Anzeige
Schwerpunkt

VITA COLA Clubtour 2013: „Das ist keine Killer-Nightliner-Tour!“

Sondern eine Tour durch die Studentenklubs im Osten Deutschlands. Unsere VITA COLA Clubtour Gewinnerband PLUTO zieht ihr Resümee.

23. Oktober 2013 - 19:50
SPIESSER-Autor Robatt.
Noch keine Bewertungen
Robatt Offline
Beigetreten: 27.04.2009

Fabian Kuss – Sänger und Gitarrist

Was waren deine Erwartungen an die Tour?

Ich habe es mir vor allem schwierig vorgestellt, vor komplett unbekanntem Publikum zu spielen. Da war ich schon echt gespannt, wie das wird. Aber durch das Coaching, das uns im Steinhaus Bautzen ermöglicht wurde, waren wir super vorbereitet.

Wie fühltest du dich während der Tour? Was war das schönste daran?

Es war schön und vor allem total unerwartet, dass die Technik-Crew, die uns überall begleitete, so hilfsbereit war. Da brauchten wir gar nichts sagen. Die haben uns einfach immer unter die Arme gegriffen.

Welche Stadt hat dir am besten gefallen?

Also die Masse, die richtig hart getanzt hat, war Weimar. Allerdings waren in Dresden viele bekannte Gesichter. Freunde, die uns noch aus Berlin kennen und nun in Dresden studieren, waren mit dabei. Da haben wir uns ein zu Hause gefühlt.

Welcher Stadt habt ihr am besten gefallen?

In Cottbus haben wir die meisten CDs verkauft! Von zehn Zuschauern haben acht unsere Platte mit nach Hause genommen, das war einfach beeindruckend.

Was glaubst du, was du anderen Musikern raten kannst?

Zunächst muss man natürlich Musik machen, die die Leute auch anspricht. Außerdem ist es wichtig, die Menschen mitzuziehen. Die Fangemeinde muss gepflegt werden. Eine persönliche Bindung, auch über Social Media Kanäle ist enorm wichtig.

Wo würdest du dich gern in fünf Jahren sehen?

Ich könnte jetzt antworten wie ein Politiker: Wir haben große Ziele, die wir mit kleinen Schritten erreichen müssen. Die Tour mit VITA COLA hat uns auf jeden Fall extrem gepusht. Danach müssen wir nun erstmal fokussieren, was wichtig ist und wie wir weiter voran kommen.

Was hat dir die VITA COLA Clubtour gegeben?

Definitiv die Möglichkeit, unsere Gigs auf einem hohen und professionellem Level zu spielen.

Was hast du der VITA COLA Clubtour gegeben?

Unsere Ambitionen und unser Wollen. Außerdem sind wir alle professionelle Musiker und konnten auch unsere Erfahrungen mit einbringen. Wir haben die ganze Sache sehr ernst genommen. Dafür können wir VITA COLA nur Dank und unsere Wertschätzung geben.

 

Was Simon zur Tour sagt lest ihr auf der nächsten Seite!

 

Falls ihr noch nicht genug habt von unseren Gewinnern der VITA COLA Clubtour, dann jetzt aufgepasst: Am 3. November gibts noch ein Zusatzkonzert im Privatclub Berlin!

 

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt!