Frage der Woche

Wie steht ihr zu Doping im Sport?

18. Juni 2018 - 11:48
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

In der letzten Woche wollten wir von euch wissen, wie ihr das Lösch-Gesetz findet. 53% von euch halten das für sehr gefährlich, da Posts immer aufgrund subjektiver Einschätzungen bewertet werden. 30% der SPIESSER-Community sind der Ansicht, dass es zu viel Hass im Social Media gibt und das Gesetz schon länst überfällig war. 15% wollen keine Angst haben, dass ihre Kommentare gelöscht werden und niemand denkt dass hierbei die Demokratie in Gefahr ist.

Gesetzlich geregelt ist auch die Verwendung von leistungssteigernden Medikamenten im Sport. International gibt es Richtlinen, was als Doping zählt und was nicht. Trotzdem gibt es bei fast jeder großen Sportveranstaltung immer wieder einen neuen Doping-Skandal. Sei es bei der Tour de France oder der gerade begonnenen FIFA Fußball-WM, bei der das gesamte russische Team unter dem Doping-Verdacht steht. Gedopt wird anscheinend überall. Kann man den Profi-Sportlern denn überhaupt noch vertrauen?

Unsere Frage der Woche: Wie steht ihr zu Doping im Sport?

Wer medizinische Mittel verwendet, um seine Leistung zu steigern, der sollte nicht an Wettbewerben teinehmen dürfen. Das ist unfair!
Meistens sind es doch gar nicht die Sportler selber, die sich für das Doping entscheiden. Die Strippenzieher wie Trainer oder Politiker sollten dafür zur Verantwortung gezogen werden.
Das ist die Zukunft! Und ganz ehrlich: Wenn ohnehin alle dopen, kann man's auch gleich legal machen.
Jeder will der Beste sein. Ich finde das zwar nicht gut, aber ich kann schon verstehen, dass man unter diesem Leistungsdruck zu dem ein oder anderem Mittelchen greift.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Was meinst du dazu? Schreib' jetzt einen Kommentar!
Mehr zum Thema „Frage der Woche