Videointerviews

John Green: „Für mich ist das Schreiben ein Weg nach draußen.“

Der Autor von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und „Margos Spuren“ hat eure Fragen beantwortet.

10. Juli 2015 - 13:36
SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Noch keine Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Wir haben John Green in Berlin getroffen, anlässlich der Verfilmung von „Margos Spuren“, die am 30. Juli in die Kinos kommt. Für das Interview mitgenommen haben wir Fragen von jr230266, Malex, Billi, Retzi, abuela, Tizzy sowie via Facebook von Katharina Rei, Nushin Mashal, Karo Linka und Lennart-Schwarzaufweiß Buch-Blog.

Hier seht ihr das Interview mit John Green in voller Länge:

 

John Green hat euch auch eine Frage gestellt: Was ist der Sinn des Lebens?

Weitere Videointerviews zum Beispiel mit August Diehl, Matthias Schweighöfer und Bela B. findet ihr in der Übersicht.

Jetzt die Frage von John Green beantworten!

Unter allen, die hier in den Kommentaren die Frage beantworten, verlosen wir 3x „Margos Spuren“-Lippenbalsam sowie 3x2 Kinogutscheine für den Film.

Und hier könnt ihr euch noch mal all eure Fragen an John Green anschauen.

Foto: Twentieth Century Fox

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

22 Kommentare
  • Der Sinn des Lebens ist für mich, dass eben alles was ich mache (wenn auch manchmal erst auf den zweiten Blick) Sinn ergibt. Der Sinn des Lebens bedeutet für mich außerdem Freude am Leben zu haben und möglichst viel von dieser Freude mit ganz vielen anderen Menschen zu teilen. Gutes tun erfüllt das Leben mit sinn!

Mehr zum Thema „Videointerviews