Anzeige
Schwerpunkt

Startet Eure Friedensmission!

Wenn Gewalt- und Mobbing-Angriffe nicht beendet werden, kann von Frieden keine Rede sein…

05. Juni 2012 - 10:20
SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Wenn Gewalt- und Mobbing-Angriffe an Eurer  Schule nicht beendet werden, kann von Frieden  für die Betroffenen keine Rede sein.  Die Schule muss vor Ort Frieden schaffen!  Tut sie dies nicht, schreibt einen BONHOFF-BRIEF!  Mit wenigen Klicks könnt Ihr die Vorlage auf www.nach-der-tat.de ausfüllen.

Der BONHOFF-BRIEF in einer Minute:

Der BONHOFF-BRIEF ist ein neuer Weg, die Schule NACH DER TAT zu wirksamen Reaktionen zu drängen. Ihr schreibt den BONHOFF-BRIEF und schickt der Werner-Bonhoff-Stiftung eine Kopie.

Die Schule kann dann nicht mehr behaupten, nichts zu wissen. Das unterstützt Angegriffene und die Schule: Unsere gemeinsame Friedensmission dient besseren Maßnahmen bei Gewalt und Mobbing.

Ein BONHOFF-BRIEF ist für alle geeignet, die Gewalt und Mobbing ausgesetzt sind oder beobachten. Auch für Eltern. Gegen Gewalt, für den Schulfrieden.

www.nach-der-tat.de

 

Dieser Artikel entstand In Zusammenarbeit mit der Werner Bonhoff Stiftung.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ersten Platz sichern und jetzt einen Kommentar schreiben!
Mehr zum Thema „Nach der Tat
  • Anzeige
    grünerTee
    Schwerpunkt

    Die Schule muss wirksam eingreifen!

    Es gibt viele Fälle von Schülern, die ihre Schule verlassen haben, um vor Mobbing zu fliehen. Allerdings ist in Deutschland bislang kein Fall bekannt, bei dem Mobber die Schule verlassen mussten. Dabei ist die Schule rechtlich dazu verpflichtet, bei Mobbing einzugreifen und alle Angegriffenen

  • Anzeige
    grünerTee
    4
    Schwerpunkt

    Hilfe muss aus dem System selbst kommen!

    Quälen, schlagen, hänseln, treten – Mobbing hat viele Gesichter. Verletzend sind sie alle. Die Psychologin und Autorin des Buches „Du Opfer", Dr. Mechthild Schäfer, erklärt, wie Mobbing in unserem sonst so gut strukturierten Schulsystem entstehen kann und wer in der Pflicht

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Du kannst etwas dagegen tun

    Die Gerüchteküche kocht fast über, auf Facebook machen Nacktfotos von Klassenkameraden die Runde und auf dem Pausenhof umhergeschubst zu werden, ist Alltag. Mobbing kennt viele Gesichter, seit dem Boom von Facebook, Twitter und Co noch einige mehr.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar"

    "Sie zu achten und zu schützen ist die Verpflichtung aller staatlichen Gewalt." Doch wenn wir genau hinsehen, wird der erste Artikel unserer Grundrechte sehr oft missachtet, die Würde vieler Menschen nicht geachtet, bei manchen sogar täglich verletzt.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Wenn die Schule Mobbing hinnimmt, tun die Schüler das auch

    Es liegt immer in der Verantwortung der Schule, Mobbing zu stoppen. Was Ihr tun könnt, erzählt uns Wiebke, 15, Streitschlichterin aus Thüringen. Sie leitet  „Nach-der-Tat“ Workshops der Werner-Bonhoff-Stiftung.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    5
    Schwerpunkt

    Nach-der-Tat auf Tour

    Es gibt regelmäßig Workshops zur Intervention bei Mobbing in Berlin. Ein Workshop kann auch an Eurer Schule stattfinden z.B. im Rahmen einer Projektwoche oder auch an Streitschlichtertagen…

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    2.666665
    Schwerpunkt

    „Wenn eine Schule Mobbing hinnimmt, tun die Schüler das auch“

    Ob in der Schule dauernd gemobbt wird, hängt immer damit zusammen, wie die Schule darauf reagiert.  Die Werner-Bonhoff-Stiftung aus Berlin hat einen Test entwickelt, mit dem Schüler und Eltern herausfinden können, ob die Schule Mobbing im Griff hat.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    5
    Schwerpunkt

    Startet Eure Friedensmission!

    Wenn Gewalt- und Mobbing-Angriffe an eurer Schule nicht beendet werden, kann von Frieden für die Betroffenen keine Rede sein. Die Schule muss vor Ort Frieden schaffen! Schafft sie ihre Aufgabe nicht, schreibt einen Bonhoff-Brief!

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    5
    Schwerpunkt

    Nach der Tat

    Manchmal gibt es gute Gründe für euch, bei Gewalt und Mobbing nicht direkt einzugreifen. Wenn ihr gefahrlos helfen wollt, macht es wie Doro, 20:

  • Anzeige
    Annegret
    5
    Schwerpunkt

    Nach der Tat - Helfer gesucht!

    Du wurdest angegriffen, gemobbt, bedroht oder warst Zeuge solchen Unrechts? Was hast du dann gemacht? SPIESSER und die Werner Bonhoff Stiftung sammeln weiter eure Erfahrungsberichte - für eine bessere Gewaltprävention!

  • Anzeige
    Alinaa
    Schwerpunkt

    „Eltern und Lehrer sind auch oft hilflos“

    Was soll man machen, wenn man Opfer einer Straftat geworden ist? Wie gehen andere mit einem um? Wir haben mit Beate Friese von der„Nummer gegen Kummer“ gesprochen.