SPIESSER Beschäftigungstherapie

Das war Lenas Leipziger Buchmesse 2019

Letzten Mittwoch wurde feierlich die Leipziger Buchmesse 2019 eröffnet und Bücherwürmer aus aller Welt strömten herbei, um ihre Lieblingsliteratur zu zelebrieren. Auch SPIESSER-Autorin Lena war auf dem Messegelände unterwegs und hat einige Eindrücke von Europas größtem Lesefest für euch festgehalten.

28. März 2019 - 14:39
SPIESSER-Autorin Lena B..
Noch keine Bewertungen
Lena B. Offline
Beigetreten: 02.02.2015

Bücherpaket gewinnen!
Buchmesse verpasst? Leselust nicht gestillt? Wir verlosen 5 Bücherpakete mit mehr und weniger aktuellen Erscheinung der Jugendliteratur. Hier geht's zum Gewinnspiel!
Aller Anfang ist schwer

Eines ändert sich nie: Den ersten Messe-Tag beginne ich immer zu spät. Erst freue ich mich wie ein kleines Kind am Weihnachtsmorgen, stehe 6 Uhr auf und plane, einen frühen Zug zum Messegelände zu nehmen. Doch dann bricht plötzlich ein Schneesturm aus oder der Frühling ein und ich muss mich entweder für alternative Anreisemöglichkeiten oder ein anderes Outfit entscheiden. Immer! Auch dieses Jahr frage ich mich zu lange, ob ich mit einem T-Shirt im März zu viel wage oder ob ich gleich noch die passenden Shorts anziehen soll und stehe schließlich erst um 10 Uhr in Halle am Bahnhof. Hier angekommen kann ich die Frage, ob ich einen Sitzplatz ergattern werde, vergessen. Ich stehe in einem Pulk aus Bücher-Nerds, bunten Cosplayern und eifrigen Fachbesuchern, die alle hoffen, wenigstens bei der übernächsten Bahn einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Auf dem Messegelände angekommen, bleibt es voll und vor allem heiß. Ich beglückwünsche mich selbst zu meinem T-Shirt, da die Frühlingssonne auf das Dach der Glashalle prallt und die Messe in ein tropisches Gewächshaus verwandelt.

Freitag: Von Schlagzeugern, Schriftstellern und Schreibanfängen

Auch wenn diese erste Beschreibung meines Morgens recht zynisch anmutet, ist es die Strapazen doch allemal wert. Gleich mein erster Programmpunkt verspricht gut zu werden: Bela B. Das Gespräch mit Deutschlandfunk Kultur ist eines der Highlights auf meiner Liste. Ich ergattere einen guten Stehplatz am Rand der Bühne und versuche die Sonne in meinem Nacken zu ignorieren, während Bela B. von seinem neuen Roman „Scharnow“ schwärmt: „Ich bin selbst mein größter Fan. Jeden Tag lese ich ein Paar Seiten“, stellt er gewohnt bescheiden fest. Und das, obwohl er ein halbes Jahr zuvor noch an der Veröffentlichung zweifelte: „Ich dachte immer, wenn es am Ende nichts taugt, dann zahle ich den Vorschuss eben zurück. Ich hab ja zum Glück eine Band, der es ganz gut geht.“ Ich lausche ihm noch eine Weile. Doch als der Rockstar in der prallen Sonne zu spoilern und mein Hirn zu schmelzen beginnt, beschließe ich die Halle zu wechseln. In der weit besser temperierten Halle 5 mache ich mich auf die Suche nach einer Gesprächsrunde der Süddeutschen Zeitung und stolpere dabei in ein Interview mit meiner Lieblingsautorin. Ursula Poznanski spricht am Droemer Knaur Stand über ihr neues Buch und ich bleibe gebannt an ihren Lippen hängen. Die Süddeutsche kann warten.

Gerade diese spontanen Änderungen machen die Messe für mich immer wieder spannend. Jedes Jahr stelle ich einen strengen Plan auf, um das Lesefest voll auszukosten. Doch dann entspricht eine Lesung nicht meinen Erwartungen oder ich habe schlichtweg Hunger und schon läuft nichts mehr nach Plan.

50 Jahre Tolkien: Der große Leipzig liest-Abend

Mein erster Messe-Tag endet zwar nicht mit einem Knall, dafür jedoch mit dem Leipziger Jugendsymphonieorchester. Im Rahmen des Tolkien-Abends in der Kongresshalle spielen die Musikschüler die Melodien aus „Der Herr der Ringe“ und versetzen alle Anwesenden abwechselnd ins Auenland, die Minen von Moria und auf die Pelennor-Felder. Die anschließende Lesung ist wahrhaft magisch, da sie von den beiden Synchronsprechern Andreas Fröhlich (Gollum) und Timmo Niesner (Frodo) übernommen wird. Wenn man die Augen schließt, könnte man glatt meinen … doch ich will die Augen nicht schließen, denn der Künstler John Howe illustriert live und parallel zur Lesung Szenen aus Tolkiens Welt. Ein Abend, der mein Fan-Herz höherschlagen lässt und den ich wohl so schnell nicht vergesse.

Samstag: Im Zeichen der Fantasy-Literatur

Am Samstag schlage ich mich gleich zu Beginn zu Halle 1 durch. Die Manga- und Comic-Con habe ich bisher erfolgreich gemieden, da sie einfach heillos überlaufen und randvoll mit Plüschtieren, Kostümen und noch mehr Plüsch ist. Doch heute liest Eragon-Autor Christopher Paolini auf der großen Bühne und ich kämpfe mich dafür durchs Getümmel. Nicht um sonst: Der Autor stellt sein neues Buch vor, kündigt zwei weitere an und klärt das Publikum auf: „Wenn man lange genug Fantasy schreibt, wächst einem ein Bart. Meine Kollegen stimmen mir da zu. Sogar die Frauen!“ Anschließend rudere ich durch die Massen zurück und ans andere Ende des Messegeländes, um am Lovelybooks-Lesertreffen teilzunehmen. Auch diese Gesprächsrunde, unter anderem mit Kai Meyer, findet ganz unter dem Motto Fantasy statt.

Sonntag: Ach ja, den gab es ja auch noch!

Mir platzt fast der Kopf von all den neuen Eindrücken und andere Menschen kann ich nur noch dosiert und bei gemäßigter Temperatur und Lautstärke ertragen. Meine Schuhsohlen sind durchgelaufen und meine Füße haben sich einen Tag auf der Couch verdient. Ich lehne mich mit dem Gedanken an zwei wunderbare, erfolgreiche Buchmesse-Tage zurück. Mit leichtem Bedauern denke ich an die zahlreichen Programm-Punkte, die heute noch auf der Messe warten. Doch ich verzichte auf eine weitere Pilgerfahrt zum Gelände, auf die beliebten Blogger-Sessions und einen letzten Abstecher zur Hobbit-Presse. Stattdessen blättere ich ganz entspannt in meinem neu erstandenen Buch „Scharnow“. Wollen wir doch mal sehen, ob es mir genauso gut gefällt, wie dem Autor selbst.

 

Text: Lena Bernhardt
Fotos: Impressionen von der © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Was meinst du dazu? Schreib' jetzt einen Kommentar!
  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Über das postapokalyptische Leben: Ein Interview

    Heute, am 17. Mai, erscheint die 2. Staffel der ersten dänischen Netflix Original Produktion „The Rain“. Vertretend für die SPIESSER-Redaktion habe ich mich vorab nach Kopenhagen begeben, um mit einigen Darstellenden über das reale Leben, die Serie und das menschliche Überleben

  • Onlineredaktion
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Mal kurz Zeit für die kurz.film.tour?

    Am vergangenen Freitag, dem 10. Mai machte die kurz.film.tour der AG Kurzfilm einen Halt in Dresden. Diese Gelegenheit konnte ich mir nicht entgehen lassen und machte mich auf den Weg ins Kino. Im Saal machte ich es mir bequem, bis um 20.30 Uhr der erste Film über die Leinwand flimmerte.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Chris Tall „Und jetzt ist Papa dran!“

    „Chris Tall? - Das ist doch der Typ, der mal bei TV Total war“, denke ich mir. Der mit diesem „Darf er das?“ Ich weiß noch, wie die Leute wochenlang nach seinem Auftritt immer noch rumgerannt sind und nach jedem dummen Kommentar gesagt haben „Darf er das?“ Lange

  • Onlineredaktion
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Tincon - jung, brutal & digital

    Am 7. Mai machte ich mich früh am Morgen auf den Weg in die Hauptstadt, um die Tincon zu besuchen. Dort angekommen wartete ich auf die ersten Redebeiträge, wobei ironischerweise der Song „Ich will nicht nach Berlin“ der Chemnitzer Kultknaben von Kraftklub ertönte. Ob ich die

  • Der Mann den Sie Pfirsich Nannten
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Herr Schröder Live „World Of Lehrkraft“

    Bereits beim Schauen der DVD fühle ich mich total im Trend, weil’s so retro ist. „Wer guckt eigentlich noch DVDs?“, frage ich mich und blickte aus dem Fenster auf das „Zu vermieten“-Schild der alten Videothek. Als ich mich dann frage, wer wohl DVD-Rezension lesen würde,

  • Lena B.
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Lenas Life-Hacks für die Leipziger Buchmesse 2019

    SPIESSER-Autorin Lena ist passionierte, langjährige Besucherin der Leipziger Buchmesse. Sie weiß, dass nicht nur Neulinge, sondern auch alte Messe-Häsinnen schnell den Überblick verlieren können bei der reichen Fülle der Veranstaltungen und hat deswegen zeit- und nervenrettende

  • VanessaJason
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Auf der vergeblichen Suche nach Ästhetik

    Ein ganz normaler Samstagmittag in der Innenstadt? Warum ein Baby und ein Hund das Süßeste an diesem Mittag waren und wie SPIESSER-Autorin Vanessa der Konsumwahn fast erdrückte.

  • Little Miss Wonder
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Protest in Pixeln

    Es gibt viele Möglichkeiten, um gegen etwas zu protestieren. Dabei muss Protest nicht immer laut und schrill sein: Gerade der stille oder kreative Protest besitzt manchmal eine viel stärkere Aussagekraft. Auf welche Art und Weise in der Fotografie protestiert wird, hat SPIESSER-Autorin Annika herausgefunden.

  • Der Mann den Sie Pfirsich Nannten
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Der Postillon live – die beste Bühne bleibt das Internet

    SPIESSER-Autor und kritischer Beobachter aktueller Unterhaltungsformate Christian war live in Berlin zu Gast bei der Bühnentour des beliebtesten Online-Nachrichtentickers: Der Postillon.

  • Pamina96
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Aerialdance: Die Kunst, fliegen zu lernen

    Wie der Name schon erahnen lässt, ist Aerial Dance eine Sportart, der in der Luft nachgegangen wird. Akrobatische Posen am Tuch und in einem Ring sind nicht nur eine Darbietung fürs Auge der Zuschauer, sondern vermitteln auch ein tolles Körpergefühl. SPIESSER-Autorin Fabienne spricht

  • freedy.beedy
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    They see me rollin'

    SPIESSER-Autorin Frieda durfte bei dem Einradhockeyligaturnier (ganz schön langes Wort!) in Leipzig dabei sein und selbst mal aufs Einrad steigen. Zwar ist Einradhockey eine kompliziert-wackelige Angelegenheit, aber es fetzt auch ziemlich!

  • freedy.beedy
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Frust sei Dank!

    Kennt ihr das? Irgendeine Kleinigkeit funktioniert immer und immer wieder nicht und treibt euch schier in den Wahnsinn? Die meisten von uns fügen sich ihrem Schicksal oder ignorieren das Nervige wie ein trotziges Kind. Andere hingegen treibt dieser Frust zu genialem Erfindergeist. Wir haben einige Beispiele herausgesucht.

  • Alaniel
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Stylorama – Top oder Flop?

    Der einmalige Lifestyle-Event für alle jungen Beauty-Addicts, Music-Lovers und Fashionistas. SPIESSERin Annika hat den Besuch in vollen Zügen genossen.

  • freedy.beedy
    4.2
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Sinne neu erfahren

    Durch Pornografie, schlechte Aufklärung und fehlende Kommunikation fühlen sich vor allem junge Menschen in Bezug auf Sexualität oft unter Druck. Sinnesart® in Dresden bietet einen Raum für Menschen mit solchen Problemen, oder für die, die sich mal verwöhnen lassen wollen.

  • Crocahontas
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Was ist TINCON?

    Zum zweiten Mal in diesem Jahr und zum dritten Mal insgesamt öffnete die TINCON vergangenes Wochenende ihre Türen, um Jugendlichen eine neue Konferenzplattform zu bieten. SPIESSER-Autorin Virginia war vor Ort.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Lach' doch mal!

    Ihr wolltet schon immer wissen, über was die SPIESSER-Redaktion immer so lacht? Dann aufgepasst! SPIESSER-Praktikantin Franzi hat sich mal umgehört und die besten (oder auch schlechtesten) Witze des SPIESSER-Teams gesammelt.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    13 Fakten über Freitag den 13.!

    Heute ist es mal wieder so weit. Der Freitag fällt auf den 13. des Monats und versetzt damit viele Leute in Angst und Schrecken. Unglückstag kombiniert mit Unglückszahl = Chaos! Das gilt vor allem für die, die abergläubisch sind. SPIESSERin Franzi hat 13 glaubhafte Fakten für euch.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Danke, Internet!

    Zum 25-Jährigen kann man jemandem ja auch mal ein wenig Honig ums Maul schmieren. SPIESSER-Praktikantin Franzi hat gleich 30 Gründe dazu. Denn dank des Internets

  • FranziFranzzz
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    20 Dinge, die wir am Sommer lieben

    Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: der Sommer neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. SPIESSER-Praktikantin Franzi hat 20 Dinge zusammengestellt, die sie am Sommer liebt und in den nächsten Wochen noch mal so richtig genießen will.

  • CarlosVomDach
    4.23077
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 50 besten „Deine Mutter“-Witze

    Der Klassiker unter den Diss-Sprüchen bringt uns immer noch zum Kichern. Passend zum (Deine) Muttertag präsentiert euch SPIESSER-Autor Niklas die ultimative Auswahl der Kult-Witze, von denen garantiert jeder einen kennt - außer deiner Mutter.

  • josef.mb.2200
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    25 Fakten zur EM

    Bald geht's los! Zur diesjährigen UEFA-Europameisterschaft in Frankreich werden die besten 24 Fussball-Nationalmannschaften Europas um den heißbegehrten EM-Titel spielen. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, hat SPIESSER-Praktikant Josef für euch 25 interessante, spannende und

  • josef.mb.2200
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Grundgütiger!

    Wir dürfen demonstrieren, an unterschiedliche Götter glauben und wegen unserer Hautfarbe oder unseres Geschlechts nicht benachteiligt werden – das und noch viel mehr steht im Grundgesetz, unserer Verfassung. Und die feiert heute Geburtstag, oder? SPIESSER-Praktikant Josef hat zehn interessante

  • grünerTee
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Frohe Ostern und so!

    Ihr nutzt die Zeit zwischen Essen und Eiersuchen, um im Netz zu surfen? Damit ihr nicht sinnlos unterwegs seid, haben wir ein paar interessante Fakten zum Osterfest für euch zusammengetragen. Mit denen könnt ihr bei eurer Familie während des Osterspaziergangs mal so richtig Eindruck schinden!

  • p.at.ponyhof
    4.666665
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 76 besten „Chuck Norris“-Witze

    Cuck Norris feiert seinen Geburtstag nicht. Sein Geburtstag feiert ihn! Ganz nach diesem Motto, haben wir zum großen Ehrentag des Begründers der Coolness die 76 besten Chuck-Norris-Witze für euch zusammengetragen und uns auch gleich aus Wertschätzung (und Angst) einen ausgedacht:

  • paulin.e
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Abgedrehte Kosenamen

    Schatz, Liebster, Prinzessin – als wären diese Kosenamen noch nicht schmierig genug, lassen sich viele für ihren Partner noch skurilere Bezeichnungen einfallen. Zum Valentinstag hat sich SPIESSER-Praktikantin Pauline die witzigsten und schrecklichsten Namen für deine Traumprinzessin

  • mal an.ne.genommen
    3.6
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Ich faste, also bin ich...

    Ich hasse es, die einzige Unwissende unter Insidern zu sein. Diese Tatsache ist der Grund für das nun folgende, religiöse Selbstexperiment: In sechs Wochen muss ich fit genug sein, um als souveräner Pressevertreter über den 33. Evangelischen Kirchentag flanieren zu können. Soweit der Plan.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Sommer,
    Sonne, Zigarettenqualm.

    Patrick will mit dem Rauchen aufhören, so lautete sein Neujahrsvorsatz, den er zunächst einhielt. Vor einer Woche wurde er nur einmal schwach, doch seitdem hat er keine Kippe mehr angefasst. Hier berichtet er über den Verlauf der dritten Woche.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Eine Frustzigarette
    muss jetzt sein!

    Im neuen Jahr will Patrick endlich mit dem Rauchen aufhören: Die erste Woche hat er bereits ganz tapfer ohne Glimmstängel geschafft. Ob die zweite Woche auch so erfolgreich war und welche Hindernisse garantiert kein Entzug so vorhersieht, erzählt er hier.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Endlich rauchfrei!

    Neujahrsvorsätze? Davon hat SPIESSER-Autor Patrick noch nie etwas gehalten. Dennoch versucht auch er in diesem Jahr sein Glück, um endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Für euch berichtet Patrick über seinen Selbstversuch. Heute: Wie kam’s eigentlich zu seinem Vorsatz?

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 21 schlechtesten Perlen der TV-Geschichte

    Er gehört (noch?) in jedes Wohnzimmer: Am 21. November feiern die Vereinten Nationen den alljährlichen Weltfernsehtag. Zeit, um zurückzublicken: Die SPIESSER-Redaktion präsentiert euch ihre ganz persönlichen 21 schlimmsten Perlen der TV-Geschichte.