Anzeige
Schwerpunkt

Erster digitaler
VCD-Mobilitätskongress!

Viele Themen mussten während der Corona-Pandemie warten. Aber es gibt auch welche, die keinen Aufschub dulden – eines davon ist die Klimakrise. Darum hat der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) seinen Mobilitätskongress in diesem Jahr ins Internet verlegt. Die Teilnahme am 29. Oktober ist kostenlos. Wir haben alle Infos!

01. Oktober 2020 - 09:08
SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Die Coronakrise hat auch ihre gute Seite. Ja, wirklich. Denn sie hat zum stärksten Rückgang der CO2-Emissionen seit dem Zweiten Weltkrieg geführt. Das ist das Ergebnis einer Studie des Global Carbon Project die im Fachjournal Nature Climate Change veröffentlicht wurde. Demnach wurden mehr als eine Milliarde Tonnen weniger CO2 ausgestoßen als im letzten Jahr. Diese positive Meldung kann und sollte der Ausgang sein für einen grundsätzlichen Richtungswechsel in der Mobilität – hin zu einem nachhaltigen, sozialen und grünen Verkehr. Genau das fordert auch der Verkehrsclub Deutschland e.V. und gibt dir mit seinem digitalen Kongress „Do it yourself: Verkehrswende mitgestalten“ am 29. Oktober wichtige Denkanstöße und Ideen, wie du die Verkehrswende aktiv mitgestalten kannst.

Hier kannst du dich mit anderen Verkehrsaktivist*innen austauschen sowie neue Ideen und Lösungen für den Verkehr entwickeln. Außerdem gibt es spannende Workshops, in denen du dich spielerisch und kreativ dem Thema Mobilität widmen kannst. Und hier ist wirklich für jeden etwas dabei: Du entscheidest selbst, ob du dich dem Thema Mobilität von Seiten der Kunst, durch ein Planspiel, via Lego® Serious Play® oder dem Kartenspiel Myndset nähern willst.

Der Kongress richtet sich an Auszubildende, Studierende und Berufsanfänger*innen sowie alle, die sich für eine nachhaltige Mobilität einsetzen möchten. Die Teilnahme ist kostenlos. Wenn du Fragen hast, findest du in den FAQ des Kongresses alle Antworten.

Programm
09:30 Uhr - Ankommen
10:00 Uhr - Begrüßung
10:40 Uhr - Impulsvorträge von Dr. Julia Jarass (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Verkehrsforschung Mobilität und Urbane Entwicklung) und dem Philosoph Christian Uhle - Zu den Speaker*innen
11:55 Uhr - Speed Dating
12:15 Uhr - Spotlight 5x5 - Leuchtturmprojekte stellen sich vor
13:30 Uhr - Parallele Workshops unter dem Motto - Neue Ideen ins Spiel bringen
16:30 Uhr - Vorstellung der Ergebnisse
16:45 Uhr - Kaffeepause
17:00 Uhr - Diskussionsrunde zu Flächengerechtigkeit "Wie können wir den Straßenraum gerecht fairteilen?"
17:45 Uhr - Zusammenfassung des Kongresses und Verabschiedung
18:00 Uhr - Ende

Das ganze Programm gibt's auch hier.

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsclub Deutschland e.V.
 

Teaser-Foto: ©Wibke Reckzeh

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ein kleiner Schritt für dich, ein großer Schritt für die Diskussion.