Frage der Woche

Holocaust – Welche Aufarbeitung ist angemessen?

27. Januar 2020 - 12:00
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Gendern ist also eher nichts für euch. Das ergab zumindest unserer Frage der vergangenen Woche: 42% von euch finden Gendern generell Quatsch und wünschten, Autoren und Medien würden damit aufhören. 23% finden es immerhin ok von „Studierenden“ und „Schülerinnen und Schülern“ zu schreiben. 15% hingegen gendern selbst in privaten Chats und begrüßen es, wenn Zeitungen, Medien, Bloggerinnen und Blogger gendern.13% ergänzen, dass Gendern in Texte zwar ok ist, gesprochen aber zu weit geht und 5% ist das Ganze egal.

Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, befreite die Rote Armee die überlebenden Gefangenen von Auschwitz. Berichte von Überlebenden, Besuche von Konzentrationslagern, Auseinandersetzung im Geschichtsunterricht – wir wollen wissen: Welche Aufarbeitung des Themas findet ihr angemessen?

Icon: thenounproject.com

No votes have been recorded for this poll.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ersten Platz sichern und jetzt einen Kommentar schreiben!
Mehr zum Thema „Frage der Woche