SPIESSER Community

Autokopfstand

SPIESSER-Autorin Julia fährt schon seit ein paar Jahren, hat den feindlichen Straßenverkehr aber bisher unfallfrei überstanden. Und das ist verdammt gut so, denn vor dem heutigen Tage hätte sie auch absolut keine Ahnung gehabt, wie man einen Autokopfstand heile übersteht. Jetzt weiß sie's...

23. September 2007 - 12:52
SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Ist euch eigentlich klar, was alles passieren kann, wenn ihr euch nicht richtig anschnallt? Ich zitiere mal den freundlichen, aber doch sehr direkten Herrn vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat in Halle 1: "Wenn du Glück hast, haut der Gurt dir volle Lotte auf den Magen. Dann landet dein Frühstück auf dem Amaturenbrett - aber das ist ja nicht so schlimm." Na ja, wie ma's nimmt. Aber es geht weiter: "Oder er haut dir auf die Blase. Wenn du Glück hast, machst du dir in die Hose." Und wenn nicht? "Sobald die Blase halb voll ist, platzt sie." Das Spielchen geht weiter: "Wenn du Glück hast, merkt der Notarzt das gleich und operiert dich. Wenn nicht, kann das auch tödlich enden."

Wenn ich richtig blödes Pech habe, schneidet der Gurt mir die Halsschlagader auf, was eine total ekelhafte Vorstellung ist, aber wohl tatsächlich relativ häufig passiert.

Gut, der Mann hat mich überzeugt, ab sofort den Gurt immer schön fest zu ziehen. Das Dumme ist nur, dass selbst den größten Streber-Anschnallern noch so viel passieren kann: Armbruch bei Glück, Genickbruch bei Pech, Tod durch Lasterreifen bei Unachtsamkeit.

Deshalb durchlaufe ich jetzt mal so einen Autokopfstand, um für den Ernstfall geübt zu sein. Ich steige in ein Auto, das von einem riesigen Gerät auf den Kopf gedreht wird. Mir fällt mitten in der Drehung auf, dass ich mir eigentlich gar nicht so wirklich vorstellen kann, dass der Gurt mich überhaupt hält, dass ich nicht der Schwerkraft folgen und direkt auf den Kopf knallen werde. Aber für eine Panikattacke ist es eh zu spät und außerdem gucken mir zu viele Menschen zu, als dass ich jetzt noch brüllen könnte: "Stop, ich will das nicht!" Außerdem habe ich einen journalistischen Auftrag zu erfüllen.

Die Angst ist natürlich unbegründet. Das Auto steht Kopf und ich sitze im Autosessel - verkehrtrum zwar, aber immerhin. Und jetzt? Der Verkehrssicherheitschecker nähert sich meinem Fenster. "Jetzt kannst du den Gurt nicht lösen, weil der Zug zu groß ist. Wenn ich ihn dir aufschneiden würde, würdest du auf den Kopf fallen und dir das Genick brechen." Der Mann ist der geborene Pädagoge! "Du kannst dich mit den Händen an der Decke abstützen, aber dann musst du dein ganzes Kampfgewicht von 45 Kilo halten." - Danke, aber ich nehme keine Komplimente entgegen, wenn ich auf dem Kopf stehe! - "Das würde ich dir auch noch zutrauen. Aber du brauchst ja eine Hand, um den Gurt zu lösen und dann würde dir der andere Arm wegbrechen." Deshalb stemme ich meine Füße rechts und links vom Lenkrad gegen das Auto und habe dabei wirklich ernsthafte Angst um mein Genick. Aber ich bringe die Knie erfolgreich zum Kopf und rolle mich ins Auto ab (die falsche Seite könnte zu Tod durch Lasterreifen führen, s.o.). Sieht garantiert extrem peinlich aus, funktioniert aber.

Geschafft. Ich torkele ein bisschen verpeilt aus dem Auto, bekomme aber zur Aufmunterung noch einen tröstlichen Satz mit auf den Weg: "Na ja, die Chancen stehen 80 Prozent, dass du das im Ernstfall nicht hinkriegst, weil du sowieso bewusstlos bist. Aber wenn doch, weißt du jetzt Bescheid!"

Text und Foto: Julia Karnahl

Dir gefällt dieser Artikel?

Mehr zum Thema „SPIESSER Probefahrt
  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Wie verhältst du dich in kritischen Verkehrssituationen?

    Es gibt Situationen, die beim Autofahren gefährlich werden können – die eigene Unaufmerksamkeit, nicht genügend Abstand oder glatte Oberflächen sind nur einige davon. Wie du dich in solchen Situationen richtig verhältst, kannst du in diesem Test herausfinden und beim Fahrsicherheitstraining

  • Em
    5
    SPIESSER Probefahrt

    Das gute Auto

    Wer mit einem Elektroauto unterwegs ist, schont nicht nur die Umwelt, sondern auch sein Gehör – denn das Auto ist komplett lautlos. SPIESSER-Autorin Ema hat bei einer Probefahrt weitere Vorteile entdeckt und Wilfried Porth, den Personalvorstand der Daimler AG, ein paar Fragen gestellt.

  • Laura...
    SPIESSER Probefahrt

    Berauscht hinterm Steuer

    Egal, ob LSD, Cannabis oder Alkohol – Drogen vernebeln die Sinne. Wer sich so berauscht hinters Lenkrad setzt, der bringt Leben in Gefahr – seines und das anderer. SPIESSER-Autorin Laura wollte es genau wissen und hat für euch getestet, wie es sich anfühlt unter Drogeneinfluss Auto zu fahren.

  • MRKiam
    3
    SPIESSER Probefahrt

    Öko-Hase oder Macho-Hirsch?!?

    Wir testen den neuen Golf GTE, schon bevor es ihn zu kaufen gibt. Warum? Weil wir es können und weil der GTE verspricht ein Umweltschoner zu sein – trotz 204 PS unter der Haube!

  • Little Miss Wonder
    4.666665
    SPIESSER Probefahrt

    Oldie unter Strom

    Der Klimawandel schreitet unaufhaltsam voran. Was wir dagegen tun können? Zum Beispiel umweltfreundlich Auto fahren. SPIESSER-Autorin Annika hat eine Probefahrt unternommen – in einem Fahrzeug der ganz besonderen Art.

  • Individuot
    SPIESSER Probefahrt

    Simulation als Aufklärung

    Erschreckend viele junge Autofahrer steigen trotz Aufklärungskampagnen alkoholisiert hinters Steuer. Nun hat sich der Autohersteller Ford dazu ein Programm überlegt, was stärker wachrütteln soll. SPIESSER-Praktikantin Polina war beim Fahrtraining dabei und erklärt euch, was dahinter steckt. 

  • fraenk
    4
    SPIESSER Probefahrt

    Mitfahrverlegenheit - SPIESSER Probefahrt mit dem VW Polo

    Frank fährt von Mainz nach Münster. Als Mitfahrgelegenheit. Fünf Leute 300 Kilometer in einem VW Polo.

  • Holm Kräusche
    5
    SPIESSER Probefahrt

    Ein bisschen Frieren: Die SPIESSER-Probefahrt

    Holm und Khaled wollen im Sommer nach Spanien ans Meer. Testhalber geht‘s im Opel Agila zum Badeurlaub an die Ostsee. Im Februar!

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Die SPIESSER-Autobiographie von Max Herre

    Autos und Motorräder sind oft mehr als bloße Fortbewegungsmittel. Für SPIESSER erinnern sich Promis an Wege und Wagen. In dieser Ausgabe: Max Herre, Musiker und Produzent.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Die SPIESSER-Autobiographie von Olaf Schubert

    Autos und Motorräder sind oft mehr als bloße Fortbewegungsmittel. Für SPIESSER erinnern sich Promis an Wege und Wagen. In dieser Ausgabe: Olaf Schubert, Musiker und Betroffenheitslyriker.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Heul doch, Motor! - Probefahrt mit dem Seat Ibiza

    Im schnittigen Seat rauscht Julian, 24, über die kurvigen Pisten Ibizas.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    In Rot über die Straße - SPIESSER-Probefahrt mit dem Toyota Aygo

    Auf nach Holland! Hanna, 18, lockt den Toyota Aygo aus der Reserve. - SPIESSER-Autoren zücken ihren frisch erworbenen Führerschein und testen fahrbare Untersätze.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Stutzen beim Zapfen - SPIESSER-Probefahrt mit dem Fiat Panda

    Knuffig, brav und gar nicht gefräßig: Till, 19, entdeckt seine Liebe zum Fiat Panda und verdankt ihm sein neues Hobby - den Zoo.

  • Onlineredaktion
    5
    SPIESSER Probefahrt

    Feierfox - die SPIESSER-Probefahrt

    Jetzt haben sie mir den Fox vor die Tür gestellt. Mitten in Bayern, im beschaulichen Weilheim. In gelb steht er vorm Haus meiner Eltern, ich skeptisch daneben. Sieht auch nicht anders aus als ein Lupo, denk ich mir.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Hemmt und Schlüpfer. SPIESSER Probefahrt.

    SPIESSER-Autoren zücken ihren frisch erworbenen Führerschein und testen fahrbare Untersätze Hubraum, Drehmoment interessiert uns nicht. Wir wollen wissen: Wie kann ich meine Freunde beeindrucken und wo krieg ich die Melonen unter.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Probefahrt

    Bund der Betriebenen: Unser erstes Auto

    Jugendliche, angezapft! SPIESSER bittet Philipp, Kristin und Olivervmit ihrem ersten eigenen Auto an die Tanke. Dort tönen sie über ihre Beziehung zu den Karren.