Kinofeeling

Wenn sich 400 Sitzplätze langsam füllen, die Beleuchtung im Saal immer schwächer wird und der Geruch von Popcorn und Cola durch die Reihen weht, dann spürt ihr die Magie des Kinos. Man kann aber auch einfach zu Hause die Rollläden herunterlassen und sich die neueste DVD angucken, während man sich aufs Sofa lümmelt. Jedes Jahr gibt es neue Thriller, Komödien, Romanzen, Dramen, Dokus oder starke TV-Serien. Wer sich vor dem Besuch des Kinos oder dem Kauf der neuen Serie schon über den Coolnessfaktor informieren möchte, der ist hier genau richtig.  SPIESSER-Autoren berichten von den neuesten Film- und Serienhighlights mit ihren Höhen und Tiefen und besonders schönen Szenen. Licht aus, Spot an!

Flickr-User: Salvatore Ciambra (CC BY-SA 2.0)

Onlineredaktion
Kinofeeling

Power Rangers

Fünf High School-Besucher unterschiedlicher Gesellschaftsschichten treffen aufeinander und entdecken zufällig fünf verschiedenfarbige Steine, die ihnen außerirdische Kräfte verschaffen. Mit den neu erworbenen Superkräften müssen die Schüler die Welt retten. SPIESSER-

Onlineredaktion
Kinofeeling

Mit Siebzehn

Dem 78-jährigen Regisseur André Téchiné ist mit „Mit Siebzehn“ ein Film gelungen, der vor Jugendlichkeit nur so sprüht und die leichten aber auch die nicht so leichten Seiten des Erwachsenwerdens liebevoll zeigt. Warum es sich auf jeden Fall lohnt, für

Gradl mim Radl
Kinofeeling

Bailey – Ein Freund
fürs Leben

Hundefans aufgepasst! Ihr wolltet schon immer wissen, was sich euer Hund eigentlich während seines ganzen Lebens so denkt, wenn er mit euch spielt oder ihr ihn doch mal in die Schranken weisen müsst? In „Bailey“ erfahrt ihr so einiges darüber. Ob der Film auch für Nicht-Hundefanatiker

cucumber
Kinofeeling

Offline

Online trifft auf Offline, real auf digital. „Offline“ klingt ganz cool, bringt neue Filmelemente ins deutsche Kino, aber kann durch diese, die diffuse und banale Handlung leider trotzdem nicht überdecken.

cucumber
Kinofeeling

Into the Forest

Ellen Page in einer neuen, alten Rolle der Nell. Die in den verlassenen Wäldern Kanadas ohne Strom, ohne Zugang zur Außenwelt, nur mit ihrer Schwester gegen das Ungewisse eines Gesellschaftswandels ausharrt und ums Überleben kämpft.

BibiBernhard
Kinofeeling

Elle

Gleich drei Oscar-Nominierungen untermauern die Qualität des Films „ELLE“. Der Thriller ist aber auch harter Tobak, in dem nicht nur die Filmcharaktere eine ganze Menge verarbeiten müssen, findet SPIESSERin Bianca.

pumpkinprincess
Kinofeeling

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste

In „Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste“ prallt die Welt der gehobenen Pariser Gesellschaft mit der, der auf der Straße lebenden Mitbürger zusammen. SPIESSER-Autorin Amelie hat die französische Winterkomödie für euch gesehen, anfangs gefroren und sich dann warmgelacht.

cucumber
Kinofeeling

Was hat uns bloß so ruiniert?

Der leise Film aus Österreich über die neue Generation der BoBo (bourgeois und bohémien), das Elternsein und die Neusortierung von Träumen. Ein Gesellschaftsstandbild für die Freunde des dokumentarischen Krittelns und des alltäglichen Scheiterns.

cana
Kinofeeling

The Salesman

Mit „The Salesman“ ist dem iranischen Star-Regisseur Asghar Farhadi ein Meisterwerk gelungen, das viel Raum für Interpretationen lässt. Warum ihr euch den Film unbedingt ansehen solltet, verrät SPIESSER-Autorin Cana.

Gradl mim Radl
Kinofeeling

Volt

Flüchtlingskrise, Polizeigewalt und politische Korruption – mit dem neuen Kinofilm „Volt“ hat Tarek Ehlail einen packenden Thriller gedreht, der wohl kaum themenaktueller sein könnte. Ob es sich lohnt, den Film zu sehen, weiß SPIESSERin Franzi.

Jelly
Kinofeeling

Jackie

Jackie, die Ehefrau des erschossenen Präsidenten John F. Kennedy, erlebte das Attentat auf ihren Mann aus nächster Nähe und stand plötzlich selbst im Mittelpunkt. SPIESSER-Autorin Jelena hat die Biographie über eine starke Frau schon gesehen und weiß, ob es ein sehenswerter Film ist.

Curla
Kinofeeling

Kundschafter des Friedens

Zonen-James-Bond mit analogen Methoden: Robert Thalheims Komödie verbindet die Hommage an das Genre des Agentenfilms mit dem nach wie vor präsenten Ost-West Konflikt in Deutschland und stößt damit formal wie dramaturgisch das große Oberthema der (N)Ostalgie an.

batoul.A.Y
5
Kinofeeling

Mein Blind Date mit dem Leben

Plötzlich und unvorbereitet verliert Saliya sein Augenlicht. Den Traumjob in der Hotelbranche kann er wohl vergessen. Doch Saliya lässt sich nicht abbringen und will allen das Gegenteil beweisen. Wie das gehen soll? SPIESSER-Autorin Batoul hat den auf einer wahren Geschichte basierenden Film

annaweigelt
Kinofeeling

Die schönen Tage von Aranjuez

Mit „Die schönen Tage von Aranjuez“ hat einer der wohl einflussreichsten deutschen Regisseure wieder zugeschlagen. Nach Erfolgen wie „Der Himmel über Berlin“, „Buena Vista Social Club“ und „Das Salz der Erde“ wagt sich Wim Wenders nun an die Verfilmung

Curla
Kinofeeling

Bob, der Streuner

Mit einer Katze ist das Leben doch gleich viel schöner. Das merkt auch der Straßenmusiker James, als in seiner neuen Bleibe der streunende Kater Bob auftaucht und nicht mehr von seiner Seite weicht. Aber die Probleme lösen sich ja trotzdem nicht in Luft auf. Welche Hürden James mit

Mehr laden