Videointerviews

Fritz Kalkbrenner: "Ich war ein guter Tadelsammler"

Ihr habt die Fragen gestellt, Fritz Kalkbrenner hat sie beantwortet – und er hat euch eine Frage zurückgestellt.

19. März 2013 - 16:40
von SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Noch keine Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Wir beginnen mit Calisa,die ihre Frage höchstpersönlich an Fritz Kalkbrenner stellen durfte: „Was sagst du zu den neuen GEMA-Tarifen, die besagen, dass DJs in Zukunft selbst in Tasche greifen müssen, wenn sie im Club GEMA-Musik spielen wollen?

 

Wie hält Fritz Kalkbrenner lange Partynächte durch?... Klickt euch weiter zur nächsten Seite...

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

85 Kommentare
  • Wenn man überlegt, das die heutige Lebenserwartung rapide steigt und man immer älter wird kann man einen 31-jährigen noch nicht als alten Sack bezeichen. Man hat noch mehr als die Hälfte seines Lebens vor sich und diese Zeit sollte man genießen.

  • So um die 10 wird man erst sehn.
    So um die 20 entwickelt man sich.
    So um die 30 ist man noch fleißig.
    So um die 40 relativiert sichs.
    So um die 50 wird man vernünftig.
    So um die 60 zu viel Arbeit rächt sich.
    So um die 70 das meiste gibt sich.
    So um die 80 verliert dir Pracht sich.
    So um die 90 fühlt man allein sich.
    So um die 100 ist alles ein Wunder.

  • Ein "alter Sack" zu sein hängt für mich nicht maßgeblich vom Alter ab.
    Ein alter Sack ist man erst, wenn man die Interessen und Einstellungen von jungen Leuten generell ablehnt, sich nicht mehr bemüht die jüngere Generation zu verstehen und sich als erfahrene "weise" Person von den unreifen Jugendlichen abschottet.
    Oft hat man bei "alten Säcken" auch das Gefühl, dass sie ihre Jugend völlig vergessen haben und glauben seit ihrer Geburt nach ihren altklugen Einstellungen zu leben.

  • äääh nein. Zudem kommt es immer darauf an, wie alt man sich wirklich fühlt.

  • Nun, das kommt ganz auf die Definition von "alter Sack" an, aber normalerweise, wenn man seine Jugend nicht mit Drogen geteilt hat und einigermaßen sportlich ist, lautet die Antwort: NEIN!

  • Ich kann mir nur schwer vorstellen, das du dich als alter Sack fühlst, wenn sich eine Welle tausender, tanzender und lachender Menschen unterhalb deiner Turntables zu deinen Beats bewegen und das Leben feiern. Als Person die zu dieser Masse gehört, kann ich nur sagen: An solchen Abenden fühle ich mich um einiges jünger, als in meinem Ausweis steht ;)

  • ...ist man sich noch kein alter Sack. Es gibt keine Zahl, die festlegt ab wann man alt ist, ich halte das für ganz individuell. Die einen sitzen mit 40 schon nur zu Hause rum, die anderen gehen mit 70 zum Bungee Jumping.
    Das heißt: Man ist so alt wie man sich fühlt und verhält. Nur nicht das Kind in sich verlieren und offen bleiben, dann wird alles gut :)

Mehr zum Thema „Videointerviews