Videointerviews

Josefine Preuß: "Ich versuche, Job und Privates strikt voneinander zu trennen""

Ihr habt die Fragen gestellt, Josefine Preuß hat sie beantwortet und euch eine Frage zurück gestellt

16. März 2013 - 09:47
von SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 17 Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Wir beginnen das Interview mit einer Frage von abuela: „Wie ist es für dich, eine 16- oder 19-Jährige zu spielen (wie z.B. im Fall Lucy Montrose in „Rubinrot“), während du schon um Einiges älter bist? Ehrt dich das, oder würdest du lieber in erwachsenere Rollen schlüpfen?

 

Wohin reist Josefine Preuß mit der Zeitmaschine?... Klickt euch weiter zur nächsten Seite...

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

35 Kommentare
  • Wenn man etwas wissentlich nicht gemacht hat, oder an irgendetwas die Mitschuld trägt, dann es einfach sagen. Keine Ausreden.

  • Auf bereits vergangenes zurück zu sehen ist verschwendete Zeit der Zunkunft

  • Dass es Momente im Leben gibt, die nie vergehen dürften. Man verbringt Zeit mit Freunden, hört das schönste Lied der ganzen Welt, singt laut mit und fühlt sich, als könnte man alles schaffen.

  • Ich habe gelernt, dass man die Welt nicht nur aus einer Perspektive betrachten darf. Man muss sich viel tiefgründiger mit ihr befassen um sie verstehen zu können.

  • Ich habe gelernt, dass man einen Menschen nicht nach den äußeren, sondern nach den inneren Werten betrachten soll.
    Ich habe gelernt, dass man die Welt nicht in Worte fassen kann, weil Worte die Welt nie ausreichend beschreiben könnten.
    Ich habe gelernt, dass du nie behaupten kannst dich zu kennen.

  • nicht darauf zu warten, dass man etwas verliert um zu registrieren, dass man dieses Etwas oder diesen Jemand schätzt und braucht, denn dann ist es zu spät.

    Außerdem:
    Genieße das was du besitzt und sei damit zufrieden, denn ob du glücklich bist oder nicht, das bestimmst du selbst.

  • Ich habe gelernt, dass man einfach an sich glauben muss. Auch wenn man nicht in ein Schema - F passt. Es hilft einem selber sich zu entwickeln und zu wachsen.
    Ich möchte gerne Schauspielerin werden, habe jetzt aber nicht die Maße die man dazu braucht, aber der Wille ist da. Ich muss nur an mich glauben, dann wird die Distanz um das Ziel zu erreichen viel kleiner.

Mehr zum Thema „Videointerviews