Frage der Woche

Party mit Gauland – Ein No-Go für die FAZ?

04. November 2019 - 13:33
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Vergangene Woche drehte sich alles um die Landtagswahl in Thüringen. Die Linke ist Wahlsieger, dicht gefolgt von der AfD. Das erschwert die Koalitionsbildung, da sich die CDU zunächst gegen eine Koalition mit der Linken aussprach und alle Parteien eine Regierungsbildung mit der AfD ausschließen.
Wir haben euch gefragt, welche Koalition ihr für am wahrscheinlichsten haltet. Ganze 50% von euch tippen auf eine Rot-Rot-Grüne Minderheitsregierung. Weitere 16% denken, dass sich die CDU vielleicht endlich mal einen Ruck gibt und mit den Linken koaliert. 13% Von euch haben die Regierungsbildung mit „I don´t know, but I don´t care“ kommentiert. 10% glauben, dass es zu einer Koalition der Linken mit der SPD, den Grünen und der FPD kommt, da diese so wenigstens die absolute Mehrheit haben. 6% von euch denken, dass die CDU, SPD, Grünen und die FDP eine Regierung bilden werden und die restlichen 3% tippen auf eine Kenia-Koalition aus CDU, SPD und den Grünen.

Wir bleiben diese Woche bei der AfD, denn ihr Fraktionsvorsitzender Alexander Gauland wurde auf einigen Schnappschüssen einer Party der FAZ gesichtet. Das löste im Netz heftige Kritik aus. Allen voran war mal wieder Jan Böhmermann, der auf Twitter einen Fragenkatalog für die Redaktion der FAZ veröffentlichte. Dort bat er die Frankfurter Allgemeine um Stellungnahme zu Fragen wie „Welche Grundsätze vertritt die FAZ in Bezug auf die Einladung politischer Extremisten zu geschlossenen Veranstaltungen der FAZ?“. Die FAZ hat sich zu Böhmermanns Fragen und auch zu Anfragen von diversen Tageszeitungen noch nicht geäußert. Eine Vermutung ist, dass Gauland als Parteichef eingeladen wurde, wie viele andere Politiker auch. Das stellt uns vor die Frage, ob man die AfD behandeln sollte wie jede andere Partei auch.

Was meint ihr? Ist es gerechtfertigt, dass die Frankfurter Allgemeine Rechtsextreme wie Gauland zu ihrer Party einlädt?

Icon: party by anbileru adalerut from the Noun Project

Das geht gar nicht! Ein Mann, der den Holocaust als historischen „Vogelschiss“ verharmlost, hat auf einer FAZ-Party nichts verloren.
Ist doch gut, dass die FAZ Mitglieder aller demokratisch gewählten Partei einlädt.
Daran sieht man mal, wie sehr die FAZ mit Rechtsaußen sympathisiert.
Soll die FAZ doch Party machen, mit wem sie will.
Kann die „Frage der Woche“ sich auch mal nicht mit Politik beschäftigen?!
Die FAZ sollte Gauland vielleicht nicht einladen, aber Böhmerman muss sich auch nicht überall einmischen.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ein kleiner Schritt für dich, ein großer Schritt für die Diskussion.
Mehr zum Thema „Frage der Woche