Frage der Woche

Habt ihr Angst vor der Klimakatastrophe?

20. August 2018 - 12:51
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

In der letzten Woche hat die SPIESSER Community über die allgemeine Dienstpflicht abgestimmt und allem Anschein nach, seid ihr euch nur in einem Punkt einig: Dass ihr euch nicht einig seid. Genau 37% von euch finden die Idee schlecht, da sie die persönliche Freiheit einschränkt. Ebenfalls 37% sind zwar Pazifisten, haben jedoch nichts gegen Sozialdienst. 10% wollen ihren Berufseinstieg nicht hinauszögern und weitere 10% finden, eine allgemeine Dienstpflicht ist genau das, was wir brauchen, um der Gesellschaft schon früh etwas zurückgeben zu können. Drei Prozent finden den Ansatz nicht schlecht, da man mit Waffen umgehen können sollte.

Ein Thema ist jedoch für uns alle Pflicht, ob wir wollen der nicht: Der Klimawandel. Wir haben euch ja schon das eine oder andere Mal gefragt, wie ihr mit diesem extremen Sommer umgegangen seid. Aber mal Spaß beiseite! Was aktuell passiert, kann einem schon Angst machen. Bei der letzten Talk-Runde von Anne Will kam es zu einem historischem Moment der Einigkeit: CDU-Politiker, Landwirt und Klimaforscher waren sich einig, dass wir es mit einem menschengemachten Klimawandel zu tun haben, auf den wir uns in jedem Fall vorbereiten müssen, da es für effektiven Klimaschutz bereits zu spät ist. Die Fakten klingen ebenso bedrohlich wie surreal: Waldsterben in Süddeutschland, Ernteausfälle in Rekordhöhe, nicht mehr genug Grundwasser, damit kleinere Landkommunen alleine ausreichend Trinkwasser haben, um nur einige Beispiele zu nennen.

Deshalb unsere Frage diese Woche: Habt ihr Angst vor der Klimakatastrophe?

Die Welt ist verrückt geworden, wenn man keine Angst davor hat! Wir müssen sofort etwas unternehmen, sonst sterben wir alle!
Ein bisschen mulmig ist mir schon. Man sollte sich auf alle Fälle gut vorbereiten und Informieren, was man tun kann.
Ich habe keine Angst davor. Die Menschheit ist technologisch weit genug, um mit den Folgen klar zu kommen.
Es gibt keinen Grund, besorgt zu sein. Das wird alles künstlich von den Medien hochgespielt und übertrieben.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Trau' dich, schreib einen Kommentar!
Mehr zum Thema „Frage der Woche