Videointerviews

Bela B: "Ich habe meinen Instrumenten noch nie einen Namen gegeben."

Ihr habt Fragen gestellt und Bela B hat geantwortet. Hier das Beweismaterial auf Video.

01. Oktober 2009 - 12:11
von SPIESSER-AutorIn anonymer Nutzer.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
anonymer Nutzer Offline
Beigetreten: -

 

"Wie ist es, Vater zu sein und erfolgreich in der Musikbranche? Bist du glücklich?", fragt chrispunker.

 Hier könnt ihr euch noch mal all eure Fragen an Bela B anschauen.

Liest Bela B eigentlich Zeitung? Klickt euch weiter zur nächsten Seite...

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

85 Kommentare
  • wo kann man nachschauen, welche antwort gewonnen hat? ich finds nicht!

  • Ich habe mich wirklich furchtbar über die cd gefreut. :3

  • Geili, geili! Danke, ihr habt meinen Tag gerettet!*g*

  • Und damit endet das Gewinnspiel! Wer die signierten bela b CD's gewonnen hat erfahrt ihr hier:

    https://www.spiesser.de/webform/lust-auf-ein-konzert-von-bela-b

    Natürlich könnt ihr trotzdem weiter posten.

    Gruß!
    die Red.

  • Hui, dauert sich hier anzumelden. Ganze fuenf Minuten. Jetzt rennt die Zeit davon und ich hab nur noch weitere sieben Minuten an der Zahl bis die Uhr 12 schlägt- Mist. Aber kommt davon wenn man erst so spaet auf solch famose Gewinnspiele stoesst. Blablabla...genung geschwafelt. Aaalso:
    Das boeseste was ich jemals im Internet von mir gelassen habe?
    Hab mix boeses im Internet von mir gelassen. Wuerd jetzt gern mit meiner Ehrlichkeit angeben und schreiben, dass ich damals Herr Liebe ein alte Arschloch genannt und mein Bild und mein Autogramm darunter gesetzt habe, aber noe. Hab ich nicht. Wen sollte ich denn uebers Internet runterputzen - da ist mir doch immer noch das gute alte "sich ins Angesicht" sprechen lieber.
    Aber sollte der Fall doch eintreffen, dass ich jemanden virtuell verunglimpfe, dann wuerde ich nicht Namen/Foto anhaengen, da das weite, weite Internet einfach ein zu unsicheres, datenpreisgebendes, manipulierbares, aber zugegebener Maßen unheimlich praktisches und deshalb auch staendig von mir benutztes Riesenmonsterdingsda ist - kurz, es ist mir zu suspekt um mich zu offenbaren.
    Gut, aber fuer eine signierte Cd spring ich dann doch mal ueber meinen Schatten.
    Und lasse etwas von mir was sich in die boesesten Sachen einreihen kann, die ich bis jetzt ins Internet geschrieben hab.
    Lieber Bela, neues Album - that's a nice one!!! (Durfte ja, dank sei dem Internet schon reinhoern *g*)
    Kann man ins Kommentar Fotos einfuegen? ... ... Krieg's nicht hin. Musst du Vorlieb damit nehmen -> o>-<-
    So, jetzt noch schnell unterschrieben.
    L E N A
    Okaey, fertig.

    23:59 -> es wird Zeit...

  • Also beleidigen würde ich sowieso niemanden; wenn überhaupt, dann negative Kritik üben, aber ohne dabei ausfallend zu werden, das ist gar nicht meine Art. Ich mag's ruhig und diplomatisch (wenn ich ein Typ wäre, könnte man mich auch "Sir" nennen:).

    Und wenn's mal soweit ist, gepflegt gegen etwas oder jemand anzustinken, ein Foto neben meinen Kommentar? NIEMALS!! Viele User würden nur noch entrückt auf mein bildschönes Antlitz starren und kämen gar nicht dazu, meinen intelligenten Worten die ihrer würdige Beachtung zu schenken.

    Und selbst wenn das wider Erwarten nicht der Fall ist, so würde doch die Mehrheit des mit dem Fluch des Y-Chromosoms belegten Teils der Menschheit (außer einigen lobenswerten Ausnahmen, so wie Dir natürlich) beim Anblick des Profils gleich denken "ach, is doch bloß ne Frau, die hat doch eh keine Ahnung" – und wiederum würden ihnen meine schlauen Worte entgehen.

    Die wenigen, die dann noch übrig wären, würden spätestens beim Anblick meines Alters denken "aha, Midlife Crisis, verbittert über die verpassten Chancen, alles paletti"…

    Also definitiv KEIN Profil. Aber halt halt halt halt:), bitte noch nicht als hoffnungslos abtun, ich bin trotzdem keine "anonyme Scheißerin", wie Du das so unfein formulierst. Wenn jemand meinen Kommentar gelesen und gebührend gewürdigt (oder auch sich darüber aufgeregt) hat und ein registrierter User der entsprechenden Seite ist, soll er/sie durch einen Klick auf meinen Nicknamen auch Zugang zu meinem Profil bekommen – so quasi als Belohnung. Dann ist er/sie auch nicht voreingenommen und kann dann sogar, weil in meinem Profil ja dann auch meine E-Mail-Adresse steht oder die Möglichkeit zum Versenden von "PNs" besteht, eine Diskussion mit mir anfangen.

    Vollständige Adresse allerdings dann eher nicht - höchstens die Handynummer. Die muss erstmal reichen, denn wer weiß, was die Leute mit Adressen so alles anstellen (nicht, weil ich feige wäre, sondern weil immer davon abgeraten wird). Wenn bei einer Diskussion dann eine Verabredung zum Kaffee rumkommt, kann man immer noch Adressen austauschen.

  • Respekt ist immer wichtig,nicht nur im Internet, das sollte man sich merken. Zu diesem Thema ist auch noch wichtig, dass alle möglichen Leute auf das Internet haben und dies nit sehr kontrollierbar ist.
    Man sollte darüber nachdenken, wie viel man von sich n Internet hat und dann mit den eventuellen Konsequenzen leben!

Mehr zum Thema „Videointerviews