Brief an …

Brief an ... Das Landleben

SPIESSER-Autoren schreiben Briefe, diesmal wendet sich Laura an das Landleben und weiß: Bald ists vorbei!

16. Juli 2011 - 10:36
von SPIESSER-Autorin Laura..
Noch keine Bewertungen
Laura. Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Liebes Landleben,

du begleitest mich nun schon 17 lange Jahre. Von Geburt an lebe ich in einem 2000-Seelen-Dorf in der baden-württembergischen Provinz, in einer ruhigen Straße, wo ich ohne Bedenken Fahrrad fahren lernte und früher mit Nachbarskindern herumtobte. Mit genügend Platz für einen großen Hasenstall hinter dem Haus, einer großen Wiese gegenüber. Ein schöner Ort um Kind zu sein also – viel Platz um in der Natur zu spielen, der persönliche Spielplatz mit Schaukel und Rutsche lag im eigenen Garten. Gedanken um viel Verkehr oder leicht zu verärgernde Nachbarn waren mir fern.

Doch je älter ich werde, desto weniger begeistern mich deine Vorzüge. Großer Garten? Der schöne See zum Schwimmen im Sommer? Die Oma nur zwei Straßen weiter?

Egal! Ich fühl mich eingeengt und merke immer mehr, was du mir nicht bieten kannst. Die Liste ist lang – kein Kino und keine Shoppingmeile um die Ecke, kein Kulturvergnügen und erst recht kein Nachtleben. Auch das öffentliche Verkehrsmittelnetz ist mau. Ständig ist man auf die Gnade der Eltern angewiesen, die einen zum Bahnhof fahren oder um Mitternacht bei Freunden abholen sollen.

Was ist mit Leuten, die sich weder im örtlichen Sportverein, der Blasmusikkappelle oder der Narrenzunft beheimatet fühlen? Die ihre Freitagabende nicht bei Tischkicker im muffigen Keller der Landjugend verbringen wollen? Die lässt du eiskalt im Stich! Du „beglückst“ uns vielmehr mit tratschenden Nachbarn, die allein bei einem Auto mit ausländischen Kennzeichen vor Müllers Haus in wilde Spekulation verfallen. Und sich über die Ehekrise der Schmidts den Mund zerreißen. Ich sehne mich nach Trubel und einer Prise weite Welt, du gibst mir Beschaulichkeit und Kleinkariertheit. So zieht es mich in die Ferne, zum Schreibworkshop nach Berlin oder für eine Rundreise auf den Balkan.

Doch ich weiß auch: Unsere gemeinsamen Tage sind gezählt. Die letzten Sommerferien stehen vor der Tür, im September beginnt das letzte Schuljahr. Dann werden wir getrennte Wege gehen und ich ich werde mich hoffentlich für ein Freiwilliges Soziales Jahr nach Berlin oder ins europäische Ausland verabschieden. Das wird mir so langsam bewusst.

Und auch wenn ich dich oft verflucht habe – ich werde dich irgendwie auch vermissen. Die lauen Grillabende auf der Terrasse, die entspannten Nachmittage mit Freunden am Badesee, unbeschwert sein mit viel Eiscreme. Sogar die Dorffeste mit ihrer schlechten Musik, die meistens doch noch als vergnügliche Abende enden...

Vielleicht sieht man sich ja mal wieder, vielleicht auch nicht,
Laura

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Vier Kommentare
  • Wie das doch auch allzu gut kenne. Von Stille und Beschaulichkeit über Dorftratschen und die eingeschworenen Vereine hin zur Langeweile...
    Ich bin auch 17 Jahre alt und wie oft hab ich mir gedacht, dass mich alles nervt und ich gerne in der Stadt wohnen würde. Allerdings kenne ich nur das Landleben und ich bin mir nicht sicher, ob es mir in der Stadt letztendlich besser gefallen würde. Natürlich könnte man schnell ins Kino, sich im Cafè ums Eck auf einen Cappuccino treffen, etc. aber ob mich das glücklich machen würde? Könnte ich wirklich ohne die ganzen Wiesen und Feldwege um meinen Ort leben? Ich gehe so gerne spazieren oder fahre Fahrrad, was auf dem Land sicherlich schöner ist. Es gibt so viele Argumente einerseits und andererseits.
    Irgendwann möchte ich -wenn auch nicht allzu lange- in der Stadt leben. Doch letztendlich sollen meine Kinder auf dem Land aufwachsen und dort möchte ich auch meinen Lebensabend verbringen. In meinem eigenen Garten umringt von duftenden Blumen und mit meinem Gemüsebeet.

    Grüße an alle Ländler,
    Julia

  • wie wahr, wie wahr ...

  • Also wenn ich mit der Schule fertig bin will ich auch raus aus dem kleinen Dorf ;) Aber ich glaube Berlin wäre mir auf Dauer zu groß :)

  • Du sprichst meine Gedanken aus... ;)

Mehr zum Thema „Brief an …
  • VeryMary94
    Brief an …

    Hallo, meine liebe Sackgasse!

    Ich nehme an, so eine Ansprache wundert dich, und ich muss zugeben, zu der Einsicht dahinter kam ich auch nicht leicht. Früher habe ich gedacht, dass du das Schlimmste bist, was mir je passieren könnte. Aber jetzt habe ich eine andere Meinung: Dank dir, meine Sackgasse, habe ich vieles über

  • VeryMary94
    Brief an …

    Liebes Russland, ...

    Gastautor Ivanuschka* schreibt an Russland, seine Heimat, die er schweren Herzens verlassen muss.

  • VivElla
    Brief an …

    Liebe (deutsche) Sprache

    SPIESSER-Autorin Viv sinniert über die deutsche Sprache.

  • Onlineredaktion
    Brief an …

    Liebes Flüchtlingskind, ...

    SPIESSER-Autorin Patricia wendet sich in ihrem Brief an ihren Schützling.

  • Schokoballerina
    Brief an …

    Brief an… meine Essstörung

    Eine anonyme Autorin über Mut und Kontrolle.

  • KlarO
    Brief an …

    Brief an ... HIP

    Ein Brief an HIP, die hypothetische SPIESSER-Partei.

  • nicohaji
    Brief an …

    Brief an ... Stephen Hawking

    Ein Dankesbrief, eine Trauerrede, ein Abschiedsbrief an einen genialen Wissenschaftler.

  • Alaniel
    Brief an …

    Brief an ... H&M

    SPIESSER-Autorin Annika ist der Modekette H&M gegenüber zweigespalten.

  • Lil
    Brief an …

    Brief an... den Schweiß

    Autorin Lilly freut sich in den seltensten Fällen über Schweiß, weiß ihm dann aber auch etwas Gutes abzugewinnen.

  • Helen16
    Brief an …

    Brief an...1984

    Unsere Überwachungstechnik hat die Science-Fiction längst überholt. Google und Co. bestimmen unsere Meinungen... oder etwa doch nicht? SPIESSERin Helen schreibt an das Dystopiejahr 1984...

  • Little Miss Wonder
    Brief an …

    Brief an… meinen Körper

    Liebe Augen, Finger, Füße, Muskeln, Beine, Sehnen und und und… mit anderen Worten: Lieber Körper!

  • Em
    Brief an …

    Brief an...
    die Prokrastination

    „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe ... Ach, Mist! Das war wohl wieder nix. SPIESSERin Ema über die Hassliebe zur Prokrastination.

  • Valentina Schott
    Brief an …

    Brief an...
    Den (Sc-)Heißkleber

    SPIESSERin Valentina widmet ihren Brief dem Heißkleber.

  • k0librix
    Brief an …

    Brief an ... den Migrations-
    hintergrund

    SPIESSERin Alexandra widmet ihren Brief ihrem Migrationshintergrund.

  • schneewibchen
    Brief an …

    Brief an meine Wahlbenachrichtigung

      Liebe Wahlbenachrichtigung,   vor ein paar Wochen habe ich dich aus dem Briefkasten gefischt. Du bist meine Berechtigung zur Wahl, meine Berechtigung zur Mitbestimmung in Deutschland. Seitdem hängst du an meiner Pinnwand, wirst von Notizzetteln und Einkaufslisten umrahmt und wartest

  • pippi.langstrumpf
    Brief an …

    Brief an ...
    Die Erstwähler

    Das erste Mal zur bei einer Wahl die Stimme abgeben. Für manche von euch ist es dieses Jahr soweit, bei der Bundestagswahl. SPIESSERIN-Astrid hat einen Brief an alle neuen Erstwähler verfasst.  

  • Badbobby666
    Brief an …

    Brief an ...
    das Fernweh

    Fast alle von uns plagt es im Alltag regelmäßig, das Fernweh. Bei SPIESSER-Redakteur Tom scheint das nicht so zu sein. In einem Brief versucht er seinen entfernten Bekannten endlich dazu zu bewegen ihm mal einen Besuch abzustatten.

  • jennifer
    Brief an …

    Brief an ...
    die Pickel

    Sie sind klein, sie sind fies und man wird sie kaum los. Die Rede ist von den Plagegeistern der Pubertät: den Pickeln. SPIESSERin Jenni kann sie echt nicht mehr sehen und lässt ihrem Frust in ihrem Brief freien Lauf.

  • MissCuriosity
    Brief an …

    Brief an ...
    den Like-Button

    Wenn Freunde sich nicht mehr mögen, ist das meistens traurig. Mona verabschiedet sich in ihrem Brief jedoch von einem sehr schlechten Freund – von dem Like-Button.

  • Gradl mim Radl
    Brief an …

    Brief an ...
    die Jogginghose

    Am 21. Januar ist jährlich der internationale Tag der Jogginghose. Und ja, dieses Kleidungsstück hat es sowas von verdient einen eigenen Tag im Kalender zu haben. Findet zumindest SPIESSERin Franzi. Eine Liebeserklärung an das bequemste tragbare Stück Stoff.

  • la rana
    Brief an …

    Brief an... Silvester

    SPIESSER.de-Autoren schreiben Briefe. Dieses Mal gibt la rana Feedback an Silvester.

  • PaulausMdorf
    Brief an …

    Brief an ... Odin

    Ein bestandenes Mathe-Abi oder Frieden auf der Welt – oft wünschen wir uns Hilfe von oben. Paul hofft auf die Weisheit Odins und hat einen Hilferuf geschrieben.

  • Elektroprinzessin.
    Brief an …

    Brief an ...
    die Secondhandkleidung

    Was andere ausmisten, findet bei SPIESSER–Autorin Lara einen Platz. Sie findet: Secondhandmode ist ein Wundermittel gegen Uniformität, Sweatshops und das Pleitesein.

  • mia.
    Brief an …

    Brief an... den Herbst

    SPIESSER-Autoren schreiben Briefe. Diesmal hat mia. ein paar Takte mit dem Herbst zu reden.

  • lea58
    Brief an …

    Brief an ...
    den Neid

    Ihr kennt das: Was andere haben, wollen wir auch, was wir selbst haben, erscheint uns nicht gut genug. Neid! Lea will sich jetzt erstmal von ihm verabschieden.

  • Gradl mim Radl
    Brief an …

    Brief an ...
    das Internet

    In ihrem Brief gratuliert SPIESSER-Praktikantin Franzi dem Internet zum 25ten Geburtstag. Happy Birthday, liebes Internet!

  • FranziFranzzz
    Brief an …

    Brief an ...
    das WG-Leben

    SPIESSER-Praktikantin Franziska hat mit ihrem WG-Leben Klartext gesprochen und dabei positive und negative Seiten entdeckt – und letztendlich ihre Liebe gestanden!

  • Lena B.
    Brief an …

    Brief an ... den Muskelkater

    SPIESSER-Autorin Lena hat ihre Beziehung zum Muskelkater erst einmal auf Eis gelegt. Nun will sie einen Neustart wagen – der Versuch einer Versöhnung.

  • vickypedia
    Brief an …

    Brief an ... die
    fehlenden Worte

    „Wenn Worte meine Sprache wären“, denkt sich nicht nur Sänger Tim Bendzko, sondern auch SPIESSER-Praktikantin Victoria und hat deshalb einen Brief an die fehlenden Worte geschrieben.

  • Kirschblütenrot
    Brief an …

    Brief an ...
    die Hitzewelle

    36 Grad und es wird noch heißer. SPIESSER-Praktikantin Stephanie hat sich den langersehnten Sommer definitv anders vorgestellt. Zeit für einen hitzigen Gegenschlag.