Reisen & Auslandserfahrungen

Welche Art des Auslandsaufenthalts
passt zu dir?

Passt zu dir eher ein Praktikum, ein Auslandssemester, Work & Travel oder ein Freiwilligendienst?

12. Mai 2017 - 09:50
SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

 

Teaserbild: Lena Schulze

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ein kleiner Schritt für dich, ein großer Schritt für die Diskussion.
Mehr zum Thema „Reisen & Auslandserfahrungen
  • juli_yuki
    1
    Reisen & Auslandserfahrungen

    Höhenflug oder Tiefgang?

    Jeder erzählt Auslandserfahrungen seien eine Bereicherung. Die Gefühlswelt kann im Ausland aber ganz schön außer Kontrolle geraten und der Aufenthalt eine anstrengende Zeit sein. Wieso das so ist, erzählte der Professor für Interkulturelle Wirtschaftskommunikation Dr. Jürgen

  • Kim Klebolte
    5
    Reisen & Auslandserfahrungen

    Heimat ist dort, wo man keinen Adapter braucht

    Über das Reisen gibt es viele Zitate. Eines, das mir besonders gut gefällt ist: „Reisen ist das Einzige, was man kauft, das einen reicher macht.“

  • Minkho
    Reisen & Auslandserfahrungen

    Sprachlose Geschichtenerzähler

    144 Tage aus dem gewohnten Heim, raus in die ferne Welt. Jeden Tag eine geballte Ladung an neuen Eindrücken. Die Schleuse stand tagtäglich offen und der Fluss an Impressionen fing an überzulaufen.

  • maxiise
    Reisen & Auslandserfahrungen

    Die Freiheit in der Sardinenbüchse

    Da waren wir also. Vier Schulfreunde nach dem Abi auf der anderen Seite der Welt. Ganz auf uns allein gestellt. Weit weg von zu Hause.

  • Jana Türlich
    Reisen & Auslandserfahrungen

    Gestrandet

    Manchmal passieren Dinge, die man sonst nur in Filmen sieht. Dinge, die so verrückt sind, dass man damit nicht im eigenen Leben rechnet.

  • suspiciousa
    Reisen & Auslandserfahrungen

    Grenzgänger:
    ein Balanceakt

    Ich sitze auf der Line. Um mich herum schwindelerregende Höhe, gesäumt von einem atemberaubenden Bergpanorama. Mein Kopf weiß, ich kann aufstehen. Aber mein Herz wird bei dem Gedanken daran, sich in 30 Meter Höhe auf ein drei Zentimeter breites Nylonband zu stellen, verrückt.