SPIESSER Beschäftigungstherapie

Der Postillon live – die beste Bühne bleibt das Internet

SPIESSER-Autor und kritischer Beobachter aktueller Unterhaltungsformate Christian war live in Berlin zu Gast bei der Bühnentour des beliebtesten Online-Nachrichtentickers: Der Postillon.

01. Oktober 2018 - 11:18
SPIESSER-Autor Der Mann den Sie Pfirsich Nannten.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
Der Mann den Sie Pfirsich Nannten Offline
Beigetreten: 24.04.2015

Fast drei Millionen Zuschauer verfolgen die Show des offensichtlich beliebtesten deutschen Satirenachrichtenmagazins, dessen Kernkompetenz die knackigen Einzeiler mit Doppeldeutung sind. Das sieht man immer wieder an Headlines wie zum Beispiel: „Dreht sich beruflich im Kreis: Ballerina beendet Karriere“ (Newsticker 1243). Mit eifriger Akribie wird die deutsche Sprache nach jedem noch so versteckten Wortspiel durchsucht und beim Duden zwischen den Zeilen gelesen. Hinzu kommt eine beeindruckende Schlagzahl täglich produzierter Pointen. In Zeiten, in denen sich die Nachrichten überschlagen, ist der Postillon immer mit einem passenden One-Liner zur Stelle. Und weil der Postillon das so erfolgreich vollzieht, wächst er in seinem Angebot. Jede Menge Merchandise, wie Abreißkalender mit täglich wechselnden Sprüchen für die Firmenkaffeeküche, Videoformate auf YouTube folgten und nun: eine Live Show.

Und plötzlich sitzen die Likes im Zuschauersaal

Die Bühne ist bestückt mit zwei Pulten aus dem irgendeinwerbedruck24-Shop, die das Postillon-Logo tragen, mittig steht eine Leinwand. Die sonst so nah am Zeitgeist ulkenden Witzetexter beginnen mit einem 4:3 Video mit dem ästhetischen Esprit von Vaddis altem Camcorder, mit dem er so gerne peinliche Schulauftritte aufnahm. Das Video zeigt die beiden Moderatoren auf dem Weg vom Hotel zur Bühne. Dann betreten die bekannten Gesichter der Postillon-Videos die Bühne: Anne Rothäuser und Thieß Neubert. Sie beginnen mit dem, was sie groß gemacht hat: Die Schlagzeilen des Newstickers trocken vorzulesen. Das Publikum lacht sich warm, ich erkenne den ein oder anderen Spruch aus dem Wandkalender und bin etwas skeptisch, inwiefern das Konzept einen Abend tragen wird.

Die gesamte Bühnenshow ist eine große Nachrichtensendung – mal längere, mal kürzere pointierte Geschichten. Die beiden Moderatoren erzählen beispielsweise davon, wie in einigen Regionalzeitungen mehrmals berichtet wurde, dass in dem Bühnenprogramm des Postillon Straßenumfragen einen unterhaltsamen Beitrag leisteten. Jedoch gab es diese gar nicht. Bis jetzt. Um die Geschichte im Nachhinein wahr werden zu lassen, zeigten sie nun eine Parodie einer Straßenumfrage.

Na, wenn das klappt, versuche ich das auch mal: Ich lobe vor allem die Bauchtanzshow sowie das Werfen von 50€-Scheinen am Ende der Show des Postillon! Dankt mir dann in der neuen Saison dafür!

Ironie kann Einsamkeit vertragen

Wie die bekannten Sprüche es vermuten lassen wird der seriöse Charakter der Halbnachrichten aufrechterhalten und die beiden Moderatoren verziehen keine Miene. Die Ironie wird alleine stehen gelassen, aber sie kann es vertragen. Nur einmal bricht Thieß Neubert aus der Rolle und benötigt ein paar tiefe Luftzüge, um ein ernstes Gesicht zu behalten, was seit jeher den größten Unsinn verstärkt: Von „Die nackte Kanone“ bis hin zu Martin Sonnenborn. Humor ist eine ernste Angelegenheit.

Nachdem die Pause durch minutenlanges Zeigen von Rinnsalen und kleinen Bächlein eingeleitet wurde, nehme ich mir die Zeit eine Blitzanalyse des sozialen Gefüges des Publikums zu machen: der Großteil im mittleren Alter, die hoffentlich neben Postillon auf Facebook nicht die besten Sprüche aus den 70ern und die tägliche Dosis Tierfotos geliked haben. Dazu eine solide Menge an Twens – beide Gruppen mit großzügiger alkoholischer Ummantelung des Abends. Und eine ehemalige Kommilitonin von mir. So sieht also der Durchschnitt von drei Millionen Facebook Likes aus. 

Selbstbewusst mit Vorbildfunktion

Die zweite Hälfte beginnt mit einer Nummer, die mit der ständigen Angst des Publikums spielt, durch die hauptberuflichen Quatschköpfe blamiert zu werden. Es wird jedoch Gnade bewiesen. Dann folgen weitere Nachrichten im bekannten Stil, dazu Wetter und Sport und passend dazu, werden 90 Minuten auch kaum überschritten. Was auch besser ist, denn mit zunehmender Länge ist das Fehlen von Dramaturgie in dem Format deutlich spürbar. Das gibt das Unterhaltungsmodell Postillon in der Form nicht her. Wenn auf YouTube die Autoplay-Funktion an ist, lässt man sich als Bildschirmgast auch eine ganze Weile von ähnlichen Videos berieseln, bis sich die Geradlinigkeit ins Bewusstsein frisst. Daher Lob von mir für das gute Gespür der eigenen Begrenztheit dramaturgischer Mittel.

Der Postillon hat seine Stärken dennoch auf der großen Bühne: Dem Internet. Wo die schnelle Reaktion die Witze noch aufwertet und wo sie kleine helle Momente im Wust des Social Media Wahnsinns sind und nicht einfach aneinandergereiht vorgetragen werden.

Text: Christian Schneider
Teaserbild: SALON kultur

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Schreib' den ersten Kommentar!
  • Little Miss Wonder
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Protest in Pixeln

    Es gibt viele Möglichkeiten, um gegen etwas zu protestieren. Dabei muss Protest nicht immer laut und schrill sein: Gerade der stille oder kreative Protest besitzt manchmal eine viel stärkere Aussagekraft. Auf welche Art und Weise in der Fotografie protestiert wird, hat SPIESSER-Autorin Annika herausgefunden.

  • Pamina96
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Aerialdance: Die Kunst, fliegen zu lernen

    Wie der Name schon erahnen lässt, ist Aerial Dance eine Sportart, der in der Luft nachgegangen wird. Akrobatische Posen am Tuch und in einem Ring sind nicht nur eine Darbietung fürs Auge der Zuschauer, sondern vermitteln auch ein tolles Körpergefühl. SPIESSER-Autorin Fabienne spricht

  • freedy.beedy
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    They see me rollin'

    SPIESSER-Autorin Frieda durfte bei dem Einradhockeyligaturnier (ganz schön langes Wort!) in Leipzig dabei sein und selbst mal aufs Einrad steigen. Zwar ist Einradhockey eine kompliziert-wackelige Angelegenheit, aber es fetzt auch ziemlich!

  • freedy.beedy
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Frust sei Dank!

    Kennt ihr das? Irgendeine Kleinigkeit funktioniert immer und immer wieder nicht und treibt euch schier in den Wahnsinn? Die meisten von uns fügen sich ihrem Schicksal oder ignorieren das Nervige wie ein trotziges Kind. Andere hingegen treibt dieser Frust zu genialem Erfindergeist. Wir haben einige Beispiele herausgesucht.

  • Alaniel
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Stylorama – Top oder Flop?

    Der einmalige Lifestyle-Event für alle jungen Beauty-Addicts, Music-Lovers und Fashionistas. SPIESSERin Annika hat den Besuch in vollen Zügen genossen.

  • freedy.beedy
    4.2
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Sinne neu erfahren

    Durch Pornografie, schlechte Aufklärung und fehlende Kommunikation fühlen sich vor allem junge Menschen in Bezug auf Sexualität oft unter Druck. Sinnesart® in Dresden bietet einen Raum für Menschen mit solchen Problemen, oder für die, die sich mal verwöhnen lassen wollen.

  • Crocahontas
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Was ist TINCON?

    Zum zweiten Mal in diesem Jahr und zum dritten Mal insgesamt öffnete die TINCON vergangenes Wochenende ihre Türen, um Jugendlichen eine neue Konferenzplattform zu bieten. SPIESSER-Autorin Virginia war vor Ort.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Lach' doch mal!

    Ihr wolltet schon immer wissen, über was die SPIESSER-Redaktion immer so lacht? Dann aufgepasst! SPIESSER-Praktikantin Franzi hat sich mal umgehört und die besten (oder auch schlechtesten) Witze des SPIESSER-Teams gesammelt.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    13 Fakten über Freitag den 13.!

    Heute ist es mal wieder so weit. Der Freitag fällt auf den 13. des Monats und versetzt damit viele Leute in Angst und Schrecken. Unglückstag kombiniert mit Unglückszahl = Chaos! Das gilt vor allem für die, die abergläubisch sind. SPIESSERin Franzi hat 13 glaubhafte Fakten für euch.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Danke, Internet!

    Zum 25-Jährigen kann man jemandem ja auch mal ein wenig Honig ums Maul schmieren. SPIESSER-Praktikantin Franzi hat gleich 30 Gründe dazu. Denn dank des Internets

  • FranziFranzzz
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    20 Dinge, die wir am Sommer lieben

    Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: der Sommer neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. SPIESSER-Praktikantin Franzi hat 20 Dinge zusammengestellt, die sie am Sommer liebt und in den nächsten Wochen noch mal so richtig genießen will.

  • CarlosVomDach
    4.5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 50 besten „Deine Mutter“-Witze

    Der Klassiker unter den Diss-Sprüchen bringt uns immer noch zum Kichern. Passend zum (Deine) Muttertag präsentiert euch SPIESSER-Autor Niklas die ultimative Auswahl der Kult-Witze, von denen garantiert jeder einen kennt - außer deiner Mutter.

  • josef.mb.2200
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    25 Fakten zur EM

    Bald geht's los! Zur diesjährigen UEFA-Europameisterschaft in Frankreich werden die besten 24 Fussball-Nationalmannschaften Europas um den heißbegehrten EM-Titel spielen. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, hat SPIESSER-Praktikant Josef für euch 25 interessante, spannende und

  • josef.mb.2200
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Grundgütiger!

    Wir dürfen demonstrieren, an unterschiedliche Götter glauben und wegen unserer Hautfarbe oder unseres Geschlechts nicht benachteiligt werden – das und noch viel mehr steht im Grundgesetz, unserer Verfassung. Und die feiert heute Geburtstag, oder? SPIESSER-Praktikant Josef hat zehn interessante

  • grünerTee
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Frohe Ostern und so!

    Ihr nutzt die Zeit zwischen Essen und Eiersuchen, um im Netz zu surfen? Damit ihr nicht sinnlos unterwegs seid, haben wir ein paar interessante Fakten zum Osterfest für euch zusammengetragen. Mit denen könnt ihr bei eurer Familie während des Osterspaziergangs mal so richtig Eindruck schinden!

  • p.at.ponyhof
    4.666665
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 76 besten „Chuck Norris“-Witze

    Cuck Norris feiert seinen Geburtstag nicht. Sein Geburtstag feiert ihn! Ganz nach diesem Motto, haben wir zum großen Ehrentag des Begründers der Coolness die 76 besten Chuck-Norris-Witze für euch zusammengetragen und uns auch gleich aus Wertschätzung (und Angst) einen ausgedacht:

  • paulin.e
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Abgedrehte Kosenamen

    Schatz, Liebster, Prinzessin – als wären diese Kosenamen noch nicht schmierig genug, lassen sich viele für ihren Partner noch skurilere Bezeichnungen einfallen. Zum Valentinstag hat sich SPIESSER-Praktikantin Pauline die witzigsten und schrecklichsten Namen für deine Traumprinzessin

  • mal an.ne.genommen
    3.6
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Ich faste, also bin ich...

    Ich hasse es, die einzige Unwissende unter Insidern zu sein. Diese Tatsache ist der Grund für das nun folgende, religiöse Selbstexperiment: In sechs Wochen muss ich fit genug sein, um als souveräner Pressevertreter über den 33. Evangelischen Kirchentag flanieren zu können. Soweit der Plan.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Sommer,
    Sonne, Zigarettenqualm.

    Patrick will mit dem Rauchen aufhören, so lautete sein Neujahrsvorsatz, den er zunächst einhielt. Vor einer Woche wurde er nur einmal schwach, doch seitdem hat er keine Kippe mehr angefasst. Hier berichtet er über den Verlauf der dritten Woche.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Eine Frustzigarette
    muss jetzt sein!

    Im neuen Jahr will Patrick endlich mit dem Rauchen aufhören: Die erste Woche hat er bereits ganz tapfer ohne Glimmstängel geschafft. Ob die zweite Woche auch so erfolgreich war und welche Hindernisse garantiert kein Entzug so vorhersieht, erzählt er hier.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Endlich rauchfrei!

    Neujahrsvorsätze? Davon hat SPIESSER-Autor Patrick noch nie etwas gehalten. Dennoch versucht auch er in diesem Jahr sein Glück, um endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Für euch berichtet Patrick über seinen Selbstversuch. Heute: Wie kam’s eigentlich zu seinem Vorsatz?

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 21 schlechtesten Perlen der TV-Geschichte

    Er gehört (noch?) in jedes Wohnzimmer: Am 21. November feiern die Vereinten Nationen den alljährlichen Weltfernsehtag. Zeit, um zurückzublicken: Die SPIESSER-Redaktion präsentiert euch ihre ganz persönlichen 21 schlimmsten Perlen der TV-Geschichte.

  • kleinesinsekt
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Im Alleingang

    Menschen, die alleine essen gehen, haben keine Freunde, sind Single und wahrscheinlich todunglücklich – mit solchen Vorurteilen im Kopf begibt sich SPIESSER-Autorin Carolin in einen Selbstversuch. Einen Tag lang testet sie, wie es ich anfühlt, wenn man alles allein unternimmt.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    50 Dinge, die
    spannender sind,
    als der ESC

    Gähn! Heute steigt wieder der Eurovision Song Contest. Osteuropäischer Schlager-Pop trifft auf langweilige Plastik-Hits. Wer sich dieses kulturelle Trauerspiel nicht antun möchte, für den hat SPIESSER fünfzig Tipps zum alternativen und sinnvollen Zeitvertreib.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    10 Streiks, über die wir uns freuen würden

    Seit Wochen nervt uns nichts mehr als ständig neue Streiks. Aus unserer Sicht streiken immer noch die Falschen. Mit welchen Streiks wir definitiv kein Problem hätten? Hier unsere Top-Ten der „Lucky Streiks“.

  • Dena
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Der Sound der Straße

    Mit Straßenmusik berühmt zu werden, das klingt nach einer hoffnungslosen Angelegenheit. SPIESSER-Autorin Dena hat den Straßenmusiker Franz Bargmann bei seiner Arbeit begleitet und hatte dabei mit eisiger Kälte, strengen Sicherheitsbeamten und harter Konkurrenz zu kämpfen.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    10 Promiväter, die
    wir heute feiern sollten!

    Welchen berühmten Daddys ihr heute unbedingt gedenken solltet – hier kommt die Top 10 aus der SPIESSER-Redaktion.

  • samuel.groesch
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Zwischen Fangesang und dem perfekten Motiv

    Eine ganz neue Erfahrung wartet auf Samuel Grösch – als Sportfotograf darf er in der Ersten Fußball-Bundesliga Linienluft schnuppern und berichtet für SPIESSER.de hautnah von der Partie zwischen Hoffenheim und dem großen FC Bayern München – einzigartige Bilder inklusive.

  • grünerTee
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Schraube(n) locker(n)
    und Spaß dabei!

    Einer für alle und alle für einen Wagen – das ist das Formula Student Team Elbflorace aus Dresden. Seit 2008 nimmt der studentische Verein jährlich an einem internationalen Konstruktionswettbewerb teil und baut dafür einen eigenen Rennwagen. Mit Erfolg! SPIESSER-Redakteurin

  • JacquelineMoeller
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Studentenzeit ist Freude und Heiterkeit?

    Ach, du gute alte Studentenzeit, bring‘ mir Freude und Heiterkeit. Oder etwa nicht? SPIESSER-Autorin Jacqueline ist, wie viele Gleichgesinnte, unglücklich im Studium. Was sie hätte besser machen können und wie sie zu ihrer Studienwahl gekommen ist, berichtet sie hier.