Videointerviews

Frittenbude: "Wir sind keine Hipster."

Ihr habt die Fragen gestellt, Johannes und Jakob von Frittenbude haben sie beantwortet – im Gespräch mit SPIESSER-Gewinnerin Kat Ze.

22. April 2012 - 10:40
von SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Deine Bewertung bewertet mit 4 5 basierend auf 5 Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Sina Lorger hat folgende Frage gestellt: „Wie sind Fritten am besten – mit Mayo, Ketchup oder Soße?"

Weitere Videointerviews zum Beispiel mit August Diehl, Matthias Schweighöfer und Bela B. findet ihr in der Übersicht.

Mit welcher Musik sind Jakob und Johannes aufgewachsen? ...

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

58 Kommentare
  • Eindeutig: Apple ist schuld!

  • Ich sage nur dazu..

    mein Handy und mein Computer sind die Brücke zur Welt!

  • mittlerweile ist es üblich, dass man extrem viel zeit in irgendwelchen sozialen netzwerken verbringt, was eigentlich schade ist. trotzdem mache ich es. warum? weil man sonst angst hat etwas zu verpassen? oder weil man denkt etwas zu verpassen? und in diesen netzwerken zu hängen ist extrem zeitraubend und man braucht eben dazu einen pc, bzw. ein smartphone. und tut ihr doch bitte nicht so, als wärt ihr nicht mit solchen sachen beschäftigt ;)

  • Hey,
    Es ist eine gute Frage,
    Ich denke es hat damit zu tun, das wir im Netz unsere Welt habe, wir haben ein bekanntes Umfeld und müssen uns somit nicht mit neuen Situationen befassen, wenn wir eine Frage haben und etwas nicht wissen dann googlen wir es halt, ich persönlich habe nicht wirklich gelernt in ein Buch zu schauen bis ich dann die betreffende Stelle gefunden habe!
    Eigentlich ist es ja ein Teufelskreis.
    Man ist online um für alle anderen erreichbar zu sein,
    und diejenigen für die man erreichbar sein will denken das selbe.
    Aber ich denke man kann das nicht so verallgemeinern, nicht alle Leute sitzen den ganzen Tag vor ihren flimmernden Mac, aber viele :)

    Ich greife trotzdem lieber zum Hörer als alles per Netz zu Organieseren, denn vor lauter Blogs und Posts findet man ja nichts mehr.!

  • weil die Zeit in unserer modernen Welt im Computer und Smartphone-Takt vor sich hin tickert und wer da nicht auf 'die UHr' schaut, kommt zu spät. Und wer zu spät kommt, den bestraft bekannterweise das Leben, bzw. fällt raus aus unserer 'schönen neuen Welt'.

  • "Der Schnitt von meiner Hose ist nicht eng, ist nicht eng
    Ich bin kein Hipster, sondern eigentlich nur fett, nur fett"

  • Weil wir einfach die "Generation 2.0" sind, die sich ohne ständig online mit allen verbunden zu sein fühlt, als würde sie ständig etwas verpassen. ;-)

Mehr zum Thema „Videointerviews