Anzeige
Schwerpunkt

Wer bin ich und wenn ja, wo!?

Wie schützen sich Pflanzen gegen Schädlinge? Wie entsteht ein Hurrikan und woher nimmt er diese unglaubliche Zerstörungskraft? Und wo leben wir eigentlich und warum? Um die elementarsten Fragen von uns Menschen beantworten zu können und unserem scheinbar unstillbaren Durst nach Information gerecht zu werden, betreiben wir seit Menschengedenken Forschung.

20. Oktober 2014 - 10:40
SPIESSER-Redakteurin Frit.zi.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 2 Bewertungen
Frit.zi Offline
Beigetreten: 15.10.2013

Die Max-Planck-Gesellschaft
ist eine der renommiertesten Einrichtungen für Grundlagenforschung weltweit. Ganze 18 Nobelpreisträger hat sie seit 1945 hervorgebracht. Die Wissenschaftler forschen besonders oft an außergewöhnlichen Fragen, häufig jenseits der klassischen Fachdisziplinen – und gehören in ihren jeweiligen Spezialgebieten zu den führenden Köpfen der Welt.
Die Filmreihe auf Tumblr "Wissenschaft im Film" zeigt aktuelle Themen der Grundlagen- forschung - einfach, klar und verständlich.

Nein, der Name Galileo wurde nicht von einem besonders spitzfindigen privaten Fernsehsender erfunden, um Leuten nach der Arbeit den Abend mit angenehm dosiertem Halbwissen zu versüßen. Schon vor über 400 Jahren beschäftigte sich der Wissenschaftler namens Galileo Galilei mit dem Sonnensystem und fand heraus, dass sich die Erde um die Sonne drehen muss und nicht umgekehrt. Für die damalige Bevölkerung und vor allem den mächtigen Klerus ein Skandal. Für uns heute war seine Entdeckung nur der erste Schritt hin zur modernen Astronomie.

Aber auch schon vor Galileo gab es Wissenschaftler, die unermüdlich nach Antworten auf alle möglichen Fragen gesucht haben, die unser Dasein hervorruft. Seit es Menschen gibt, gibt es Fragen – und die wollen beantwortet werden.

 

 

 

Heute, im 21. Jahrhundert, haben wir ganz erstaunliche Möglichkeiten, den unterschiedlichsten Naturphänomenen auf den Grund zu gehen. Und Forscher der Max-Planck-Gesellschaft arbeiten daran, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu erlangen und sie für alle Menschen zugänglich zu machen. So dass eure Mathe-, Bio-, Physik- und auch die Chemielehrer immer wieder neuen Stoff bekommen, um euch immer mehr und detaillierteres Wissen mit auf den Weg geben können. Und natürlich arbeiten diese Wissenschaftler auch dafür, dass wir vielleicht irgendwann einmal erfahren, was genau beim Urknall passiert ist. Und wer weiß, vielleicht bekommen wir dadurch auch Antworten auf so grundlegende Fragenwie "Warum sind wir eigentlich hier?" und "Sind wir tatsächlich allein im unendlichen Universum?".

Ihr seid aber nicht dazu verbannt nur das zu erfahren, was euch in der Schule aufgetischt wird. Das Internet scheint ähnlich unendlich zu sein wie unser Universum, und übermittelt Milliarden an Informationen. Die neueste Erkenntnisse in den Bereichen Wissenschaft und Technik bereitet die Max-Planck-Gesellschaft für euch in kurzen, gut verständlichen Videos auf. Auf der Microblogging-Seite Tumblr könnt ihr euch ganz entspannt zu den Themen informieren, die euch interessieren. Sei es das Sonnensystem, Laserlicht oder die menschliche DNA. Zu jedem Thema könnt ihr euch zunächst einen Clip angucken, der euch die Grundlagen vermittelt. Im nächsten Video wird es dann dataillierter und ihr könnt euch richtig in die Thematik reinfitzen. Die Videos sind aber keine 08/15-Erklärvideos, sondern nehmen euch mit an die vorderste Front echter Forschungsprojekte. Ihr könnt dabei sein, wenn heute erforscht wird, was morgen möglich sein wird! Aber keine Sorge, mit euren Grundlagen aus der Schule kommt ihr auf jeden Fall mit. Insgesamt 20 Videos findet ihr schon auf dem Tumblr-Blog der Max-Planck-Gesellschaft. Und jeden zweiten Montag kommen zwei neue dazu.

 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der Max-Planck-Gesellschaft.

 

Text: Nora Stankewitz
Foto: Harald Henkel, flickr.com (CC BY -ND 2.0)

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt!