Kissenschlacht

Kuscheliges Zeitreisen

… aber nur mit Rückreisegarantie! Louis Hofmann und Lisa Vicari, bekannt als Jonas Kahnwald und Martha Nielsen aus der Netflix-Serie „DARK“, blicken mit SPIESSER-Autorin Frieda in die Zukunft, zum Serienstart der zweiten Staffel am 21. Juni 2019. So viel sei verraten: Es wird düster, komplex und emotional.

26. Juni 2019 - 11:02
SPIESSER-AutorIn freedy.beedy.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 2 Bewertungen
freedy.beedy Offline
Beigetreten: 01.08.2017

In diesem SPIESSER geht’s um das Thema Loyalität – was bedeutet Loyalität für euch?

Louis: Ich verbinde Loyalität mit dem richtigen Handeln. Aber es gibt ja eigentlich kein richtig oder falsch … eher eine Art von Abkommen, oder?

Lisa: Ich verbinde „loyal sein“ sofort mit Freundschaft. Es ist eine Eigenschaft, die, wie ich denke, relativ selten bei Menschen ist. Wenn man jemanden findet, der loyal ist, dann hat man schon ziemlich Glück gehabt. Das ist wahrscheinlich jemand, mit dem man durch dick und dünn gehen kann. 

Wie loyal sind denn eure Figuren Jonas und Martha?

Lisa: Ich habe „DARK“ noch nie in Bezug auf Loyalität betrachtet, aber wenn ich so darüber nachdenke, ist es ein großes Thema der Serie. In „DARK“ geht es viel um Geheimnisse, Betrug, Zwischenmenschliches und viele Handlungen sind nicht loyal. Es gibt nur wenige Charaktere, die loyal sind.

Louis: Jonas lernt im Laufe der ersten Staffel, dass er Dinge machen muss, die anderen Menschen und ihm selbst vielleicht nicht guttun, um das zu erreichen, was er möchte. Es fällt ihm total schwer, so zu handeln und teilweise illoyal zu sein. Aber Jonas weiß, dass er gewisse Dinge opfern muss, weil er für das größere Ganze kämpft.

Lisa Vicari
ist unter anderem aus Kinderbuchverfilmungen wie „Hanni & Nanni“ (2011) und „Doktorspiele“ (2014) bekannt. Als Leonie in „Hell“ oder als Luna im gleichnamigen Film „Luna“ ist die 22-Jährige auch in Thrillern zu sehen. Als Martha Nielsen in der Netflix-Serie „DARK“ bewegt sie sich ebenfalls in einem düsteren Genre. Ein weiteres aktuelles Projekt von ihr ist der Film „Schwimmen“ zusammen mit Stephanie Amarell.
Wer sind eurer Meinung nach die wichtigsten Bezugspersonen für Jonas und Martha?

Louis: Ich glaube, das ist extrem schwierig sowohl für Jonas, als auch für Martha, in diesen ungewöhnlichen Gegebenheiten überhaupt noch richtige Bezugspersonen zu haben. Jonas‘ Vater hat sich erhängt, die Beziehung zu seiner Mutter ist sehr schwierig. Martha ist für Jonas eigentlich eine wichtige Vertraute. In dem Moment, als ihm klar wird, dass Martha etwas mit seinem besten Freund angefangen hat, bricht aber auch dieser Bezug weg.

Lisa: In Winden, der Stadt, in der „DARK“ spielt, hat einfach jeder seinen eigenen Shit, mit dem er umgehen muss. Vor allem als so viel Schlimmes auf einmal passiert. Deshalb ist es für die Bewohner unglaublich schwer, jemanden zu finden, an den sie sich wenden können. Sie sind alle in sich selbst gefangen …

Louis: … und auf sich allein gestellt.

Wir sind gespannt, ob sich das in der zweiten Staffel ändert! Wie war denn das Wiedersehen am Set?

Louis: Das war großartig!

Lisa: Ja, das war wirklich richtig schön. Wir sind schon in der ersten Staffel zusammengewachsen und haben auch privat viel unternommen. Wir sind Freunde geworden. Da war es dann besonders toll, noch mal eine so lange Zeit miteinander zusammen zu arbeiten.

Louis: Ich glaub unsere Aufgabe als „Etablierte“ in der Runde war es, die Neuen sofort gut aufzunehmen. Ob das geklappt hat, müssen wir mal Lea van Acken fragen. (lacht)


Wir verlosen Kissen mit Autogrammen von Louis Hofmann
und Lisa Vicari! Hier geht's zum Gewinnspiel!
Habt ihr denn auch eine kleine Anekdote vom Set zu erzählen?

Louis: Die schönsten Erlebnisse waren oft diese extremen, anstrengenden Nacht-Drehs, denn ab einem bestimmten Punkt wird man wirklich ein bisschen gaga. Dann macht‘s am Set auch besonders Spaß. (lacht)

Lisa: Ich erzähle eine Story vom Set besonders gern: Da haben wir die Szene in der ersten Staffel gedreht, als die Teenagergruppe von den Höhlen weg durch den Wald rennt. Es regnete in Strömen, der ganze Boden war nass und umso länger wir gedreht haben, umso nasser wurde auch alles. Bo, der Regisseur, hat uns oft hin und her laufen lassen. Irgendwann waren wir einfach kaputt – es war nass, es war kalt und Moritz Jahn ist dann ausgerutscht und böse über den Boden geschlittert. Als er wieder aufstand, wussten wir nicht, ob wir weinen oder lachen sollen. Am Ende war es eine Mischung aus beidem. Das war ein anstrengender, aber skurril-lustiger Moment.

Wenn euch die Drehs so fordern, habt ihr dann überhaupt noch Bock, „DARK“ privat zu gucken?

Beide: Total!

Lisa: Auch wenn ich kein Teil des „DARK“-Casts wäre, würde ich die Serie trotzdem schauen, einfach weil ich die Story so faszinierend und spannend finde.

Louis Hofmann
hat seine Schauspielkarriere schon im Kindesalter begonnen. Der 21-Jährige ist für seine anspruchsvollen Rollen bekannt und hat für seine Leistungen vor der Kamera mehrere Filmpreise
erhalten. Unter anderem 2018 die Goldene Kamera als bester Nachwuchsdarsteller. Mit seiner Rolle als Jonas Kahnwald in der Netflix-Serie „DARK“ wurde er international bekannt. Darüber hinaus wird Louis dieses Jahr in „The White Crow“, einem Film von Voldemort-Schauspieler Ralph Fiennes, zu sehen sein.
Geht euch die Story von „DARK“ manchmal nah?

Lisa: Naja, wenn man am Tag mehrere Szenen mit unterschiedlichen emotionalen Ebenen spielt, dann kommt man abends nach Hause und hat so viele Emotionen erlebt, die man sonst im Alltag wahrscheinlich nicht auf einen Haufen hat. Zwar weiß man, dass das alles nur gespielt ist, aber der Körper hat sie trotzdem echt empfunden.

Louis: Klar, es macht müde, aber es macht auch irgendwie stolz! Die Erschöpfung ist der Beweis, dass man alles gegeben hat. Man denkt sich: „Boah ist das kacke, dass ich so fertig bin, aber es ist auch irgendwie ein bisschen geil.“ (beide lachen)

Ein großes Thema in „DARK“ ist das Zeitreisen, würdet ihr lieber in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen?

Louis: In die Vergangenheit. Ich glaube, ich hätte echt ein bisschen Angst vor der Zukunft. Denn dann ist Großbritannien nicht mehr in der EU und die Natur hat wahrscheinlich endlich zurückgeschlagen, nachdem der Mensch in den letzten 100 Jahren so viel Scheiße gebaut hat. Wenn man weiß, was passieren wird, dann wird man sein Leben anders leben. Entweder man arbeitet genau auf die gesehene Zukunft hin und verhält sich dadurch anders oder man versucht die Zukunft zu verhindern und verändert dadurch etwas.

Lisa: Ich sehe das ähnlich. Die Zukunft zu sehen kann wahrscheinlich unglaublich deprimierend sein. Es kann natürlich auch total schön sein, aber selbst wenn die Zukunft wunderschön ist, dann wäre man mit dem Jetzt unzufrieden. Auch aufgrund meines geschichtlichen Interesses würde ich mir lieber die Vergangenheit anschauen wollen. Besonders die Orte, an denen ich aufgewachsen bin. Aber ich möchte nicht in der Vergangenheit bleiben, sondern hätte immer einen Rückfahrschein in der Tasche.

Die letzte Zeitreise für heute: Was erwartet die Zuschauerin der zweiten Staffel „DARK“?

Louis: Die zweite Staffel spielt ein dreiviertel Jahr später, dadurch haben die Figuren in „DARK“ einen Entwicklungssprung gemacht. Mein Charakter, Jonas, akzeptiert die Dinge wie sie sind jetzt leichter. Er wird auch aktiver und klarer in seinen Handlungen.

Lisa: Die Charaktere entwickeln sich in der zweiten Staffel zum Glück weiter. Martha zum Beispiel ergreift mehr Eigeninitiative.

Louis: In der ersten Staffel haben die Figuren mehr akzeptiert und passieren lassen, auch weil sie zum Teil unter Schock standen. In der zweiten Staffel kommt es zur Revolution! (lacht) War nur Spaß, aber ja, die Bewohner von Winden werden aktiver.

Wie würdet ihr die zweite Staffel „DARK“ in 3 Worten beschreiben?

Louis: Düster, …

Beide: … komplex und emotional.

Text: Frieda Rahn
Fotos: Michael Kuchinke-Hofer
Kamera & Schnitt: Paul Gybulska
Teaserbild: Paula Hohlfeld

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ersten Platz sichern und jetzt einen Kommentar schreiben!
Mehr zum Thema „Kissenschlacht
  • Kirschblütenrot
    Kissenschlacht

    „Ich hätte voll Bock auf einen Social-Media-Detox!“

    Über acht Jahre gab es regelmäßig auf YouTube geballte Zwillingspower von Heiko und Roman Lochmann aka Die Lochis. SPIESSER-Autorin Stephanie traf die beiden sympathischen Boys im Hotel Sheraton Esplanade in Berlin und wollte wissen: Wie geht es nun weiter? Was waren die Gründe für

  • freedy.beedy
    5
    Kissenschlacht

    Seelen-FKK zwischen den Zeilen

    „Ich war nie sehr wortkarg, ich hab meine Sportart und bin hier daheim …“ – ein bisschen kryptisch und lyrisch zum Niederknien. SPIESSER-Autorin Frieda hat mit Dendemann über sein neues Album Da Nich Für! gesprochen und im Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade wortwörtlich

  • freedy.beedy
    Kissenschlacht

    Abikalyptische Kissenschlacht

    Lea van Acken und Lucas Reiber haben sich mit SPIESSER-Autorin Frieda (22) im „Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade“ eine epische Kissenschlacht geliefert und nebenbei über ihren neuen Film „Abikalypse“ und ihre Schulzeit geredet.

  • freedy.beedy
    Kissenschlacht

    Chill mal!

    Bevor Sänger und Instagramer Lukas Rieger am 9. September 2019 auf seine „Justice“-Tour geht, hat er mit SPIESSER-Autorin Frieda in den Kissen des Hampton by Hilton Berlin East Side Gallery Hotels entspannt und über sein neues Album geplaudert.

  • freedy.beedy
    Kissenschlacht

    „Mach Musik!“

    Nico Santos hat diesen Rat seiner Eltern befolgt und sich mit seinem Song „Rooftop“ wortwörtlich ganz nach oben in die deutschen Charts gesungen. SPIESSER-Autorin Frieda hat es sich mit dem sympathischen Sänger bequem gemacht und über seine Erfolgstipps und musikalischen Herzensergüsse

  • Kirschblütenrot
    5
    Kissenschlacht

    „Die Sehnsucht steckt in allem, was ich tue“

    Sie macht wunderschöne melancholische Musik, die in die Tiefe geht. Doch wie tickt die Nachwuchspreisträgerin des Deutschen Musikautorenpreises ELIF eigentlich? Im Hampton by Hilton Berlin City East Side Gallery traf sich SPIESSER-Autorin Stephanie mit der Sängerin. Bei fliegenden Kissen,

  • sophielorraine.senf
    3.666665
    Kissenschlacht

    Du musst viele Frauen bumsen!

    Mit solchen Erwartungen können AnnenMayKantereit nicht viel anfangen. Im Interview erzählen Henning, Severin, Christopher und Malte SPIESSER-Autorin Sophie, dass sie nicht an die große Liebe glauben. Sie gehen nicht feiern, sondern saufen im ICE, stehen auf Kuscheln und wollen Frauen

  • PaulausMdorf
    Kissenschlacht

    Hauptzutat Happy-Gefühl

    In Kissen gehüllt sprach SPIESSER-Redakteur Paul mit Alvaro Soler über seine spannende Kindheit, wie er mit dem Ruhm klarkommt und seine kulinarischen Vorlieben.

  • Minkho
    Kissenschlacht

    Konfetti im Bundestag

    Poetin, Musikerin und Schauspielerin – all das kann Julia Engelmann. Die Kanzlerschaft überlässt sie aber dann doch anderen und schreibt lieber über ihren eigenen kleinen Mikrokosmos. Wie sie dadurch einigen Schülerinnen und Schülern zu einer guten Abi-Note verhalf, erzählte

  • sophielorraine.senf
    Kissenschlacht

    Im Bett
    mit den „schönsten Mädchen der Welt“

    SPIESSER-Autorin Sophie hüllte sich mit Luna Wedler, Aaron Hilmer und YouTuberin Julia Beautx in weiche Kuscheldecken für eine Fragerunde zu Klassenfahrten, heimlichen Leidenschaften und ihrem neuen Film „Das schönste Mädchen der Welt“, den es ab 6. September im Kino zu sehen gibt.

  • JanD
    Kissenschlacht

    „Wir sind Lauchs!”

    Vom Poetryslam zur Musikerkarriere: Max Kennel und Jonas Meyer sind zusammen „Das Lumpenpack“. Mit SPIESSER-Autor Jan sprachen die beiden über Berufsbezeichnungen, Starrummel und das „Haifischbecken“ Showgeschäft.

  • Kohlrabiblatt
    5
    Kissenschlacht

    Kissenschlacht vom Feinsten

    Der Norden hat mehr zu bieten als Leuchttürme und Fischbrötchen – die Jungs von „Feine Sahne Fischfilet“ zum Beispiel. SPIESSERin Eva hat mit den Punkrockern im DOCK INN  Warnemünde in den Kissen gewühlt und erfahren, welches Gadget die Band noch unbedingt in

  • freedy.beedy
    5
    Kissenschlacht

    Origami im Bett

    Pünktlich zur Weihnachtszeit hat SPIESSER-Redaktionspraktikantin Frieda im „Holiday Inn Berlin-City East Side“ Sänger Wincent Weiss getroffen, um mit ihm im Bett zu fläzen, lange Gespräche zu führen und zu … basteln.

  • teaserette
    Kissenschlacht

    Fack ju Kissenschlacht

    Kissenschlacht mit Kampfansage: SPIESSER-Autorin Simone und Jella Haase chillen in einem Hotelbett des Bayerischen Hofs und unterhalten sich über Familie, Studium und Migration im Schulalltag, bevor sie sich die Kissen um die Ohren hauen.

  • Minkho
    Kissenschlacht

    Alles andere als Kuschelpolitik

    „Jugend ohne Gott“, mit Emilia Schüle und Alicia von Rittberg in den Hauptrollen, skizziert eine Gesellschaft, die keinen Raum für Andersdenkende hat. SPIESSER-Autor Daniel unterhielt sich mit den Schauspielerinnen abseits vom runden Tisch über dieses spannende und gesellschaftskritische

  • macareeen
    5
    Kissenschlacht

    Pubertieren mit
    „Von wegen Lisbeth“

    In ihren besten Pubertätsjahren haben die Jungs von „Von wegen Lisbeth“ fremde Gärten aufgewühlt, jetzt wirbeln sie die deutsche Musikszene ordentlich auf. Warum gegenseitiges Dissen bei ihnen zum Bandleben gehört, hat SPIESSER-Autorin Maren in einer Kissenschlacht im

  • sophielorraine.senf
    5
    Kissenschlacht

    Kuscheln
    mit der „High Society“

    Die beneidenswerte SPIESSER-Autorin Sophie durfte mit Jannik Schümann und Jannis Niewöhner, umgeben von weichen Kissen, auf Tuchfühlung gehen und plauderte mit ihnen über Facebook, Familie und ihre Teenagerzeit. Ab dem Herbst sind die beiden Jungs in den Filmen „Jugend ohne

  • DieLaura
    Kissenschlacht

    Ich glaub,
    ich lieg mit
    Patrice im Bett

    Weltweit erfolgreiche Musiker wie Patrice haben ständig Stress. Sein Rezept dagegen: Beten. Warum er sich aber nicht als religiös bezeichnet und sein Mathe-Abi vergeigt hat? SPIESSER-Autorin Laura hat das in einer intimen Kissenschlacht herausgefunden.

  • Minkho
    Kissenschlacht

    Kissenschlacht im Nirgendwo

    Erwachsen werden ist nicht einfach – das wissen auch Schauspieler Saskia Rosendahl und Ludwig Trepte. SPIESSER-Autor Daniel hat sich mit den beiden eine Auszeit gegönnt und zwischen kuscheligen Kissen über Träume, ihren neuen Film „Nirgendwo“ und Ganzkörperanzüge geplaudert.

  • whiteblankpage
    Kissenschlacht

    Kids in Kissen

    OK KID gehören spätestens seit ihrem zweiten Album fest zum deutschen Rapgeschäft. SPIESSER-Redakteurin Mireille durfte sich mit Jonas, Moritz und Raffi in den Laken wälzen und hat dabei von den Jungs so einiges über Bandstreitigkeiten, die Generation Y und Zukunftsängste erfahren.

  • whiteblankpage
    Kissenschlacht

    Sportliches Bettgeflüster

    In ihrem Leben dreht sich alles um den Sport: Kate Hall und Detlef D! Soost sind das Fitness-Paar Deutschlands. Mit SPIESSER-Redakteurin Mireille hat es sich das Power-Duo im Musik und Lifestyle Hotel nhow Berlin bequem gemacht und über ihre große Leidenschaft, ihre Kinder und das eigene Selbstbild geredet.

  • Onlineredaktion
    Kissenschlacht

    Die geilste Kissenschlacht

    Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz bringen Mädchenherzen zum Schmelzen. Nun gibt’s das Duo im Kinofilm „Der geilste Tag“ endlich gemeinsam zu sehen. SPIESSER-Redakteurin Mireille hat es sich mit den beiden im Bett bequem gemacht und über Sexszenen und eindeutige

  • whiteblankpage
    Kissenschlacht

    Kuscheln mit dem Lieblings­menschen

    Mit ihrem Hit „Lieblingsmensch“ versüßte uns Newcomerin Namika den heißen Sommer. SPIESSER-Redakteurin Mireille traf die sympathische Frankfurterin zum kuschligen Interview im Bett des Citadines City Centre Frankfurt. Die beiden schnackten über Marokko, fiesen Liebeskummer

  • whiteblankpage
    5
    Kissenschlacht

    Hysterische Zicken?!

    Jetzt wird’s kuschlig: SPIESSER-Redakteurin Mireille hat es sich mit Lena und Carolin Kebekus im Bett im Kölner „Hotel am Augustinerplatz“ bequem gemacht und mit den beiden über Frauenpower, peinliche Dates und heiße Promis getratscht.

  • whiteblankpage
    5
    Kissenschlacht

    Im Bett mit Biene und Löwe

    In unserer brandneuen Rubrik „Kissenschlacht“ gehen wir auf Tuchfühlung! In Daunenkissen gehüllt quatschen unsere Autoren mit euren Stars über Liebe und alles, was dazugehört. Dieses Mal hat es sich SPIESSER-Redakteurin Mireille mit dem YouTube-Pärchen DagiBee und