Migration & Flucht

Wie schmeckt Deutschland?

Fliehen heißt im besten Fall auch ankommen. Viele Menschen sind in naher und ferner Vergangenheit in Deutschland angekommen, viele sind hier geboren. Doch wie nehmen sie Deutschland eigentlich wahr? Und wie sehr unterscheidet sich ihre Wahrnehmung? Das haben sich SPIESSER-Autoren gefragt, haben alle fünf Sinne in die Hand genommen und sind zu wunderschönen, bildgewaltigen und höchst interessanten Ergebnissen gelangt.

17. November 2017 - 10:21
SPIESSER-Autor filmfreak.
Noch keine Bewertungen
filmfreak Offline
Beigetreten: 23.12.2015

Amjad (26), aus Damaskus (Syrien), seit Dezember 2015 in Deutschland: Hier ist das Essen oft wenig gewürzt und hat einen für mich ungewöhnlichen Geschmack.

Jianan (37), geb. in China, seit 2003 in Deutschland: Wenn ich im Alltag mal Hunger habe, greife ich oft nach einer Nutellaschnitte (auf der Butter!).

Mohammad (26), aus Homs (Syrien), seit zwei Jahren in Deutschland: Deutschland schmeckt vor allem süß! Nach Apfelkuchen, Erdbeerkuchen, Glühwein. Und es ist alles immer mit Brot, auch süße Sachen. So wie Nusschnecken.

Sarah (22), geb. in Konstanz, lebt in der Nähe von München: Für mich schmeckt Deutschland extrem international. Hier gibt es alles und das finde ich auch super.

 

Mohammad (24), aus Deir ez-Zor (Syrien), seit anderthalb Jahren in Deutschland: Nach Kartoffelsalat.

Abdulkarim (19), aus Damaskus (Syrien): Weniger Schwein, bitte!

Olivia (22), aus Zschepplin: Deutschland schmeckt nach Graubrot mit Leberwurst.

Clara (23), geb. in Hagen, lebt in Osnabrück: Ganz klar nach Kartoffel!Es ist mir schon so oft passiert, dass ich Leute aus einem anderen Land kennengelernt habe und die mir ganz stolz erzählt haben, dass sie ein Wort auf Deutsch sagen können. Und das war immer „Kartoffel“! Das hat mich ins Grübeln gebracht, ob wir wirklich solche Kartoffelfresser sind. Und ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es wirklich stimmt. Ich meine, wir haben so viele verschiedene Gerichte mit Kartoffeln: Klöße, Kartoffelpuffer, Bratkartoffeln, Kartoffelsalat ...

Leo (25), aus Herrsching: Es schmeckt nach saugutem Trinkwasser. Es schmeckt nach sehr gutem Bier. Es schmeckt nach gutem Brot. Es schmeckt nach hervorragender Wurst und herrlichem Käse. Es schmeckt nach Haselnüssen und nach Fisch. Es schmeckt nach Eiscreme beim Italiener. Ich finde, es schmeckt sehr gut.

Robel (22), aus Eritrea, seit zwei Jahren in Deutschland: Verschieden. Was wir in Eritrea kochen, ist ganz anders, als das, was die Deutschen kochen. Die Deutschen brauchen immer süße Dinge, wie Schokolade. Bei uns ist das Essen immer scharf und in Deutschland immer mit süßer Schokolade, Milch und so weiter.

 

Interviews und Fotos: Alexandra Koch, Ruben Stein, Lea Haufler, Lisa Pausch, Jonathan Auer

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Trau' dich, schreib einen Kommentar!
Mehr zum Thema „Migration & Flucht
  • Onlineredaktion
    Migration & Flucht

    Insel der Gefangenen

    Eindrücke von der griechischen Insel Lesbos, die zum Schauplatz europäischen Versagens in der Flüchtlingskrise geworden ist. SPIESSER-Autorin Johanna hat als freiwillige Helferin bis Ende Mai auf Lesbos gearbeitet und weiß, wieso die Lage keineswegs als „entspannt“ bezeichnet

  • Onlineredaktion
    Migration & Flucht

    Wärst du ein guter Fluchtling?

    Dem Alltag entfliehen, das braucht doch jeder mal. Okay, Flucht ist nicht gleich Flucht. Aber wie schaut’s aus: Bist du gut vorbereitet und besitzt die beste Survival-Strategie? Mach den Selbsttest und finde heraus, wie viel potenzieller Flüchtling in dir steckt!

  • Rubinello
    Migration & Flucht

    Wie riecht Deutschland?

    Fliehen heißt im besten Fall auch ankommen. Viele Menschen sind in naher und ferner Vergangenheit in Deutschland angekommen, viele sind hier geboren. Doch wie nehmen sie Deutschland eigentlich wahr? Und wie sehr unterscheidet sich ihre Wahrnehmung? Das haben sich SPIESSER-Autoren gefragt, haben

  • Leamarie25
    Migration & Flucht

    Wie klingt Deutschland?

    Fliehen heißt im besten Fall auch ankommen. Viele Menschen sind in naher und ferner Vergangenheit in Deutschland angekommen, viele sind hier geboren. Doch wie nehmen sie Deutschland eigentlich wahr? Und wie sehr unterscheidet sich ihre Wahrnehmung? Das haben sich SPIESSER-Autoren gefragt, haben

  • Lenee
    Migration & Flucht

    Wie fühlt sich Deutschland an?

    Fliehen heißt im besten Fall auch ankommen. Viele Menschen sind in naher und ferner Vergangenheit in Deutschland angekommen, viele sind hier geboren. Doch wie nehmen sie Deutschland eigentlich wahr? Und wie sehr unterscheidet sich ihre Wahrnehmung? Das haben sich SPIESSER-Autoren gefragt, haben

  • Granada
    5
    Migration & Flucht

    Wie sieht Deutschland aus?

    Fliehen heißt im besten Fall auch ankommen. Viele Menschen sind in naher und ferner Vergangenheit in Deutschland angekommen, viele sind hier geboren. Doch wie nehmen sie Deutschland eigentlich wahr? Und wie sehr unterscheidet sich ihre Wahrnehmung? Das haben sich SPIESSER-Autoren gefragt, haben