Videointerviews

Fritz Kalkbrenner: "Ich war ein guter Tadelsammler"

Ihr habt die Fragen gestellt, Fritz Kalkbrenner hat sie beantwortet – und er hat euch eine Frage zurückgestellt.

19. März 2013 - 16:40
von SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Noch keine Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Wir beginnen mit Calisa,die ihre Frage höchstpersönlich an Fritz Kalkbrenner stellen durfte: „Was sagst du zu den neuen GEMA-Tarifen, die besagen, dass DJs in Zukunft selbst in Tasche greifen müssen, wenn sie im Club GEMA-Musik spielen wollen?

 

Wie hält Fritz Kalkbrenner lange Partynächte durch?... Klickt euch weiter zur nächsten Seite...

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

85 Kommentare
  • Es kommt ganz drauf an wie man sich fühlt und wie man sich verhält. Wenn man sich mit 31 noch die Nächte um die Ohren schlägt und die Clubs und deren Tanzflächen erobert, ist man sicherlich kein alter Sack.
    Allerdings wenn man daheim am liebsten nur noch vor dem Fernseher sitzt, am Wochenende früh ins Bett geht und am nächsten Tag in aller Frühe aufsteht, würde ich das mit dem alten Sack schon in Betracht ziehen ;-)

  • Hallo, Fritz. Ich kannte einen, der war so drauf schon mit 20. Was hat ihm geholfen? Eine 6-monatige Reise, und eine neue Frisur. Jetzt trägt er Dreadlocks.

  • Ist man, ja.Und nu?

  • ganz sicher nicht

  • Beste Zeit um ne Familie zu gründen und sein Leben zu zweit,dritt oda auch zu viert so richtig zu genießen...Oder solte das nix sein,einfach mal auswandern und was neues entdecken,weil wenn man 90 jahre werden sollte,ist grad mal ein Drittel vom ganzem Leben vorbei un zudem ist man selbst mit 90 noch nicht zu alt,wenn man sich net so fühlt...!!!

  • Nein, also mit 31 Jahren ist man kein alter Sack würde ich sagen. Mit 31 Jahren ist man immer noch ein Mensch.

  • Ich muss zugeben, so mancher über 30 steckt die 'Jungen' in die Tasche; mehr Power, mehr Kreativität, mehr Toleranz und mehr Lebenslust. Also, zeig uns, wies geht!!!

Mehr zum Thema „Videointerviews