Frage der Woche

Was sagst du zu AKKs Fastnachtsrede?

04. März 2019 - 15:13
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Online
Beigetreten: 25.04.2009

Vorletzte Woche haben wir euch zu Uploadfiltern befragt, ja richtig gelesen, letzte Woche gab’s keine Frage der Woche, Asche auf unsere Häupter! Dafür gab’s aber eine neue Ausgabe… Asche würdet ihr auch auf den Häuptern der Abgeordneten im europäischen Parlament verteilen – zumindest wenn es um Uploadfilter und die Reform des Urheberrechts in den digitalen Welten geht. 37% von euch sehen den dringenden Bedarf einer Gesetzesanpassung, schließlich ist das alte Gesetz von 2001 und kann in seiner digitalisierten Umwelt nicht mehr wirken. Diese Gesetzesanpassung muss aber clever umgesetzt werden und eine passende Strategie fehlt eurer Meinung nach dazu noch. Bei 37% von euch schrillen zu dem Thema so richtig die Alarmglocken: Ihr seht in den geplanten Uploadfiltern eine grundrechtswidrige Vorzensur. Weitere zwölf Prozent sehen in Uploadfiltern eine Stärkung der Monopolstellung von YouTube. Jeweils vier Prozent von euch verstehen die ganze Aufregung nicht und meinen, dass Algorithmen und Content Moderatoren doch heute schon die Funktion eines Uploadfilters übernehmen, bzw. sehen die Vorteile als Endnutzer, da mit der Gesetzesänderung nicht mehr die User, sondern die Betreiber abgemahnt werden.

Auch diese Woche ist eure politische Meinung gefragt. Spätestens zum Rosenmontag versinkt das halbe Land im Karnevalstrubel. Bereits am Donnerstag hat die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer vor dem Narrengericht in Stockach in Baden-Württemberg eine viel diskutierte Fastnachtsrede gehalten und damit außerhalb des Saales für Empörung gesorgt. Sie fragt ins Publikum, wer in der letzten Zeit mal in Berlin gewesen sei, um von der „Latte-Macchiato-Fraktion“ zu erzählen, die Toiletten für das dritte Geschlecht einführen wollen. Anschließend machte sich die eventuelle Kanzlerkandidatin in spé über das im Januar offiziell eingeführte dritte Geschlecht lustig. Darauf schlug ihr eine Welle der Kritik entgegen, vor allem Oppositionspolitiker äußerten sich via Twitter. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger nahm sie mit den Worten in Schutz: „Ey Leute, das ist ne Fasnachts-Nummer. Mir geht diese Empörungskultur so was auf den Keks. Es nervt!“

Aber wie seht ihr das? Darf man sich so einen verbalen Ausrutscher als CDU-Vorsitzende leisten?

Icon: joker hat by mynamepong from the Noun Project

What happens at Karneval, stays at Karneval. Man sollte das Gesagte an diesen Tagen nicht zu ernst nehmen.
Witze auf Kosten anderer gehen auch nach zehn Bier nicht, AKK sollte sich öffentlich entschuldigen.
So eine will Kanzlerin werden! Vielleicht sollte sie sich noch mal überlegen, ob sie politische Ämter bekleiden sollte.
Alaaf! Her mit dem nächsten Bier, politische Reden interessieren mich nicht.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ersten Platz sichern und jetzt einen Kommentar schreiben!
Mehr zum Thema „Frage der Woche