Meinung

Facebook ist nur Gruppenzwang

Jeder hat facebook, das ist doch ganz normal! Inzwischen geht jedes noch so kleine Lädchen davon aus, dass es seinen Umsatz durch eine Facebook-Fanpage steigern wird, wichtige Informationen in jeder Einrichtung werden über facebook ausgegeben, Leute verabreden sich über facebook (aber was heißt verabreden, man trifft sich zu einer bestimmten Uhrzeit vor dem Bildschirm), bald wird über facebook geheiratet und die Namen der Kinder muss man natürlich sofort posten!

13. November 2011 - 13:14
von SPIESSER-Autorin orientalchipz.
Noch keine Bewertungen
orientalchipz Offline
Beigetreten: 21.03.2011

Jeder hat facebook, das ist doch ganz normal! Inzwischen geht jedes noch so kleine Lädchen davon aus, dass es seinen Umsatz durch eine Facebook-Fanpage steigern wird, wichtige Informationen in jeder Einrichtung werden über facebook ausgegeben, Leute verabreden sich über facebook (aber was heißt verabreden, man trifft sich zu einer bestimmten Uhrzeit vor dem Bildschirm), bald wird über facebook geheiratet und die Namen der Kinder muss man natürlich sofort posten! An den Gewinnspielen auf Spiesser darf nur teilnehmen, wer auf den Like-Button klickt und die erste Frage der neuen Bekanntschaft lautet "Haste facebook?" .
Ich habe KEIN facebook und ich hab auch nicht vor, mich jemals zu registrieren! Jeder hat facebook, also habe ich es nicht. Jeder braucht facebook, also habe ich es nicht nötig. Mal ganz abgesehen von der vollkommenen Datenunsicherheit: Was sagt ihr dazu? Gibts überhaupt noch jemand unter euch, der noch nicht dem Gruppenzwang unterlegen ist?

Diskutiere mit!

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

26 Kommentare
  • Ich finde, dass Facebook für manche Menschen einen Sinn hat, wenn sie Freunde haben, die weit weg wohnen. Ich selber habe drei Freundinnen in China, nutze aber dennoch lieber Skype. Für Schüler ist Facebook unnötig, wenn ihre Freunde in der Nähe wohnen. Ich habe mir Skype auch erst zugelegt, als ich erfahren habe, dass meine Freundin nach China zieht. Durch sie habe ich über Skype auch die anderen beiden kennengelernt. Also: Facebook macht nur Sinn, wenn man Freunde, Verwandte etc. hat , die man nicht jeden Tag eben mal schnell besuchen kann!

  • Facebook hat wirklich etwas von einer Epidemie. Ich bin auch auf FB angemeldet. Es ist geschickt, wenn man Nachrichten verschicken will und nicht von jedem die E-Mail-Adresse hat. Außerdem ist es billiger als SMS schreiben wenn man keine Flat hat bzw. braucht. Man kriegt auch noch was von Freunden mit, die wo anders wohnen und mit denen man nichts mehr so viel hört. Allerdings sind das dann auch nicht die engsten Freunde, denn fast jeder hat FB.

    Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man nicht auf Facebook angemeldet ist. Man kommt auch ohne aus und ich bin auch nicht jeden Tag online. Am Anfang war es allerdings extrem, da war ich wirklich fast jeden Tag online. Übertrieben ist es aber wirklich, dass jedes Unternehmen in seiner Werben sowas wie "like/follow us on Facebook" hat, bin immer genervt, wenn ich das seh. Oder nicht berücksichtigt wird, dass nicht alle in FB vertreten sind und wichtige Informationen für Organisatorisches nur noch in FB weitergegeben werden und andere einfach ausgeschlossen werden, auch wenn unbeabsichtigt. Außerdem kann man mit den vielen Apps die Zeit vertreiben und Informationen preisgeben, die man lieber für sich behält.
    Aber schließlich muss jeder entscheiden, ob er auf FB vertreten sein will. Ich kenn auch viele, die sich auch wieder abgemeldet haben. Allerdings ist man nur inaktiv und kann sich jederzeit wieder anmelden.

  • Ich bin selbst schon seit Jahren bei Facebook, noch bevor der Wahn in Deutschland ausgebroche ist, damit ich mit meinen Freunden in Amerika Kontakt halten konnte und es im Gegensatz zu Auslandsgesprächen nichts kostet. Inzwischen sind die meisten meiner Freunde in Facebook, aber nicht alle. Und mir wäre noch nie die Idee gekommen mit jemandem nicht mehr zu reden oder ihn irgendwie auszuschließen weil er sich nicht bei Facebook anmeldet. Die meisten schauen mal rein weil es sie interessier und haben dann Spaß an Facebook aber ich denke nicht, dass man von Zwang reden kann. Ich stimme dir zu dass manche wirklich ein zu hohes Geltungsbedürfni haben und jede einzelne Minute ihres Tagesablauf kommentieren müssen aber Hey- Jedem das Seine!
    Wenn man sicher gehen will, dass mit den Daten nichts passiert, sollte man einfach nicht alles angeben. Wenn man Angst hat, dass der Chef Partyfotos von der letzten durchzechten nacht sieht, hat man folgende Möglichkeiten: Man s´nimmt seinen Chef nicht als Freund an; Man sperrt den Chef, dass er diese Fotos nicht sehen kann; Man stellt solche Fotos erst gar nicht hoch; Man lässt schon mal gar keine Fotos machen!
    Jeder ist da in jedem Bereich für sich selbst verantwortlich! Ich habe noch nie jemanden schlecht über Leute reden hören die nicht bei Facebook sind, nur Leute die nicht angemeldet sind mosern über die Seite rum, wo ich mir denke: Wenn ihr es unnötig findet ist das OK! Aber warum interessiert es euch dann überhaupt wieviele da angemeldet sind oder nicht? Es betrifft euch dich dann gar nicht!

  • ... einen Gruppenzwang ausgeliefert - ob bei FB oder nicht. Die Frage ist für mich jedes mal, ob ich damit mache - oder die Courage besitze mich dagegen zu entscheiden.
    Wenn ich sehe, wie ein Mensch auf einen anderen plötzlich und ohne ersichtlichen Grund einschlägt, während der Marktplatz zuschaut. Einmischen oder "weg-schauen"?

    Wenn ein Lehrer einen Mitschüler vor der Klasse rund macht. Mitlachen oder aufstehen und sagen, wie blöd man diese Bloßstellung findet?

    Ähnlich ist es bei FB. Mitmachen oder lassen. Wobei das keine Zivilcourage bedeutet! Aber sein eigenes Hirn einschalten, sollte von niemanden anderes übernommen werden.

  • Ich bin bei Facebook angemeldet und ich bin der Meinung ich gehe gut mit meinen Daten um.
    Zu sagen man meldet sich bei etwas nicht an, nur weil es jeder es macht ist wie eine Band nicht mehr zu hören, weil sie bekannt geworden ist.
    Ich will niemanden überreden sich anzumelden, die Entscheidung muss jeder für sich fällen, aber ich möchte mich auch nicht beleidigen lassen, weil ich dort bin.

    Es ist eine gute Möglichkeit mit Leuten Kontakt zu halten, ich bin auch nur mit Leuten befreundet, die ich kenne.
    Im Endeffekt ist ist es hier ähnlich: Du gibst Dinge über dich für alle lesbar preis. Warum bist du also hier angemeldet?

  • ich würde viel dafür geben, sagen zu können, dass ich facebook nicht brauchen würde. doch ich muss gestehen, dass Kommunikation ohne facebook sich für mich nicht als einfach darstellt sogar fast als unmöglich erweist! als ich mir vornahm eine Woche lang nicht zu facebook zu gehen, fand ich zwar super, dass ich das geschafft habe (also nicht richtig abhängig von facebook bin) und, dass ich plötzlich ziemlich viel zeit für "sinnvollere" dinge hatte, allerdings hatte ich auch plötzlich keine geringe Ahnung mehr von was alle aus meiner stufe sprachen und was in meinem Freundeskreis geplant war für die nächste zeit. jetzt bin ich zwar einer von Millionen facebook usern, facebook komplett ausgeliefert, weil die mit meinen Daten das machen können wonach den gerade ist- aber ich halte Kontakt mit freunden überall auf der Welt und ich weiß was ansteht...:-)

  • Naja ich gebe auch lieber meine FB-Namen/ICQ-Nummer, als meine Telefonnummer weiter. Erstens mag Telefonieren einfach nicht und zweitens kann ich die Person auch einfach wieder aus meine Liste löschen, wenn es nen Fehlgriff war^^

Mehr zum Thema „Meinung
  • freedy.beedy
    Meinung

    Der Anti-Stress-Hund

    SPIESSERin Frieda ist total vernarrt in die Redaktionshunde Wolfi und Balu. Aber nicht alle finden es so toll, wenn die Vierbeiner das Büro aufmischen.

  • freedy.beedy
    Meinung

    #dvbracingteam

    Praktikantin Frieda fährt leidenschaftlich gerne Fahrrad, aber in der kalten Jahreszeit nimmt sie fast jeden Morgen die Straßenbahn zur SPIESSER-Redaktion und hat dabei ein paar bestimmte Typen von Straßenbahnfahrern kennengelernt.

  • breakfastatspiesser
    Meinung

    „Die Lesbe erkennst du an den kurzen Haaren“

    „Der trägt einen Ohrring, der ist doch sicher vom anderen Ufer“, so oder so ähnlich ertönt es aus den Mündern der Leute, die anscheinend die Menschenkenntnis mit Löffeln gefressen haben. Dabei merken sie gar nicht, wie viel Ignoranz und Ahnungslosigkeit zugleich herausströmen.

  • freedy.beedy
    5
    Meinung

    Tindern
    für die Selbstreflexion

    Verpönt, verurteilt und doch wird sie von ca. 2,5 Millionen Menschen genutzt – die Tinder-App. SPIESSERin Frieda findet, dass man Tinder eine Chance geben sollte, denn am Ende hast du ein Match mit dir selbst.

  • Meinung

    Ich bin ja soo mainstream!

    "Was isst denn du da?", eine Freundin von mir beäugte meine Schüssel mit Hirsebrei skeptisch und verzog ihr Gesicht zu einer seltsamen Grimasse, welcher ich dummerweise nicht entnehmen konnte, ob sie in diesem Moment tatsächlich angeekelt war, oder es nur vorspielte. Einen kurzen Moment

  • Meinung

    Scheiß auf meine Meinung!

    Wer nicht weiß wer er ist tappt gern in die Falle, zu glauben, er wäre seine Meinung. "Was ich meine ist so besonders, meine Meinung macht mich zu etwas, zu etwas Besonderen. Ich bin meine Meinung!" Wenn dann jemand die eigene Meinung bedroht, also in Frage stellt, fühlt sich derjenige

  • Individuot
    Mode

    Style-Faker!

    Es gibt Menschen, die haben keinen eigenen Stil. Sie freuen sich, wenn es mal wieder einen neuen Trend gibt, mit dem sie mitlaufen können. Egal ob Hippie, Punk oder Grufti: Diese Style-Faker sind Chamäleons, die mich ganz schön verwirren.

  • Lukas Hentschel
    Gerechtigkeit

    Bildungs(un)-
    gerechtigkeit!?

    Deutschland – innovatives Bildungsland mit Chancengleichheit für alle? Von wegen! Schon in Deutschlands Schulen fangen die Ungerechtigkeiten an. SPIESSER-Autor Lukas zum Thema Bildungsgerechtigkeit.

  • SPIESSER Community

    Vor Gericht sind alle Menschen gleich? Von wegen!

    Von Gina-Lisa mag man halten, was man will. Vor Gericht sollte das aber keine Rolle spielen. Eine Vergewaltigung wird durch einen schlechten Ruf nicht zu einvernehmlichem Sex. Und auch ein kurzer Rock, blondes Haar oder große Brüste machen aus einem Nein kein Ja!

  • saschroeder
    Meinung

    „Früher war alles besser“? – Quark!

    Wie ticken die 14- bis 17-Jährigen? Die Sinus-Jugendstudie 2016 ist veröffentlicht – und mit ihr die Schlagzeilen und Kommentare dazu. „Die Jugend ist überangepasst“ oder „Alle wollen Mainstream sein“, heißt es. SPIESSER-Autor Sandro findet das ziemlich

  • p.at.ponyhof
    Meinung

    Ganze Uniform,
    halbe Ausbildung

    Viele Bundesländer setzten seit Jahren auf sogenannte Hilfspolizisten. Jetzt soll der Aufgabenbereich von ihnen stark ausgeweitet werden – die ersten Anwärter sind bereits in der Ausbildung. SPIESSER-Praktikantin Pauline hält wenig von den Neuerungen.

  • Oriella
    5
    Meinung

    Study like a virgin

    Wer studieren will, braucht Kohle und dafür gibt's Stipendien. Sogar ziemlich viele: politische, religiöse oder kulturelle. In Südafrika gibt es seit Anfang des Jahres ein weiteres Stipendium, speziell für Jungfrauen. SPIESSER-Praktikantin Renée ist empört.

  • Minkho
    3.666665
    Meinung

    „Wie kommt man nur auf so eine entwürdigende Idee?“

    Schon gehört? Es gibt bald eine App, mit der ihr Menschen bewerten könnt. Ja, richtig gehört: bewerten. Und zwar genau so, wie es bei Produkten oder Hotels auch gemacht wird. Für SPIESSER-Praktikant Daniel eine absolute Horrorvorstellung!

  • Meinung

    Zeit für neue Lösungen

    Für mich stand mein Wunschstudiengang an meiner Wunschuniversität eigentlich schon lange vor dem Abschluss fest: Medien- und Kommunikationswissenschaften in Leipzig. Als es dann schließlich ans Bewerben ging, sah ich jedoch den Numerus Clausus (NC) des gewünschten Studiengangs.

  • MissFelsenheimer
    Meinung

    Alle für einen

    SPIESSER-Redakteurin Vicky geht die neue Sachsenfeindlichkeit mächtig gegen den Strich. Ein Appell an die Politik und ein Plädoyer für ihre Heimat.

  • Meinung

    Tschüss Euro, Hallo DM!

    Griechenland soll bleiben, Deutschland soll gehen! Um die europäische Union und vor allem das Überleben der Währung zu sichern, erscheint der Ausstieg Deutschlands aus der Eurozone als optimale Lösung. Dem ein oder anderen kommt dieser Gedanke gerade Recht – aber ganz so einfach

  • Meinung

    Krankheitswarnende Kondome?! Nichts als unnötige Sorgen!

    Blau für Syphilis, Grün für Herpes, Lila für Humane Papillomaviren – nach dem Geschlechtsakt sollen neuartige Kondome mit diesen Farben testen, ob einer der Partner oder eventuell sogar beide, eine Geschlechtskrankheit haben. Eine gute Idee?! SPIESSER-Praktikantin Jessica ist skeptisch.

  • tom.schmidtgen
    5
    Meinung

    Freitaler, schämt euch!

    Die sächsische Kleinstadt Freital macht derzeit mit Demonstrationen gegen Flüchtlinge Schlagzeilen. SPIESSER-Autor Tom hat dort selbst neun Jahre lang gewohnt und muss ordentlich Dampf ablassen.

  • Meinung

    Der FIFA-Skandal ist schon längst keiner mehr!

    Derzeit überschlagen sich die Ereignisse rund um den internationalen Fußballverband FIFA. Ermittlungen aus verschiedenen Ländern haben das zu Tage gefördert, was ohnehin jeder seit Jahren wusste: Die FIFA ist korrupt, ihre Funktionäre lassen sich bestechen oder bestechen andere

  • Meinung

    „Mach doch, was du willst!“

    Wenn mich eine Sache an sozialen Netzwerken nervt, dann ist es diese ewige Bettelei um Aufmerksamkeit. „Wer hat die meisten Facebook-Freunde?“, „Wie bekomme ich möglichst schnell, möglichst viele Likes“ oder „Wer ist am bekanntesten?“. Meiner Meinung nach

  • Meinung

    Gut ist schlecht.

    Du machst das gut. Sehr gut. Gut gemacht. Du bist echt ne gute. G, U, T - drei harmlose Buchstaben, die mich in den Wahnsinn treiben. Drei Buchstaben mit Gehalt und doch irgendwie ohne Aussage. Setzen, gut.

  • saschroeder
    5
    Meinung

    Schneller, jünger
    und erfahrener?

    „Jüngere Absolventen, bitte“, das war der Wunsch der Arbeitgeber. Jetzt sind die jungen Bachelor-Absolventen da und bekommen zu hören: „Mehr Lebenserfahrung wäre schön!“ Was?! SPIESSER-Autor Sandro hat mit der Wirtschaft ein Hühnchen zu rupfen.

  • Meinung

    Dünn, Dünner, XXXS - gehtʼs noch?

    Wie weit soll das denn noch gehen, frage ich mich, wenn ich höre, dass das amerikanische Modelabel Abercrombie & Fitch (A&F) nun die Größe Triple Zero eingeführt hat. Das entspricht einer Bundweite von 58,5 Zentimetern. Geht's noch? Meine 8-jährige Schwester kann das tragen!

  • JonaOld
    5
    Meinung

    Der BGH verändert die Bildung – endlich!

    Bibliotheken dürfen ihre Bücher legal digitalisieren und verbreiten – so entschied kürzlich der Bundesgerichtshof. Ein kleiner Urteilsspruch, der viel verändert! Warum genau das jetzt so ein großer Meilenstein auf dem Weg zum offenen Lernen ist, erklärt euch SPIESSER-Autor Jonathan.

  • Meinung

    Diese Worte sind zeitlos

    Oh am liebsten würde ich jetzt alles los lassen und einfach in die Welt losziehen.

  • Meinung

    „Die Pille danach ist auch Männersache!“

    An den Sexualkundeunterricht in der Schule kann ich mich noch finster erinnern. 14 war ich da. Angeschaut haben wir uns unter anderem ein obskures Zeichentrickvideo, das uns mehr aufklärte als wir wollten und ohnehin schon wussten. Das Thema Verhütung stand dabei an erster Stelle. Klar, als

  • Meinung

    Ich kann tanzen - und ihr nicht!

    Als Junge im Teeniealter freiwillig Tanzkurse zu besuchen, klingt erst mal komisch, oder? Trotzdem gehe ich jede Woche anderthalb Stunden zur Tanzschule, um Walzer, Foxtrott & Co zu lernen. Freiwillig! Und es macht mir sogar Spaß! Denn dann habe ich das Gefühl, meine Zeit sinnvoll zu nutzen,

  • Meinung

    Twitter-Wunder oder Twitter-Pleite?

    „Ich bin fast 18 und habe keine Ahnung von Steuern, Miete und Versicherungen. Aber ich kann 'ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“ – Diese 136 Zeichen haben die 17-jährige Naina aus Köln über Nacht vom Normalo zum gehypten Twitter-Star gemacht. Etliche Talkshow-Anfragen

  • Frit.zi
    5
    Meinung

    Kotze aus den Ohren

    Gestern beim Sport gewesen. Wie jeden Dienstag. Wie immer die gleichen Gesichter am Start. Von 20 bis 45 alles dabei. Nur Frauen. Fünf oder Sechs. Lässiges Pre-Workout-Gespräch. Dann: Pegida. Ich höre zu. Ich höre nur Müll: Haben doch Recht. Alles real. Historische Schuld