Winter 2018/19: Essen

Rote Grütze

Nachtisch mit Ruhm und Ehre.

23. November 2018 - 09:41
SPIESSER-AutorIn Helen16.
Noch keine Bewertungen
Helen16 Offline
Beigetreten: 02.01.2018

An Weihnachten gibt es bei uns immer Rote Grütze mit Milchreis zum Nachtisch. Im Milchreis versteckt meine Oma seit jeher eine Mandel und wer sie auf seinem Teller findet, gewinnt nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch ein kleines Schoko-Herz. Für meine Cousins und mich war es früher das Hauptevent des Abends und meine Oma hatte durch die Mandel schon fast übernatürliche Mächte. Heute ist es immer noch eine schöne Tradition, auch wenn es jetzt mehr darum geht, meinen Onkel davon abzuhalten, den gesamten Milchreis nach der Mandel zu durchstochern.

Zutaten (für 6 Personen)
  • 1 Glas Kirschen
  • 1 Glas Pflaumen
  • 250 g Himbeeren
  • 75 g Speisestärke
  • 250 g Milchreis
  • 1 L zimmerwarme Milch
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zubereitung

Für den Milchreis schmelze ich Butter in einem großen Topf und schwitze den Reis darin kurz an. Milch, Zucker und der Vanillezucker werden hinzugegeben. Unter vorsichtigem Rühren lasse ich den Milchreis aufkochen und ziehe den Topf dann auf eine andere Herdplatte bei kleinster Hitze. Ich decke das Ganze mit einem Deckel ab und lasse es 30 Minuten ziehen, wobei ich nach der Hälfte einmal umrühre. Für die Grütze gebe ich den Kirsch- und Pflaumensaft in einen Topf, zweige dabei aber eine kleine Schüssel Saft ab. Den Saft im Topf erwärme ich und rühre die Speisestärke mit dem Saft in der Schüssel an. Dabei muss viel gerührt werden, damit sich keine Klümpchen bilden. Anschließend gebe ich die angerührte Stärke in den Topf und lasse alles unter Rühren aufkochen. Die Flüssigkeit soll eindicken! Eventuell muss ich also noch mehr Stärke unter kräftigem Rühren (mit einem Schneebesen) dazugeben. Sobald der Saft eingedickt ist, reduziere ich die Hitze und gebe Kirschen, Pflaumen und Himbeeren hinzu, bis alles erwärmt ist. Die Grütze und der Milchreis werden lauwarm serviert.

    Text und Fotos von Helen Pörtner
    Teaserbild: Lena Schulze

    Dir gefällt dieser Artikel?

    Kommentare

    Und du so? Sag' uns, was du denkst!
    Mehr zum Thema „Winter 2018/19: Essen
    • Valentina Schott
      Winter 2018/19: Essen

      Spinat-Ricotta-Cannelloni

      Vegetarischer Dauerhit abseits von Altbekanntem: Cannelloni!

    • Pamina96
      Winter 2018/19: Essen

      Vegane Süßkartoffel-Kokos-Pfanne

      Veganes WG-Schlemmen: Und wie war dein Tag?

    • Individuot
      Winter 2018/19: Essen

      Pilaw, Pilav, Plov, Pilau

      Traditionell orientalisch liegt bei dem Gericht mit den vielen Namen die Magie in den Gewürzen.

    • TastenMöhre
      Winter 2018/19: Essen

      Uromas Schwarzwälder Kirschtorte

      Geheime Familienrezepte und die Erinnerung mit am Tisch.

    • Helen16
      1
      Winter 2018/19: Essen

      Unser Essen von morgen

      Wie, was und wo werden wir in Zukunft essen? Und werden wir trotz steigender Weltbevölkerung genug zu essen haben? SPIESSER-Autorin Helen hat zu diesen Fragen recherchiert und einige der aktuellsten Experimente und Entwicklungen um die Zukunft des Essens für euch zusammengefasst.

    • Kirschblütenrot
      Winter 2018/19: Essen

      Vanilleplätzchen

      Plätzchen wie sie euch gefallen.