Anzeige
Schwerpunkt

Auf und davon!

Das letzte Schuljahr steht an und du bist noch nicht sicher, wie es danach weitergeht? Dann ist eine Sprachreise mit ESL – Sprachreisen genau das Richtige für dich! Ob kombiniert mit einem Praktikum oder einem Freiwilligendienst – Informiere dich, welche Möglichkeiten es mit ESL gibt!

18. Januar 2017 - 14:57
SPIESSER-Redakteur Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Online
Beigetreten: 25.04.2009

Die Welt bereisen, neue Kulturen kennenlernen, einfach mal was Neues sehen – davon träumen viele und nach dem Schul- oder Uniabschluss bietet sich die perfekte Möglichkeit, um diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Doch nicht nur die Welt wartet auf dich – bei einem Auslandsaufenthalt kannst du auch deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern und das kommt im Lebenslauf immer gut an! Bei ESL gibt es verschiedene Wege für ein Abenteuer im Ausland.

Bei einem Gap Year-Programm von ESL – Sprachreisen kannst du sowohl einen Sprachkurs machen, als auch anschließend beispielsweise ein Praktikum. Und nur weil es „Gap Year“ heißt, muss das Ganze nicht ein Jahr dauern – die Reisedauer kannst du flexibel gestalten und zum Beispiel „nur“ für ein halbes Jahr ins Ausland gehen, um die Wartezeit bis zum Semesterbeginn sinnvoll zu nutzen.

Jedes Gap Year ist bei ESL mit einem Sprachkurs verbunden, der entweder als Intensivkurs oder als Standardkurs gebucht werden kann. Die Kurse finden in dem jeweiligen Land statt und geben dir Sicherheit bevor du dann ins „richtige“ Abenteuer startest. Wie wäre es danach zum Beispiel mit einem Praktikum vor Ort im Marketing oder einem Freiwilligenprogramm im Bereich Umweltschutz? Je nachdem für welches Land du dich entscheidest, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten deinen Auslandsaufenthalt zu gestalten.

Entdecke die ganze Welt

Neben der Verbesserung der Sprachkenntnisse gibt es auch noch die Chance, verschiedene Sprachexamen im Rahmen der Sprachkurse abzulegen. Je nachdem welche Sprache und welchen Sprachkurs du wählst, kannst du zum Beispiel den TOEFL (Test of English as a Foreign Language) oder das Cambridge Examen ablegen. Solche Sprachexamen sind nicht nur ein riesen Pluspunkt in deinem Lebenslauf – sie sind vor allem wichtig, wenn du später einmal im Ausland studieren möchtest, denn viele Unis fordern diese Sprachnachweise als Zugangsvoraussetzung für internationale Studiengänge.

Zudem bietet ESL – Sprachreisen eine große Auswahl an Reisezielen an. Von Nord- und Südamerika über Europa bis nach Australien und Neuseeland kannst du mit ESL die ganze Welt entdecken. Und wenn dir ein Land oder eine Region nicht ausreicht, hast du bei ESL auch die Möglichkeit, zwei Ziele in einem Gap Year zu kombinieren. Wie wäre es zum Beispiel zuerst mit einem Englischkurs in London und dann einem Spanischkurs mit anschließendem Praktikum in Barcelona – Klingt gut, oder?

Neue Sprache, neue Kulturen, neue Freunde

Ein Gap Year ist besonders sinnvoll, wenn nach dem Schulabschluss noch nicht ganz klar ist, mit welchem Studium oder welcher Ausbildung es weitergehen soll. Die „Bedenkzeit“ kannst du so sinnvoll nutzen und Erfahrungen sammeln, die dich selbstständiger, mutiger und welterfahrener machen. Denn du verbesserst nicht nur deine Sprachkenntnisse, sondern kannst in verschiedene Branchen reinschnuppern und erste Arbeitserfahrungen sammeln. Als Kirsche auf der Sahnetorte bekommst du auch einen Eindruck von fremden Kulturen, erweiterst deinen Horizont und lernst neue Freunde aus aller Welt kennen.

 

ESL-Informationstage
Du hast Lust auf ein Abenteuer im Ausland? Dann komm doch bei einem der ESL-Informationstage vorbei! Wo und wann diese sind, was es noch für Möglichkeiten gibt und alles rund um dein Gap Year findest du auf der Webseite von ESL sowie auf der Facebook-Seite.

 

Text: Franziska Gradl
Bilder: ESL Sprachreisen

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt!