Anzeige
Schwerpunkt

Film-Ode an den Drahtesel

Euer Fahrrad ist euer treuster Wegbegleiter? Dann macht mit bei dem Kurzfilmwettbewerb „Like it – Bike it“ und gewinnt tolle Preise! Anna und Ekaterina Tafel, Preisträgerinnen der Jahre 2013 und 2014, erzählten SPIESSER-Redakteurin Polina, was den Wettbewerb so besonders macht.

05. Oktober 2016 - 10:01
SPIESSER-Autorin Individuot.
Noch keine Bewertungen
Individuot Offline
Beigetreten: 01.07.2014

Filmen und Fahrradfahren ist nicht nur ihre Leidenschaft, sondern liegt quasi in der Familie – Ekaterina und Anna Tafel, zwei Kölner Schwestern, nahmen 2013 und 2014 am Kurzfilmwettbewerb „Like it – Bike it“ teil und gewannen den ersten (Ekaterina, 2013) und den zweiten Preis (Anna, 2014)!

Die 22-jährige Ekaterina, die früher geschauspielert hat, wurde auf den Wettbewerb durch ihre Schauspielschule aufmerksam. „Ich fand die Idee total cool, wollte unbedingt ein neues Fahrrad haben und hab direkt mitgemacht“, erzählt sie. Ekaterinas jüngere Schwester Anna übernahm dabei eine wichtige Rolle im Film, der unter dem Motto „Fahrradliebe“ einen romantischen Touch hatte.

Fahrradnärrinnen mit Filmemacher-Händchen

Die stolzen Gewinnerinnen Katherina und Anna Tafel.
Foto: tippingpoints GmbH

„In meinem Film ging es um ein Pärchen, das sich durch Zufall auf ihren Fahrrädern kennenlernt. Sie fahren durch die Stadt und erleben ganz viele tolle Sachen in Köln. Sie sind sich quasi durch ihre Fahrräder näher gekommen und am Ende gibt es auch ein kleines Happy End“, erzählt Anna, „bis man erfährt, dass dieser Film nur ein Film ist, den ein Mädchen geguckt hat. Sie bekommt durch diesen Film die Inspiration, sich ihr Rad zu schnappen und mit ihrem Schwarm loszuziehen.“

Diese Filmidee überzeugte nicht nur das YouTube-Publikum, sondern auch die Jury 2013. Von der Preisverleihung, zu der die Mädels nach Berlin eingeladen wurden, schwärmen die beiden immer noch. „Die Preisverleihung war sehr spannend! Wir sind in ein super schönes Hotel gekommen, es war ganz viel Presse da, die Filme wurden alle gezeigt und irgendwann wurde man auf die Bühne gerufen und die Preise wurden verliehen. Später hatten wir einen Workshop, in dem wir unsere eigene Fernsehshow kreieren konnten“, erinnert sich Ekaterina.

Schwester Anna hatte beim Dreh und bei der Preisverleihung so viel Spaß, dass sie im Jahr darauf selbst einen Film beim Wettbewerb einreichte. Passend zu dem Motto „Die große Freiheit“ erzählte sie darin die Geschichte zweier Freundinnen, die nicht genau wissen, was sie mir Ihren Fahrrädern machen wollen. Sie fahren zunächst in die Stadt, wo es aber laut und eng ist. Also entscheiden sie sich, an einen ländlich gelegenen See zu fahren und – Freiheit für sie und ihre Drahtesel. Den zweiten Platz ergatterte sie mit ihrem Film und bekam wieder eine Einladung zur Preisverleihung. „Du wirst da richtig gefeiert und es macht super viel Spaß! Es gibt leckeres Essen und die Filme werden in einem großen Kino gezeigt“, erzählt die 16-Jährige begeistert und ihre Schwester fügt hinzu: „Wie bei den Oscars!“

„200 Jahre Fahrrad: Zurück in die Zukunft“

Vor 200 Jahren wurde das Fahrrad von Karl Drais erfunden und beim diesjährigen „Like it – Bike it“ wird Geburtstag gefeiert! Das Motto ist zwar gar nicht mal so einfach, bietet aber viel Inspiration. „Ich würde mich glaube ich auf die Fahrradgeschichte beziehen und alles etwas altmodischer gestalten“, schlägt Ekaterina vor. Die Ideen sprudeln nur so aus der 22-Jährigen heraus, die Medienwissenschaft studiert hat und nun auch in die Film- und Fernseh-Branche geht.

Wer es mit dem Filmemachen nicht so hat, kann auch mit einem schönen, witzigen oder interessanten Foto rund ums Rad tolle Preise beim Entdecker-Preis von „Like it – Bike it“ gewinnen!

„Man sollte versuchen, seinen eigenen Touch reinzubringen. Und dann einfach mal ausprobieren und sein Ding machen!“, legt Anna den diesjährigen Wettbewerbsteilnehmern ans Herz und Ekaterina fügt hinzu: „Ja, bei der Idee kann man auch mal um die Ecke denken, sich Input von außen holen oder auch ein paar Filme schauen – da bekommt man Inspiration. Der Film ist dann ja auch eine schöne Erinnerung. Man kann nicht nur tolle Preise gewinnen, sondern sammelt auch tolle Erfahrungen!“

Ab auf’s Rad und Kamera ab!

Dieses Jahr könnt ihr im Kurzfilmwettbewerb „Like it – Bike it“ eurem Lieblingsverkehrsmittel ein filmisches Ständchen singen, denn das Motto lautet: „200 Jahre Fahrrad: Zurück in die Zukunft“!


Auf die Gewinner warten schicke neue Räder
der Marke „Greens“! Foto: tippingpoints

Ob Dokumentation, Musikvideo, Animationsfilm oder Handy-Movie – solange euer Film eine Länge von drei Minuten nicht überschreitet und das Motto aufgreift, könnt ihr am Wettbewerb teilnehmen. Dazu müsst ihr eure Filme bis zum Einsendeschluss am 27. Januar 2017 einreichen. Die einzelnen Filme werden dann auf einem YouTube-Kanal veröffentlichen und die Anzahl der Klicks entscheidet, ob euer Film in die nächste Runde und damit vor die Expertenjury kommt. Fleißig teilen und liken ist hier also angesagt!

Die drei besten Filmteams werden zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen und können tolle Preise gewinnen: Für den ersten Platz gibt es schicke neue Räder der Marke „Greens“, die Zweitplatzierten bekommen Fahrrad-Actionkameras von GoPro und das Team auf Platz drei sahnt Fahrradhelme der Firma „Etto“, gesponsert von Hamax, und einen 100€-Gutschein bei einem lokalen Fahrradhändler ab!

Um einen der drei Hauptpreise zu ergattern, müssen die Teilnehmer im Alter von 11 bis 18 Jahren sein und können ihren Film als Einzelperson oder als Gruppe von maximal drei Personen einreichen. Gruppen von mehr als drei Personen können ein Kinoevent gewinnen. Also Kamera schnappen und los geht’s – es lohnt sich!

Das Projekt „Like it - Bike it“ wird aus Mitteln des Nationalen Radverkehrsplans vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Die Wettbewerbs-Seite hält weitere Informationen und die Gewinnerbeiträge der letzten Jahre bereit. Also ab auf www.like-it-bike-it.de und inspirieren lassen!

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Und du so? Sag' uns, was du denkst!