gruppe den Tag zu verschönern, Kreisspiele zu machen und Rasseln aus Papprollen zu basteln, als mir den zwölften roten Nagellack zu kaufen.

So weit , so sinnvoll.

Verbannen

Irgendwie widerstrebt es mir aber doch, meinem Bruder vorzuschlagen, seinen geliebten PC zu verkaufen, um mit mir Blumenketten zu basteln. Auch mein Auto, das Handy und die CDs würde ich nicht missen wollen. Wäre das aber nicht der logische nächste Schritt? Handelt es sich eigentlich auch um Konsum, einen Computer zu benutzen, der gut und gerne fünf Jahre auf dem Buckel hat? Das Internet muss ja bezahlt werden ...

Ihr seht, ich gerate in Zwickmühlen. Müsste man sich von Errungenschaften trennen, die das Leben im 21. Jahrhundert nicht nur erleichtern, sondern im Grunde erst ermöglichen? Würde mich das tatsächlich glücklich und zu einem besseren Menschen machen? Multimedia, Mischbatterien, Muckibude ... Was würde der Verzicht bedeuten?

Verschieden
Aussteigervisionen machen Stress, nicht glücklich. Foto: Stebchen, pixelio.de

Ganz ehrlich, die Idee, als völliger Aussteiger zu leben, macht auch mich nicht selig, sondern stresst. Der Plan mich dem Überfluss und Markenwahn zu entsagen, bleibt bestehen. Ich bin aber nicht bereit, meinen Status als Westeuropäerin deshalb aufzugeben, im Wald zu hausen und Regenwasser zu sammeln. Und seien wir ehrlich: Zwischen zwölf verschiedenen Rottönen und Regenwasser-Recycling liegt ein Riesenunterschied. Ob der während der nächsten Woche bereits zu schrumpfen beginnt? Was passiert, wenn mein Job zu Ende ist und der Zeitschriftenvorrat aus der Bibliothek schwindet?

Ich werde sehen. Ich werde schreiben. Ihr werdet lesen.

Teaserbild: Rainer Sturm, pixelio.de

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Fünf Kommentare
  • nein tu ich nicht! ehrlich. das ist sogar irgendwie extrem cool :) du stehst zu dir und sagst nein

  • Ich zücke den Hut, verbeuge mich und stehe staunend vor dir. Aber ich glaub', ich könnte das nicht. Ich bin leider ein echtes Konsumopfer, obwohl ich z.B. mein Klamottenshoppen schon sehr runtergeschraubt habe. Ich schaff' es zwar, beim abendlichen Weggehen auch mal nicht so auf die monetäre Pauke zu hauen, aber mal ehrlich - einfach ist es nicht. Ich könnte mir auch für den Anfang mal zwei Wochen oder so als Anti-Konsum-Manifest vorstellen, aber tolle Sache was du da machst! Halt' durch ;)

  • @ aluni:

    Ja, du hast recht, ich war in der Anfangseuphorie ein bisschen zu radikal. aber keine Angst, mein PC steht noch rum und auch sonst lebe ich nicht in einer hütte.
    Ich glaube, ich wollte in dem Artikel gar nicht ausdrücken, dass ICH jetzt ganz tatsächlich den Schritt gehe, mich von bereits liebgewonnenen sachen zu trennen, sondern stelle ich mir die frage, ob das der nächste schritt wäre. frägt sich nur in welcher richtung.

    @ missluna:

    Dankeschön=)
    aber, hältst du mich jetzt für völlig panne, wenn ich sage, dass ich keinen Tropfen Alkohol trinke?

    Tja..soweit von mir für heute.. Ich hatte heute übrigens Bergfest. Der 15. ist rum!!

  • und vorhandenes wegwerfen sind zwei verschiedene Dinge. Versuch doch lieber, erst mal das eine durchzuhalten. Das zweite ist eh nicht besonders sinnvoll. Es geht ja nicht darum, völligen Stillstand zu erreichen und keinen Spaß mehr zu haben.

  • Meiner Meinung nach kommt einem Entsagen der Entwicklung (Internet, Elektronik generell...) einem Ausschluss aus der Gesellschaft gleich. Dass ist doch fast so, wie wenn man auf Alkohol verzichtet, da wird man (leider) auch sofort als Außerirdischer abgestempelt. Aber Respekt für dein Durchhaltevermögen (nicht nur in Bezug auf Anti.Konsum, sondern auch in der Kinderferienbertreuung ;) )

Mehr zum Thema „SPIESSER Community
  • AvengerBatin
    SPIESSER Community

    rechtliche Gehör

    Vor Gericht hat jedermann Anspruch darauf, vor Gericht angehört zu werden. Dieses „rechtliche Gehör" wird gemäß Art. 103 GG geregelt und ist somit als Grundrecht geschützt. In der Praxis bedeutet das Recht auf rechtliches Gehör, dass vor Gericht dem Betroffenen Gelegenheit

  • Absolem
    5
    SPIESSER Community

    Wie ich neulich mein Fahrrad verschenkte

    Hassan ist ein sozialer Mensch. Das sagt nicht nur seine Frau, das merkt man auch, wenn er einmal ins Reden kommt und nicht mehr aufhören kann. Er lacht und gestikuliert, um der Dolmetscherin irgendetwas zu erklären; was, das weiß ich nicht. Denn Hassan und ich sprechen nicht dieselbe Sprache.

  • Schokoballerina
    SPIESSER Community

    Wo ist denn nun die Zielfahne?

    Vorhang zu, die Show ist vorbei und der Vorbereitungsstress Vergangenheit. Nein ich rede nicht von meiner letzten Ballettauffürhung, sondern von meinem Schulleben. Ab jetzt. die Erinnerungen vom Abiball sind noch ganz frisch, bin ich frei und kann mit meinem Leben anstellen was immer ich möchte.

  • Frau Frostig
    SPIESSER Community

    Bildungsenthusiasten unter sich

    „Bildung ist der Kraftstoff unserer Zukunft“, mit diesen Worten eröffnete Luka Mucic, Finanzvorstand SAP und Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar, den ersten EduAction Bildungsgipfel in Mannheim und Heidelberg. Vom 01. bis 02. Juli widmeten sich hier

  • Der Mann den Sie Pfirsich Nannten
    5
    SPIESSER Community

    Drrrrrr Drrrrrr – that’s the sound of da police

    Auch, wenn ich nicht die Hände in die Hosentaschen stecken kann, weil diese bereits belegt sind, schlendere ich bemüht lässig durch Berlin-Moabit. Dann ein Vibrieren in der linken Hosentasche. Im Kopf arbeite ich kurzschlussartig mögliche vergessene Termine, mögliche amouröse

  • lea58
    SPIESSER Community

    Jugendliebe: Für immer oder immer wieder?

    Mit 13 schon den ersten Freund? Und dann auch noch von der einzig wahren Liebe sprechen? SPIESSER-Praktikantin Lea hat dazu einiges zu sagen.

  • Pamina96
    SPIESSER Community

    Das Leben ist ein Abenteuer

    Unter uns gibt es diejenigen, die leidenschaftlich gern Kajak fahren, Felswände in den Bergen hochklettern oder mit dem Motorrad durch die Gegend brausen. Diese gelten als die Action-Fans, die in ihrer Freizeit verwegen jede Herausforderung annehmen und das Abenteuer lieben. Sie haben ein spannendes

  • Pamina96
    SPIESSER Community

    Unser ganz persönliches Happy End

    Wie wir alle wissen, ist das Leben nicht immer ein Wunschkonzert. Nein, das ist es wirklich nicht. Wie oft gucken wir uns Hollywoodfilme an, an deren Ende die letzte Schlacht geschlagen ist und die Liebe über die Widerstände triumphiert. Der kühne Prinz findet seine wunderschöne

  • Sandra_boe
    SPIESSER Community

    Alle machen Yoga, keiner geht mehr Tanzen

    Habt ihr jetzt auch einen Ohrwurm von Materias "Kids"? Herzlichen Glückwunsch genau das war mein Plan. Nein, im Ernst. Meine Konversationen mit meinen Freunden laufen in letzter Zeit ungefähr so ab: "Wollen wir uns nachher noch treffen und weggehen?" "Nee du, ich muss noch dies oder das machen."

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Community

    Rocken bis der Prof kommt

    Mit rund 17.000 Einwohnern gehört die Hochschulstadt Mittweida eher zu den beschaulichen Studienorten. Doch während des jährlich stattfindenden Campusfestivals wird die Stadt in Mittelsachsen zum Hotspot für junge, laute und geile Musik. Am 21. und 22. Juni geht das Festival bereits

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Community

    So baut ihr einen Artikel auf SPIESSER.de

    Ihr seid SPIESSER.de! Unsere Community lebt von euch und euren Texten. Damit ihr künftig auch keine Probleme mehr habt, eure Artikel hier zu veröffentlichen, haben wir für euch eine kurze Anleitung zusammengestellt.

  • lea58
    4
    SPIESSER Community

    Auffallen ist out!?

    „Ich bin genau deiner Meinung!“ oder „Das sehe ich ganz genauso wie du!“ sind Sätze, die SPIESSER-Praktikantin Lea tierisch auf den Geist gehen. Mal ehrlich: Habt ihr keine eigene Meinung?

  • MichaelKruse
    SPIESSER Community

    Wenn Europapolitik auf Jugend trifft

    Mit einer modernen Version der Europahymne „Freude schöner Götterfunken“ wurde vergangenen Freitag in Straßburg das Europäische Jugendevent (EYE) eröffnet. Mit ihm beginnt ein Sommer, der für die Europäische Union mit der Abstimmung zum EU-Austritt in Großbritannien

  • SPIESSER Community

    Vor Gericht sind alle Menschen gleich? Von wegen!

    Von Gina-Lisa mag man halten, was man will. Vor Gericht sollte das aber keine Rolle spielen. Eine Vergewaltigung wird durch einen schlechten Ruf nicht zu einvernehmlichem Sex. Und auch ein kurzer Rock, blondes Haar oder große Brüste machen aus einem Nein kein Ja!

  • Oriella
    SPIESSER Community

    Mein halbes Jahr als SPIESSER

    Französisch und Germanistik studierst du? Und was willst du später mal damit machen? Wenn ich jedes Mal einen Euro für diese Frage bekäme, müsste ich sie mir selbst nicht mehr stellen. In meiner Zeit als Redaktionspraktikantin beim SPIESSER habe ich eine Antwort auf diese Frage

  • Susi_Th
    4.913045
    SPIESSER Community

    Werde freier Mitarbeiter bei SPIESSER!

    Du hast Freude am Schreiben, Fotografieren und an der Videoproduktion? Du bist kreativ, neugierig und verlässlich? Dann werde doch freier Mitarbeiter fürs Heft, SPIESSER.de, für unsere Sonderpublikationen oder gleich für alle zusammen!

  • lea58
    SPIESSER Community

    Brief an... Idealbilder

    Wer ist nicht genervt von dem ständigen Erwartungsdruck? SPIESSER-Praktikantin Lea hat genug von den Oberfächlichkeiten und wendet sich in einem Brief an die Idealbilder.

  • FlorianKel
    5
    SPIESSER Community

    YouTube-Deutschland –
    Ein Kommentar

    SPIESSER.de-User FlorianKel ist genervt und enttäuscht von einer Video-Plattform, auf die er eigentlich große Stücke hält. Die Videos, die aktuell auf YouTube Millionen Klicks generieren, dienen keinem anderen Zweck mehr. Was ist da nur los? Flo muss seiner schlechten Laune Luft machen.

  • Individuot
    SPIESSER Community

    TLV <3

    Ein Auslandsjahr in Israel: SPIESSER-Autorin Polina hat sich ihren Traum erfüllt, hat das Land und seine Bewohner lieben gelernt. Auch Terroranschläge gehören zu ihrem Alltag dort.

  • AlinaSonnefeld
    SPIESSER Community

    Rosa Schuhe

    AlinaSonnefeld über Rollenklischees und wie sie heute darüber denkt.

  • LinaFi
    SPIESSER Community

    Es ist Zeit. Zurück.

    Wo ist nur die Zeit hin? Das fragt sich auch SPIESSER-Autorin Lina in ihrem Gedicht.

  • Oriella
    SPIESSER Community

    Wie man eine Filmkritik schreibt

    Weltweit erscheinen mehr als 6.000 neue Kinofilme pro Jahr. Um sich in diesem Dschungel besser zurechtzufinden und wirklich sehenswerte Filme von Trash zu unterscheiden, gibt es Filmkritiken. Doch wie schreibt man so einen Text eigentlich am besten? Dieser Frage gingen 20 deutsche und französische

  • nicohaji
    SPIESSER Community

    #DieAnstalt in die Primetime des ZDF!

    Schließt euch an! Mehrere Tausend Menschen fordern es bereits! Sie wollen die meistgesehene und ausgezeichnete Satiresendung des ZDF in der Primetime sehen. Unterschreibt und Teilen! Jeder kann mitmachen - jede Stimme zählt!     Worum gehts?

  • Kalendermensch
    SPIESSER Community

    Brief an... das Geld

    Knete, Moneten, Kohle – es gibt viele Synonyme für Geld. Und weil heute quasi nichts mehr ohne Geld funktioniert, hat SPIESSER-Autor Vincent einen Brief an das Zahlungsmittel geschrieben – umsonst versteht sich.

  • FlorianKel
    5
    SPIESSER Community

    Ein neues Instrument lernen, kostenlos und wann immer du willst!

    Etwas neues lernen, das du nie bereuen wirst hört sich erstmal genial an. Was ist aber, wenn du dies komplett kostenlos und wann immer du willst umsetzten kannst?! Genau das habe ich mir mit einem Freund zusammen überlegt, während wir zum Training fuhren.

  • Sandra_boe
    SPIESSER Community

    Jaja, verliebt und so

    Okay, zugegeben, wir sind alle jung und haben noch so einiges vor uns. Wenn alles gut läuft, dann werden wir alle noch die Liebe unseres Lebens finden. Eher später als früher, denn wir sind ja schließlich die Generation Beziehungsunfähig. Zumindest wenn man Blogger Michael Nast

  • MarlonJungjohann
    SPIESSER Community

    Take me to Paris

    Ein fünftägiges Pfingstwochenende - viel Zeit. Warum nicht gerade diese freien Tage in Paris, dem Quell der Schönheit, verbringen und sich verzaubern lassen vom Glanz der Metropole?   Irgendwann ist es an der Zeit! Die Nähe innerhalb Europas muss ausgenutzt werden für

  • einfallslos95
    SPIESSER Community

    Familie Elster Nr 2

    Elstern

  • Pamina96
    SPIESSER Community

    Was alles in uns steckt

    Mein Lehrer in der 8.Klasse erzählte mir und meinen Klassenkameraden immer wieder voller Begeisterung eine kleine Geschichte. Es ging darin um eine kleine Vogelart, deren Namen ich schon lange vergessen habe, von der ich aber noch weiß, dass sie gerade mal so groß sein soll, dass sie

  • Pamina96
    SPIESSER Community

    Kleine Dinge, die den Tag schöner machen

    Sehen wir uns mal einen Strauß Blumen auf dem Wohnzimmertisch an: Sie haben keinen besonderen Nutzen, sondern stehen einfach nur da und erfreuen uns mit ihrem Anblick. Wir sehen zu, wie sie Tag für Tag immer mehr aufblühen, bis sie letztendlich verwelken.