Härtetest

"Atmen. Zielen. Schießen."

Wer bitte geht freiwillig schießen? SPIESSER-Autorin Thuy hat sich dem Härtetest unterzogen und sich als Schützenkönigin in spe versucht. Von Haltungsfragen, Konzentrationsangelegenheiten und Seniorenklassen.

27. Mai 2014 - 12:53
SPIESSER-Autorin hâmincess.
Deine Bewertung bewertet mit 4 5 basierend auf 1 Bewertungen
hâmincess Offline
Beigetreten: 17.02.2014

Aufgeregt stehe ich vor dem Schild am großen, sandgelben Schützenhaus in Leipzig Thekla. „BRAUCHTUM. HOBBY. SPORT.“, steht da geschrieben an der Wand. Ich suche die Tür nach der Klingel ab. Mir schwirren tausend Dinge durch den Kopf: Ein Fuchs im Robin Hood-Stil springt durch den Wald, schießt mit Pfeil und Bogen um sich und ist Beschützer der Hungrigen. Heute werden sicherlich keine Füchse durch den Wald hopsen, wie einst im Disney-Klassiker, zumindest nicht mit Pfeil und Bogen.

Hier stehe ich also und weiß nicht, was mich auf der anderen Seite des Gebäudes erwartet. Vom Vogelschießen hab' ich Mal gehört, aber ich bin eigentlich nicht so scharf drauf, auf meine Flatterfreunde zu zielen. Mir wird ganz mulmig. Apropos Schießen: Wie gefährlich das ist, muss mir niemand sagen.

Was man alles mit einem Gewehr anrichten kann, weiß ich aus den Nachrichten. Mit leichten Bauchschmerzen gehe ich es an: Ich will herausfinden, inwiefern ein Schützenverein tatsächlich für Brauchtum, Hobby und Sport steht, so wie es die Wand verspricht.


Zielen, schießen, Zehn. Geht doch!

Es kann losgehen. Eine junge Frau führt mich durch das Haus, in dem alles traditionell aus Holz ist. Dann stehen wir auf der Zehn-Meter-Anlage. Vorsitzender und dreimaliger Schützenkönig Bernd Köth überreicht mir ein Luftgewehr, weist mich in die Grundregeln ein und zeigt, wie es aussehen soll. Seitliche Schrittstellung. Feste Haltung. Einatmen. Ausatmen. Zielen. Schießen. Zehn treffen. Gewehr absetzen. Entspannen. Klingt doch ganz einfach. Ich nehme schon mal die richtige Haltung ein. Moment mal, dieser winzige Punkt in der Mitte der Zielscheibe soll die Zehn sein? „Genau, der Durchmesser des Kreises ist ungefähr einen halben Millimeter groß“, reagiert Herr Köth. Die Scheibe wird per Seilzug-Automat nach hinten gezogen. In der Zwischenzeit schraubt mein Trainer ein metallenes, eckiges Etwas hoch. Darauf kann ich den Lauf des Gewehrs abstützen. „Normalerweise müsstest du ohne Ablage schießen. Die ist eigentlich nur für die Älteren gedacht. Die Seniorenklasse“, fügt er hinzu. Brauch' ich nicht, denk' ich mir und hebe das Gewehr von der Ablage.

Wums! Die Gravitationskraft arbeitet gegen mich und zieht den Lauf nach unten. Mit etwas Schwung setze ich den Lauf wieder auf. Konzentration. Ich schaue durch eine kleine Scheibe und visiere den Mittelpunkt an. Zehn Meter können ganz schön lang sein. Ausatmen. Schon wieder ist der Punkt weg. Ich suche ihn erneut. Okay, jetzt bloß nicht Luft holen. Ich führe meinen Zeigefinger langsam zum Abzug. Peng!

Ich zucke zusammen. Was, schon vorbei? „Der Schuss ist schon erfolgt, bevor du richtig abgedrückt hast“, meint Bernd Köth. Wir holen die Zielscheibe wieder ein und mein Blick schweift über die Ringe auf der Suche nach einem Treffer. Nichts.


"Ist ja noch schwerer als das Gewehr!"

Als könnte er meine Gedanken lesen, überreicht er mir das geladene Gewehr: „Nochmal?“ Ich greife nach dem Gewehr und begebe mich in Position. Herr Köth verbessert meine Armhaltung und weiß, je länger man das Ziel anvisiert, umso wackliger wird man. „Es sollte eine Sache von Sekunden sein“, rät er mir. Okay, zweiter Versuch. Es wird ganz still um mich herum. „Bereit? Zielen, schießen, zehn!“ Ich schaue durch die Scheibe, ziehe meine Arme fest an mich ran und versuche den Punkt zu visieren. Da! Der Punkt! Peng! Die Scheibe wird über die Seile wieder eingeholt. „Eine Neun! Schon fast eine Zehn. Gut gemacht!“
 

„Was wünscht man sich eigentlich vor einem Wettkampf?“, will ich wissen. Bernd Köth klopft mir auf die Schulter und sagt: „Gut Schuss! Und bei wichtigen Wettkämpfen werden die Gewehre des Schützen von jemand anderem zum Startplatz getragen.“ An der Wand hängen Schützenscheiben mit allen möglichen Motiven. Eine riesige Tafel fällt mir ins Auge. „Königshaus“ steht drauf. „Das ist eine Chronologie der Schützenkönige und -königinnen sowie -prinzen und -prinzessinnen.“ Schützenprinzessin Thuy, denke ich. Das wäre was!

Der Tag geht zu Ende. „Dafür, dass du das noch nie gemacht hast, warst du ziemlich gut. Komm ruhig öfter mal vorbei.“ Als ich ihm zum Abschied die Hand gebe, ist mein rechter Arm vom Gewicht des Gewehrs noch etwas angespannt.


Ob Thuy bald auch mit im Königshaus
sitzt?

Das Königshaus ist durch Bernd Köth Tradition geworden. Auch sein Vater war schon Schützenmeister: BRAUCHTUM.

Die älteren Herren treffen sich auch heute noch gerne zum Kaffee. Das Alter spielt keine Rolle: HOBBY.

Wer fleißig trainiert, der schafft es bis ganz nach oben und wird vielleicht irgendwann mal Schützenkönig von Deutschland: SPORT.

Am Ende des Tages wird mir klar, beim Schützenverein geht es nicht ums Rumballern, sondern um Konzentration, Zielgenauigkeit und Ruhe. Vielleicht zieht es mich irgendwann mal wieder hierhin.

Text: Thuy Duong Nguyen
Fotos: Norbert Neumann

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt!
Mehr zum Thema „Härtetest
  • VeryMary94
    Härtetest

    Blackout, Nostalgie und Eselsbrücken

    Vorfreude ist fehl am Platz. Ich sitze Punkt 11 Uhr an einem Tisch in der Sonne und schreibe eine Zehnte-Klasse-Abschlussprüfung, nachdem ich die Schulbank zuletzt vor fünf Jahren gedrückt habe. Das kann doch nur schiefgehen.

  • PaulausMdorf
    Härtetest

    Wie die Ratte im (Sport-)Labor

    Was sonst nur Hochleistungssportler oder Reha-Patienten über sich ergehen lassen, hat SPIESSER- Autor Paul am eigenen Leib getestet. Im Bewegungslabor des Gesundheitssportvereins Leipzig wurde er selbst zur Laborratte. Und Paul, wie hat sich das angefühlt?

  • freedy.beedy
    4
    Härtetest

    VR-dammt realistisch

    Vom Hochhaus springen, mit Walen schwimmen und Zombies bekämpfen sind nicht unbedingt die alltäglichen Beschäftigungen von SPIESSERin Frieda. Aber in der F-Society Leipzig konnte sie das alles in der virtuellen Welt testen. Wie real sich das wirklich anfühlen würde, hat sie allerdings

  • Henk Marzipan
    5
    Härtetest

    Schere, Kleber, Wut

    Er verabscheut Schleifchen, Glitzer ist ihm zuwider und bei Origami kriegt er Brechreiz. Nein, es geht nicht um den Grinch, sondern um SPIESSER-Redakteur Henric, der sich dem ultimativen Härtetest stellt: Basteln.

  • ronja.lustig
    Härtetest

    Angekommen? Denkste!

    Stell dir vor, in deiner Heimat herrscht Krieg und du machst dich deshalb auf den Weg, der dich nach Deutschland führt. Bis du hier aber wirklich ankommst, musst du ein paar Hindernisse bewältigen. Wie diese aussehen und welche Schritte zu einem Asylverfahren gehören, erklärt SPIESSERin Ronja.

  • Philipp Frohn
    Härtetest

    Durchblick im Parteiendschungel

    Schwarz, rot, grün…wo soll man bloß in wenigen Wochen sein Kreuz machen? Zur Auswahl stehen insgesamt 63 Parteien und politische Vereinigungen – sieben von ihnen haben eine gute Chance, am 24. September ins Parlament gewählt zu werden. SPIESSER-Autor Philipp hat für

  • SPIESSER.Falk
    5
    Härtetest

    Wenn sich Sauron den Arsch abfriert

    Für knapp fünf Monate probierte sich SPIESSER-Redakteur Falk als De-Icer auf dem Mount Ruapehu in Neuseeland aus. Ein wahrer Traumjob für jeden kälteliebenden Cowboy, aber sicher nichts für Warmduscher mit Höhenangst.

  • nicohaji
    Härtetest

    Bärendienst: Ha(a)rte Sache

    Die Pubertät ist ja so ´ne Sache: Man entdeckt seinen eigenen Körper, viele finden die erste große Liebe, die Hormone drehen durch. Und auf dem Weg vom Halbstarken zum Mann sprießen die Haare am Körper was das Zeug hält. Nun will ich es wissen. Wie sah mein Körper

  • LittleMissSophie
    5
    Härtetest

    Mahlzeit aus der Mülltonne

    Bananen, Paprika, Auberginen, Salat: Supermärkte werfen täglich tonnenweise Lebensmittel weg – das ist der Preis für die vielfältige Auswahl. Was steckt hinter dem Gerücht von frischen Lebensmitteln im Mülleimer? SPIESSER-Autorin Sophia wühlte mit zwei Freunden

  • Onlineredaktion
    Härtetest

    Du bist, was du isst – NOT!

    Low Carb, Vegan oder Paleo – fast täglich werden uns neue Ernährungstrends, die das eigene Leben revolutionieren sollen, in den Medien oder im Bekanntenkreis angepriesen. Doch wie alltagstauglich ist dieser Diätenwahnsinn? Und was bringt‘s? Wir haben für euch den Härtetest

  • LeonSeyock
    Härtetest

    Augen auf und durch!

    Ein bisschen Gruseln macht Spaß. Aber auch dann, wenn es hart auf hart kommt? Für unseren Härtetest hat SPIESSER-Autor Leon all seinen Mut zusammengenommen und sich in die untote Welt von „The Walking Dead“ begeben.

  • Henk Marzipan
    5
    Härtetest

    Tough, Tougher,
    Tough Mudder

    „Tough Mudder“ 2016 – das wahrscheinlich härteste Rennen der Welt. Schlamm, eiskaltes Wasser, meterhohe Hindernisse, tausende Teilnehmer. Wie hoch sind da die Überlebenschancen? SPIESSER-Autor Henric hat sich der Herausforderung gestellt.

  • Ka.thi
    4.875
    Härtetest

    Überleben will
    gelernt sein

    Wie Leonardo di Caprio als Hugh Glass in „The Revenant“ durchs Gestrüpp robben und sich von Insekten ernähren – geht das? SPIESSER-Autorin Katharina hat bei einem zweitägigen Survival-Training genau das ausprobiert. Ein Härtetest.

  • dezemberistin
    5
    Härtetest

    Baking Bread

    Nichts Gutes passiert nach zwei Uhr morgens? Glatt gelogen. SPIESSER-Autorin Susanne tauscht Schönheitsschlaf gegen Backschürze und entdeckt die wahren Helden der Nacht.

  • annaweigelt
    Härtetest

    Alles Müll, oder was?

    Ein Leben ganz ohne Müll – ist das machbar? Inspiriert von einer vierköpfigen Familie, die in einem Jahr nur ein Gurkenglas voll Müll ansammelte, wagt SPIESSER-Autorin Anna den Selbstversuch.

  • happy.hippie60
    5
    Härtetest

    Ab geht die Luzie!

    Was gibt es im Winter Schöneres, als einen schneebedeckten Berg runterzurodeln? Aus Schneemangel saß SPIESSER-Autorin Anne jedoch seit ein paar Jahren nicht mehr auf einem Schlitten. Für den SPIESSER-Härtetest hat sie sich jetzt sogar auf einem Rennrodel-Schlitten in den Eiskanal gestürzt.

  • daish
    5
    Härtetest

    Spiel mit dem Feuer

    Brände löschen und Leben retten – Feuerwehrmann zu werden war auch der Kindheitstraum von SPIESSER-Autor Adrian. Für den SPIESSER-Härtetest kam er richtig ins Schwitzen und musste glatt gerettet werden.

  • Henk Marzipan
    Härtetest

    Mal so richtig ins Gras beißen!

    Minus zwanzig oder plus dreißig Grad – das ist dieser nicht näher definierten „Citybootcamp-Spezies“ egal. Wie früher Soldaten für den Kriegseinsatz trainiert wurden, so trainiert heute auch der gemeine Großstädter. Denn fit sein in der City ist angesagt.

  • Mimi_the_first
    5
    Härtetest

    Mal zum Horst machen

    Mit abgedroschenen Sprüchen sammeln Amateure wohl eher Körbe als Nummern. Wie das mit dem Flirten klappt, durfte SPIESSER-Autorin Mona von einem echten Profi lernen. Ein Härtetest, der nur halb so peinlich war wie erwartet, dafür doppelt so lustig.

  • CarlosVomDach
    Härtetest

    Als Spargeltarzan
    in Beelitz

    Saisonfinale? Höchstens in der Bundesliga! Die Spargel-Saison nimmt jetzt erst richtig Fahrt auf. Gourmets und Freunde der deutschen Küche freuen sich gleichermaßen auf das Sommer-Gemüse schlechthin. Wie der Spargel vom Acker auf den Teller kommt, hat SPIESSER-Praktikant Niklas in

  • JanD
    5
    Härtetest

    ... und eins und zwei
    und Grand-Plié

    Tutu, Rosa und ein bisschen rumhüpfen – typisch Ballett? SPIESSER-Autor Jan hat sich zwar nicht ins kurze Röckchen gezwängt, aber fein die Füßchen aufgestellt. Ein echter Härtetest?

  • Alex-Milli
    Härtetest

    Wenn die
    Welt noch schläft

    Wenn der erste Schnee Einzug hält, ist er zur Stelle. Der Winterdienst rückt aus, wenn andere noch schlafen. Dass man dafür nicht nur nachts raus muss, sondern auch bei Minustemperaturen ins Schwitzen kommt, hat SPIESSER-Autor Alexander am eigenen Leib erfahren. Ein Härtetest

  • Paolo L.
    5
    Härtetest

    Fliegen will gelernt sein

    Wir haben sie wieder, die Jahreszeit, in der Frauen und Männer mit zwei Brettern unter den Füßen Berge herunterspringen. SPIESSER-Autor Paolo war schon als kleines Kind von fliegenden Skisportlern beeindruckt. Ob der Sport so gefährlich ist, wie er aussieht? Ein Härtetest in den Bergen.

  • AlexVirtuell
    5
    Härtetest

    Ich esse Menschenschleim

    Sie sind ihm in Stadien begegnet und haben mit ihm gelitten. Sie haben ihm zugewunken und mit ihm posiert: Maskottchen faszinierten SPIESSER-Autor Alexander schon immer. Ob der Job schwer und undankbar oder doch spaßig ist, fand er am eigenen Leib heraus und schlüpfte dafür in den Körper

  • Ben Edikt
    Härtetest

    Ich schweige, also bin ich.

    Was passiert, wenn man sein Smartphone mal für eine Weile beiseite packt? Wie fühlt es sich an, wenn man abgeschottet von allem Gewohnten allein ist? Das sollte SPIESSER-Autor Benedikt im Schweigekloster für uns herausfinden. Ob er danach noch mit uns gesprochen hat? Ein stiller Härtetest.

  • Stadt.Ei
    4.666665
    Härtetest

    Rangelei auf Rollen

    Es gibt genau zwei Dinge, die SPIESSER-Autor Christian in seiner Schullaufbahn versuchte zu vermeiden: Schulhofrangeleien und Sportunterricht. Fünf Jahre nach seinem letzten Schultag soll er nun auf eine eigenartige Symbiose aus beidem treffen: Roller Derby. Ein Vollkontaktsport, bei dem sich Frauen

  • JulesGriffin
    5
    Härtetest

    Stolz geht, Schmerz bleibt

    Poledance ist DER Fitnesstrend – vor allem für Frauen. SPIESSER-Autor Julius ist kein Mann von der Stange und kein Fan von Geschlechterklischees. Deshalb wagt er sich auf unbekanntes Tanzstudio-Terrain und wird dabei bitter vom eigenen Körper enttäuscht.

  • Lina
    5
    Härtetest

    Kinderspiel?

    Für die einen ist es der Traumjob schlechthin, für andere der Vorhof zur Hölle. Aber wie schwer ist es, Kinder beruflich zu bändigen und zu bespaßen? Lina hat es ausprobiert und sich als Erzieherin in einer Kindertagesstätte erprobt.

  • K.rieger
    5
    Härtetest

    Kai geht Cheer-leiden

    Was aus der Ferne betrachtet immer so elegant aussieht, ist in Wirklichkeit harte Arbeit: das Cheerleaden. SPIESSER-Autor Kai hat für euch den Härtetest gemacht und festgestellt, dass Fliegen eigentlich nur elegantes Fallen ist.

  • Downtowngirl
    Härtetest

    Einmal Sturzflug und zurück

    Kann das gutgehen? SPIESSER-Autorin Kathrin versucht als blutiger Anfänger ein Flugzeug zu landen. Gar nicht so einfach! Panikattacken sind da programmiert.