Brief an …

Brief an...die überflüssigen Pfunde

SPIESSER-Autoren schreiben Briefe. Heute hat fortunae ein ernstes Wörtchen mit den überflüssigen Pfunden zu reden.

15. Oktober 2012 - 11:55
SPIESSER-Autorin fortunae.
Noch keine Bewertungen
fortunae Offline
Beigetreten: 29.10.2010

Sehr geehrte überflüssigen Pfunde,

zum wiederholten Mal möchte ich euch auffordern, meinen Körper zu verlassen.

Es ist euch vielleicht nicht bewusst, aber ihr stört! Ihr denkt euch wahrscheinlich, ich würde den Kampf gegen euch aufgeben? Da täuscht ihr euch. Ich lasse nicht nach, bis ihr endlich aus meinem Leben verschwunden seid und ich mich wieder voller Stolz im Spiegel betrachten kann.

Das hat alles schon vor drei Jahren begonnen. Mein Körper hat damals angefangen, auf einmal die leckere Schokolade oder die Pommes in euch zu verwandeln. Plötzlich seid ihr aufgetaucht und bleibt seitdem stur in meinem täglichen Leben.

Es gibt Momente, an denen ich euch weniger zu Gesicht bekomme und schon gedacht habe, meinen Triumph feiern zu können. Doch es sind nur Täuschungsmanöver, ihr seid noch zahlreicher geworden und habt euch noch fester an mich geklammert.


Die überflüssigen Pfunde berauben
fortunae jegliche Freude an Süßem.
Ihr habt ja keinerlei Anstand!

Wegen euch bin ich nicht mehr dieselbe, es gibt kein Bikinitragen mehr am Strand, keine Ausflüge mit Freundinnen im bauchfreien Top und anstatt der gewohnten Vier-Kugel-Eisportion esse ich doch lieber nur das kalorienärmere Sorbet. Und denkt doch einmal auch an meine Oma! Wie traurig sie immer ist, wenn ich jedes Mal „Nein“ zu ihren leckeren Fleischrouladen sagen muss. Habt doch wenigstens einen Funken Anstand!

Wegen euch glauben meine Mitbewohner, ich sei ein Vitaminenfreak, weil ich ständig mit einem Apfel oder einer Orange in der Hand durch das Haus laufe. Um die Wahrheit zu sagen, würde ich stattdessen lieber einen Kuchen verdrücken. Gerne auch mit Früchten. Selbst wenn ihr nicht so viele seid, bildet ihr trotzdem einen großen Störfaktor. Geht also bitte im Guten!

Auf Nimmerwiedersehen,

Eure fortunae

 

Text: fortunae
Bild: Adriane Gonka / www.jugendfotos.de
Grafik: Juliane Dorn

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Acht Kommentare
  • wird in dem Artikel knackig dargestellt und auf den Punkt gebracht.
    Achtung; jetzt eine Chiasmus: Die überflüssigen Pfunde verheißen wollen keine ''knackige'' Figur und das Gewicht ist auch nicht ''auf dem Punkt''.

    Und?

    Man kann auch damit glücklich werden. Kann - wohl gemerkt.
    Das Wohlbefinden ist individuell abhängig und wenn ihr euch nicht damit zufrieden geben wollt, dann auf in den Kampf!
    Aller Ehrgeiz in Ehren.

    Hierzu noch ein paar Tipps zum Loswerden der verhassten, überflüssigen Pfunde:
    Sucht euch jemanden, mit dem ihr zusammen abnehmen könnt. Das motiviert und erleichtert, denn: Geteiltes Leid ist halbes Leid.
    Lenkt euch ab, sucht euch einen neue Aufgabe, sodass ihr gar keine Zeit habt, in den Kühlschrank zu schauen.
    Und wenn alles nicht hilft und die Pfunde nach Erprobung jeder Diät noch immer da sind, dann versucht positive Seiten an euch zu finden, die euch euren Unmut über die Pfunde vergessen lassen (z.B. ''Ich bin eine prima beste Freundin'' oder ''Ich habe die letzte Prüfung super bestanden'').

    Aussehen ist nicht alles und es sei folgendes vermerkt: Schönheitsideale verändern sich mit der Zeit!
    Frauen im Mittelalter, die als schön galten, waren wohl genährt und etwas pummelig, weil das von ihrem Wohlstand zeugte. Dürre Frauen galten nicht als schön, weil sie nur arm und vom Hunger gezeichnet sein konnten.
    Nur weil heute die Medien ein Bild von superschlanken Frauenidealen widergeben, heißt das noch lange nicht, dass das der Realität entspricht. Das Erreichen makelloser Schönheit wie sie in der Vogue oder sonst wo zu finden ist, ist eine Utopie.

    Vergesst nicht, dass das die reale Welt ist.
    Etwas mehr auf den Rippen zu haben, ist okay.
    Nur darf der Gedanke daran nicht eure ganze Welt bestimmen. Sonst muss was geändert werden.

  • Hey Leute,

    ich habe vor vielen Jahren auch 10 Kilo abgenommen, dies schwangt mal auf und ab... mittlerweile habe ich mehr Streß und daher mehr Kilo´s (auch mit viel Bewegung). Hoffe es regelt sich bald wieder... nur jeder muss sich selbst wohl fühlen.

    Im Bezug auf Bikini, Leggings usw. das ist immer eine Sache, manche könnten das locker tragen und verstecken sich. Bei anderen wünscht man sich ein Zelt *hust* sorry aber manchmal ist das so. Jeder sollte sich aber realistisch begutachten. Hört sich fies an, aber geht mal in die Stadt, in die Disco oder wohin auch immer und schaut euch um. Ist da eine Person dabei, welche ihr zu 100% sein wollt? Wenn das äußerliche das einzige wäre was überzeugt an einer Person wäre dies schlimm... Ein Leben ohne sich mal was gönnen zu können ist kein Leben!

    Ich bin kein Top-Modell, dass einzige was ich beneiden würde wäre vielleicht das Konto (aber Geld allein macht auch nicht glücklich).

    Jedenfalls ist jeder selbst wie er ist und das ist auch gut so.

  • also ich hab einfach 5 stunden pause zwischen meinen mahlzeiten gelassen und abens auf kohlenhydrate dies das verzichtet, also nur gemüse und ab und zu auch mal obst gegessen. siehe da: 12 kilo in einem halben jahr und du hast recht, es lebt sich leichter! aber eigentlich ist es schade, dass es so ist, denn bei den meisten menschen (ich eingeschlossen) ist es so, dass sie sich erst wohlfühlen, wenn sie ihr wunschgewicht erreicht haben.

  • haha, mit 40 können wir uns gehen lassen :b
    spaß (-;
    aber recht hast du wohl (-:

  • Dein Aufruf, erst mit 40 abzunehmen ist gut, doch es geht beim Abnehmen (zumindest in meinem Fall) um die kostbare Lebensqualität!
    Wenn ich mein Wunschgewicht für eine Zeit lang erreicht habe, lebte es sich für mich wortwörtlich "leichter": meine Ausdauer hatte sich verbessert, die Lust wieder Shoppen zu gehen kehrte zurück und die Aufmerksamkeit des männlichen Geschlechts erhöhte sich merklich.
    Es wäre einfach schade auf diese Glücksgefühle bis 40 warten zu müssen:) Also kämpfe ich weiter und falls jemand eine sich bewehrte Methode kennt, bitte melden!!

  • Hihihi :)

  • Es sehr schwer ist, die überflüssigen Kalorien einmal zu verlieren, wenn man sie zu viel hat!
    Also genießt, wonach euch ist, aber achtet immer noch darauf, was eure Wunsch-Figur ist!
    Ich denke, jeder kann auf ein Stück mehr Kuchen verzichten, wenn man sie dafür halten kann.
    Und denkt daran: jetzt interessiert es noch viele, wie ihr ausseht! Mit 40 habt ihr dann schon euren Mann, dann könnt ihr das komplett ausnutzen und voll zuschlagen, wenn ihr wollt.
    (Soll nicht bös' gemeint sein) ;-)

Mehr zum Thema „Brief an …
  • rasolara
    Brief an …

    Brief an...den Mundschutz

    SPIESSER-Autorin Lara wendet sich in ihrem Brief an jemanden, der sie in letzter Zeit täglich begleitet hat.

  • VeryMary94
    Brief an …

    Hallo, meine liebe Sackgasse!

    Ich nehme an, so eine Ansprache wundert dich, und ich muss zugeben, zu der Einsicht dahinter kam ich auch nicht leicht. Früher habe ich gedacht, dass du das Schlimmste bist, was mir je passieren könnte. Aber jetzt habe ich eine andere Meinung: Dank dir, meine Sackgasse, habe ich vieles über

  • VeryMary94
    Brief an …

    Liebes Russland, ...

    Gastautor Ivanuschka* schreibt an Russland, seine Heimat, die er schweren Herzens verlassen muss.

  • VivElla
    Brief an …

    Liebe (deutsche) Sprache

    SPIESSER-Autorin Viv sinniert über die deutsche Sprache.

  • Onlineredaktion
    Brief an …

    Liebes Flüchtlingskind, ...

    SPIESSER-Autorin Patricia wendet sich in ihrem Brief an ihren Schützling.

  • Schokoballerina
    Brief an …

    Brief an… meine Essstörung

    Eine anonyme Autorin über Mut und Kontrolle.

  • KlarO
    Brief an …

    Brief an ... HIP

    Ein Brief an HIP, die hypothetische SPIESSER-Partei.

  • nicohaji
    Brief an …

    Brief an ... Stephen Hawking

    Ein Dankesbrief, eine Trauerrede, ein Abschiedsbrief an einen genialen Wissenschaftler.

  • Alaniel
    Brief an …

    Brief an ... H&M

    SPIESSER-Autorin Annika ist der Modekette H&M gegenüber zweigespalten.

  • Lil
    Brief an …

    Brief an... den Schweiß

    Autorin Lilly freut sich in den seltensten Fällen über Schweiß, weiß ihm dann aber auch etwas Gutes abzugewinnen.

  • Helen16
    Brief an …

    Brief an...1984

    Unsere Überwachungstechnik hat die Science-Fiction längst überholt. Google und Co. bestimmen unsere Meinungen... oder etwa doch nicht? SPIESSERin Helen schreibt an das Dystopiejahr 1984...

  • Little Miss Wonder
    Brief an …

    Brief an… meinen Körper

    Liebe Augen, Finger, Füße, Muskeln, Beine, Sehnen und und und… mit anderen Worten: Lieber Körper!

  • Em
    Brief an …

    Brief an...
    die Prokrastination

    „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe ... Ach, Mist! Das war wohl wieder nix. SPIESSERin Ema über die Hassliebe zur Prokrastination.

  • Valentina Schott
    Brief an …

    Brief an...
    Den (Sc-)Heißkleber

    SPIESSERin Valentina widmet ihren Brief dem Heißkleber.

  • k0librix
    Brief an …

    Brief an ... den Migrations-
    hintergrund

    SPIESSERin Alexandra widmet ihren Brief ihrem Migrationshintergrund.

  • schneewibchen
    Brief an …

    Brief an meine Wahlbenachrichtigung

      Liebe Wahlbenachrichtigung,   vor ein paar Wochen habe ich dich aus dem Briefkasten gefischt. Du bist meine Berechtigung zur Wahl, meine Berechtigung zur Mitbestimmung in Deutschland. Seitdem hängst du an meiner Pinnwand, wirst von Notizzetteln und Einkaufslisten umrahmt und wartest

  • pippi.langstrumpf
    Brief an …

    Brief an ...
    Die Erstwähler

    Das erste Mal zur bei einer Wahl die Stimme abgeben. Für manche von euch ist es dieses Jahr soweit, bei der Bundestagswahl. SPIESSERIN-Astrid hat einen Brief an alle neuen Erstwähler verfasst.  

  • Badbobby666
    Brief an …

    Brief an ...
    das Fernweh

    Fast alle von uns plagt es im Alltag regelmäßig, das Fernweh. Bei SPIESSER-Redakteur Tom scheint das nicht so zu sein. In einem Brief versucht er seinen entfernten Bekannten endlich dazu zu bewegen ihm mal einen Besuch abzustatten.

  • jennifer
    Brief an …

    Brief an ...
    die Pickel

    Sie sind klein, sie sind fies und man wird sie kaum los. Die Rede ist von den Plagegeistern der Pubertät: den Pickeln. SPIESSERin Jenni kann sie echt nicht mehr sehen und lässt ihrem Frust in ihrem Brief freien Lauf.

  • MissCuriosity
    2.846155
    Brief an …

    Brief an ...
    den Like-Button

    Wenn Freunde sich nicht mehr mögen, ist das meistens traurig. Mona verabschiedet sich in ihrem Brief jedoch von einem sehr schlechten Freund – von dem Like-Button.

  • Gradl mim Radl
    Brief an …

    Brief an ...
    die Jogginghose

    Am 21. Januar ist jährlich der internationale Tag der Jogginghose. Und ja, dieses Kleidungsstück hat es sowas von verdient einen eigenen Tag im Kalender zu haben. Findet zumindest SPIESSERin Franzi. Eine Liebeserklärung an das bequemste tragbare Stück Stoff.

  • la rana
    Brief an …

    Brief an... Silvester

    SPIESSER.de-Autoren schreiben Briefe. Dieses Mal gibt la rana Feedback an Silvester.

  • PaulausMdorf
    Brief an …

    Brief an ... Odin

    Ein bestandenes Mathe-Abi oder Frieden auf der Welt – oft wünschen wir uns Hilfe von oben. Paul hofft auf die Weisheit Odins und hat einen Hilferuf geschrieben.

  • Elektroprinzessin.
    Brief an …

    Brief an ...
    die Secondhandkleidung

    Was andere ausmisten, findet bei SPIESSER–Autorin Lara einen Platz. Sie findet: Secondhandmode ist ein Wundermittel gegen Uniformität, Sweatshops und das Pleitesein.

  • mia.
    Brief an …

    Brief an... den Herbst

    SPIESSER-Autoren schreiben Briefe. Diesmal hat mia. ein paar Takte mit dem Herbst zu reden.

  • lea58
    Brief an …

    Brief an ...
    den Neid

    Ihr kennt das: Was andere haben, wollen wir auch, was wir selbst haben, erscheint uns nicht gut genug. Neid! Lea will sich jetzt erstmal von ihm verabschieden.

  • Gradl mim Radl
    Brief an …

    Brief an ...
    das Internet

    In ihrem Brief gratuliert SPIESSER-Praktikantin Franzi dem Internet zum 25ten Geburtstag. Happy Birthday, liebes Internet!

  • FranziFranzzz
    Brief an …

    Brief an ...
    das WG-Leben

    SPIESSER-Praktikantin Franziska hat mit ihrem WG-Leben Klartext gesprochen und dabei positive und negative Seiten entdeckt – und letztendlich ihre Liebe gestanden!

  • Lena B.
    Brief an …

    Brief an ... den Muskelkater

    SPIESSER-Autorin Lena hat ihre Beziehung zum Muskelkater erst einmal auf Eis gelegt. Nun will sie einen Neustart wagen – der Versuch einer Versöhnung.

  • vickypedia
    Brief an …

    Brief an ... die
    fehlenden Worte

    „Wenn Worte meine Sprache wären“, denkt sich nicht nur Sänger Tim Bendzko, sondern auch SPIESSER-Praktikantin Victoria und hat deshalb einen Brief an die fehlenden Worte geschrieben.