Anzeige
LOG(ist)ISCH

Wie funktioniert nachhaltige Logistik?

Nachhaltige Logistik hat sich DB Schenker auf die Fahnen geschrieben – das Ziel: 2020 der führende grüne Logistikdienstleister zu sein. Wo Transport und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen sollen, gilt es, den CO²-Ausstoß so gering wie möglich zu halten. Wie DB Schenker das trotz eines Anstiegs von Transporten macht, erklären wir euch hier.

07. September 2018 - 11:42
SPIESSER-Autorin Individuot.
Noch keine Bewertungen
Individuot Offline
Beigetreten: 01.07.2014

Logistik ist eine Wissenschaft für sich und ein riesiger Wirtschaftszweig. Einfach gesagt geht es darum, Güter, Informationen oder Personen von einem Ort an den anderen zu bringen. Neben dem eigentlichen Transport gehören auch die Lagerung, Kommissionierung (das Zusammenstellen von Teilmengen einer Gesamtmenge), Sortierung, Verpackung und Verteilung zur Logistik. Durch die Globalisierung und internationale Transporte ist die Logistikbranche seit Ende des 20. Jahrhunderts immer wichtiger geworden.

Der Begriff Logistik ist dabei vom altgriechischen logistikē abgeleitet, was „praktische Rechenkunst“ bedeutet. Im Französischen bedeutet logistique „Nachschub“. Ihren Ursprung hat die Logistik übrigens im Militärwesen, wo es früher und heute oft darum geht Truppen schnell zu verlegen und versorgen zu können. Kostensparend, rechtzeitig und in den richtigen Mengen zu transportieren – heute vor allem per Lkw, Zug, Schiff oder Flugzeug – und dabei überflüssige Transporte zu vermeiden, ist die große Aufgabe der Logistik-Branche.

Nachhaltige Logistik bei DB Schenker

Diese Herausforderung geht der Logistikriese DB Schenker nachhaltig und umweltorientiert an – ohne dabei die Wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren. Eine Vielzahl von Initiativen hat der Logistikkonzern schon gestartet und weitere „grüne“ Maßnahmen und Ansätze kommen immer wieder hinzu. Fasst man alles zusammen, entstehen diese zentralen Punkte:

  • Transportwege verringern: Klar, wo gar nicht transportiert wird, entsteht auch kein CO².
  • Transportmittel ideal auslasten: Sogenannte multimodale Lieferketten kombinieren die Vorteile einzelner Verkehrsträger. So sind Lkw zum Beispiel sehr flexibel, verladen ihre Transporte aber sobald es geht auf Züge, die CO²-effizienter sind.
  • Umweltfreundliche Verkehrsträger nutzen: Die Züge von DB Schenker entlasten nicht nur die Straßen, sondern haben auch die beste CO²-Bilanz und fahren teilweise komplett emissionsfrei.
  • Die Technik auf dem neuesten Stand halten: Die Züge, Lkw und Flugzeuge sind mit moderner, umweltschonender Antriebstechnik ausgestattet. Auch die Lagergebäude von DB Schenker sind modernisiert und energieeffizient.
  • Forschung zur Entwicklung: DB Schenker unterstützt den Bau des weltweit ersten Hybrid-Kraftwerkes, das aus erneuerbaren Energien gewonnenen Strom speichern und bei Bedarf ins Stromnetz einspeisen kann.
  • Schulung der Mitarbeiter: Sowohl effiziente und umweltschonende Fahrweise als auch ideale Beladung und Verpackung müssen gelernt sein.
  • Grüne Kundenberatung: DB Schenker analysiert für seine Kunden den CO²-Ausstoß der gesamten Lieferkette und hilft dabei, Klimaschutzziele der Kundenunternehmen zu erreichen.

Die Liste an kleineren und größeren Maßnahmen lässt sich noch lange fortführen. Was deutlich wird, ist, dass DB Schenker sich nicht nur seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst ist, sondern diese auch in Taten umsetzt.

LOG(ist)ISCH – JETZT MITMACHEN!
Bei dem Schülerwettbewerb LOG(ist)ISCH von DB Schenker und SPIESSER geht es darum, mit eigenen Ideen DB Schenker dabei zu helfen, das nachhaltigste Logistikunternehmen zu werden. Euer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, ob ihr daran denkt, aktuelle Transortwege oder -mittel zu optimieren oder ein grünes Transportraumschiff für das Jahr 2200 entwickelt, bleibt ganz euch überlassen.

Alle Infos zum Wettbewerb findet ihr auf logistisch-wettbewerb.de

Text: Polina Boyko
Bilder: Lena Schulze

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ersten Platz sichern und jetzt einen Kommentar schreiben!
Mehr zum Thema „LOG(ist)ISCH
  • grünerTee
    Gewinnen

    Kreativ? Aber LOG(ist)ISCH!

    Wie die Menschheit mit der Natur umgeht, kannst du dir nicht mehr mit ansehen? Du willst was verändern und bist auch noch kreativ? Dann mach mit beim Schülerwettbewerb LOG(ist)ISCH von DB Schenker und SPIESSER! Wir suchen nach deinen Ideen für eine grüne Logistik der Zukunft!

  • Anzeige
    Individuot
    LOG(ist)ISCH

    Nachhaltigkeit –
    Die Welt heile
    machen

    Beim Schülerwettbewerb LOG(ist)ISCH von dem Logistikunternehmen DB Schenker und SPIESSER sollt ihr Ideen entwickeln für eine nachhaltige Logistik. Und auch wenn „Nachhaltig“ ein Begriff ist, der echt oft benutzt wird zur Zeit, wollen wir wissen: Was bedeutet „nachhaltig“ überhaupt?