Videointerviews

Fritz Kalkbrenner: "Ich war ein guter Tadelsammler"

Ihr habt die Fragen gestellt, Fritz Kalkbrenner hat sie beantwortet – und er hat euch eine Frage zurückgestellt.

19. März 2013 - 16:40
von SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Noch keine Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Wir beginnen mit Calisa,die ihre Frage höchstpersönlich an Fritz Kalkbrenner stellen durfte: „Was sagst du zu den neuen GEMA-Tarifen, die besagen, dass DJs in Zukunft selbst in Tasche greifen müssen, wenn sie im Club GEMA-Musik spielen wollen?

 

Wie hält Fritz Kalkbrenner lange Partynächte durch?... Klickt euch weiter zur nächsten Seite...

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

85 Kommentare
  • ich werde im nächsten herbst 20, das erscheint mir schon uralt, weil ich noch genau weiß, welchen Blödsinn ich als Kind angestellt habe und wie ich da gedacht und gehandelt habe. Wenn ich allerdings mit meinen Eltern und deren Freunden unterwegs bin, die alle um die 50 sind, komme ich mir unglaublich jung vor.
    Ich schätze man ist so alt wie man ist. Man sagt ja auch immer sein "Alter" nicht sein "Junger". Solange man selbst kein Problem damit hat, ist niemand ein "Alter Sack" und irgendwann kann man ja auch aufs "Alter" schon wieder stolz sein. Irgendwann werden wir damit angeben können, noch vor der Jahrtausenwende geboren zu sein.
    Mit 31 stehen einem alle Möglichkeiten offen. Heutzutage kriegen die meiste Frauen dann erst Kinder, das Studium ist mich größter wahrscheinlichkeit vorbei, das "Leben" geht in eine neue runde.

  • Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
    Franz Kafka

    ... und das machst du ja. Sonst wäre deine Mucke nicht so toll :)

  • Mit 31 ist man definitiv noch kein alter Sack , wie heißt es immer so schön , "man ist so alt wie man sich fühlt". Man sollte im Leben nicht immer alles vom alter Abmachen , sondern jeden einzelnen Tag leben , genißen , und so sinnvoll wie möglich verbringen. Sicher bringt jedes Jahr auch mehr oder weniger ein neuen Lebensabschnitt mit sich , aber mit 31 ist man defintiv noch nicht zu alt ;)

  • Ich würde sagen: Man ist so alt, wie man sich fühlt. Aber das klingt irgendwie kitschig, deswegen formuliere ich es jetzt mal anders: ICH FÜHLE MICH MIT MEINEN 18 JAHREN AUCH SCHON ALT!
    AM LIEBSTEN WÄRE ICH WIE PETER PAN!!

    Geht aber nicht. Deswegen müssen wir uns wohl damit abfinden, dass wir von Sekunde zu Sekunde älter werden. Und wir haben die Wahl: Entweder fühlen wir uns für Dinge schlecht, die wir nicht ändern können oder eben, naja.. Wie wär's, wenn wir stattdessen akzeptieren, was wir nicht ändern können und uns gerade wegen unserer Erfahrung und dem, was wir in den angehäuften Sekunden gelernt haben gut fühlen würden? Ich finde, das hat unsere Würdigung und Respekt verdient!

    Gibt außerdem ein wunderwunderschönes, (leider) zu Tränen rührendes Lied von Ben Folds zu dem Thema. "Still fighting it" heißt es. Schaut's euch aber nur an, wenn ihr gerade nichts gegen nostalgische Stimmung habt! ;-)

  • Ich denke meine Überschrift sagt schon alles. Wenn man offen ist und sein Leben lebt, dann ist man mit 31 noch kein "alter Sack".

  • Definitiv nein!!
    30 ist das neue 20 (man denke an die höhere Lebenserwartung und allgemeint die Gesellschaftsentwicklung), daraus folgt dass 31 wie 21 ist, und mal erhlich, mit 21 ist man in der USA gerade einmal volljährig.
    Daher ein wahrhaftiger Grund zum feiern!

  • NEIN!! Ich kenn jemanden, der genau 31 Jahre alt ist, aber das merkt man gar nicht! Macht so viel Spaß, mit ihm wegzugehen, waren auch schon in einer Disco, und ist nicht aufgefallen, dass er eigentlich der älteste dadrin ist ;)Also man sieht, mit 31 kann man auch noch das machen,was 20-jährige so tun. außerdem 31..das ist doch noch gar nicht so alt, vielleicht ab 40, ja da könnte man ein alter Sack langsam sein. Aber mit 31, da fängt man doch erst an, zu heiraten, Familie gründen usw. Da liegt das alles noch vor einem :) ich freu mich sogar auch schon auf diesen lebensabschnitt.

Mehr zum Thema „Videointerviews