Titelverteidiger

Titelverteidiger: SYML

SYML, bürgerlich Brian Fennel, beschreibt sich selbst als Ausleber der Simplizität. Seine Musik ist allerdings alles andere als einfach. Seine Debüt-EPs: ein hochemotionales Feuerwerk an vielseitiger Musik. SPIESSER-Autor Vincent hat mit dem sympathischen Newcomer über künstlerisches Make-Up und Harmoniebedürftigkeit gesprochen.

06. Februar 2018 - 13:04
SPIESSER-Autor Kalendermensch.
Noch keine Bewertungen
Kalendermensch Offline
Beigetreten: 14.12.2015

EP 1

Was geht gerade in deinem Körper vor sich? (Body)

(lacht) Kaffee bewegt mich gerade, weil ich soeben versuche, aufzuwachen. Aber Spaß beiseite. Du musst wissen, ich habe mich gerade von meinem Haus und damit auch von meinen Kindern und meiner Frau verabschiedet, weil ich sie jetzt, aufgrund der Tour, eine Weile nicht sehen kann. Dem gehe ich mit gemischten Gefühlen entgegen. Es wird aber von Mal zu Mal leichter „Tschüss“ zu sagen.

Bist du ein harmoniebedürftiger Mensch? (Where’s My Love)

Ich glaube nicht. Wenn etwas harmonisch ist, sind Menschen zwar friedlicher, aber irgendwann habe zumindest ich auch mal die Nase voll davon. „Up and downs“ sind im Leben mehr als wichtig. Wenn immer alles harmonisch ist und man sich verlässt, dass alles gut ausgeht, würde man, ganz natürlich, in so eine undefinierbare Bequemlichkeit verfallen. Das bringt uns nicht weiter. Wir brauchen Konflikte und „harmoniefreie Zeiten“, um herauszufinden wer wir sind und wohin wir wollen.

Was würdest du gerne an dir selbst ändern? (Wildfire)

Ich glaube, ich würde gerne ein geduldigerer Mensch und ein besserer Zuhörer sein. Ich probiere schon lange, diese zwei Eigenschaften an mir zu verbessern. Aber immer, wenn es drauf ankommt, verhaue ich leider.

In einer Passage dieses Liedes heißt es „Come on, let’s get drunk“ („Lass uns saufen gehen“). Wann hattest du deinen letzten Kater? (Ghosts)

(lacht laut auf) Letzte Woche hatte ich Geburtstag. Da hatte ich einen Kater. Es war eine tolle Party. Man kann auch ohne Alkohol eine tolle Zeit haben. Und die hatte ich auf jeden Fall! Inklusive einem „Fake-Hangover“

Den Inhalt des Songs „Harvest Moon“ kann ich mir nicht erklären. Was war deine Intention dafür? (Harvest Moon)

Erst einmal: „Harvest Moon“ ist ein Coversong. Er stammt von dem Kanadier Neil Young, welchen ich sehr verehre. Zwar ist der Song nicht sehr wortreich, aber er beschreibt wie kein anderer, wie schön es ist Zeit mit den Menschen zu verbringen, die man über alles liebt.

EP 2

Wer hat dich zuletzt verletzt? (Hurt For Me)

Ich kann mich gar nicht erinnern, dass mich jemand so richtig verletzt hat. Ich bin ja nun schon seit vielen Jahren in einer glücklichen Beziehung. Da verletzen einen schon die kleinsten Streitigkeiten. Ich bin ein sehr vorsichtiger und umsichtiger Mensch, wenn es um den Umgang mit anderen geht.

Du bist auf einem guten Weg, ein berühmter Künstler zu werden. Wie fühlt sich das an? (Leave Like That feat. Jenn Champion)

Es ist anders als früher. Aber ich mag es sehr. Immer, wenn ich Nachrichten über meine Erfolge bekomme, bin ich total aus dem Häuschen. Jetzt endlich verstehe ich auch, dass Musik zu machen ein ernsthafter Job sein kann.

SYML Tour:
30.01.2018: Berlin – Kesselhaus Acoustic
31.01.2018: Hamburg – Knust Acoustics
01.02.2018: Köln – Theater der WG
03.02.2018: Darmstadt – Bedroomdisco
 
Wenn wir die Welt selbst reflektieren könnten – was denkst du, wäre das erste Manko, was wir bemerken würden? (Rising Upside Down)

Ich glaube, viele Menschen lügen sich fälschlicherweise zu oft an. Sie denken, sie tun sich selbst oder anderen etwas Gutes damit. Wir treffen Entscheidungen, die wir als gut ansehen und vergessen, dass wir sie vor einiger Zeit schon mal getroffen haben und uns dabei angelogen haben, weil sie uns nicht gut taten. Das Beste ist gleichzeitig das Schlechteste. Schwer verdauliches Thema. 

Ich war ein bisschen traurig, nachdem ich deine EP’s gehört habe. Steckt da auch eine positive Nachricht an die Welt hinter den Songs? (Fear oft the Water)

Ich glaube und hoffe, dass in jedem Song ein Funken Hoffnung steckt. Der Zuhörer hat die Wahl, ob er diese Hoffnung annimmt oder in der Traurigkeit stecken bleibt. Man hat immer eine Wahl im Leben. Jeder kann meine Songs unterschiedlich interpretieren. Das ist alles, was ich wollte. Aber du hast Recht: langsam sollte ich versuchen, diese triste Traurigkeit mit mehr Fröhlichkeit hinter mir zu lassen.

The Hurt EPs von SYML

 

: 12.01.2018
Label: NETTWERK MUSIC GROUP

 

 

 

Text: Vincent Koch
Foto: Adrian Ragasa

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Und du so? Sag' uns, was du denkst!
Mehr zum Thema „Titelverteidiger
  • Crocahontas
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Joshua Hyslop

    Mit melancholischen Klängen versucht der kanadische Volksmusiker Joshua Hyslop seine Hörer zum Nachdenken und Verarbeiten eigener Erfahrungen zu bewegen. SPIESSER-Autorin Virginia Miriam hat für euch in das neue Album “Echos” hineingehört und schwelgte in ihrer eigenen Traumwelt.

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: Silbermond

    Bei den Elbufernächten in Dresden hat Silbermond massenweise Fans begeistert und bei der Gelegenheit auch gleich noch ein Album aufgenommen. SPIESSERin Frieda hat sich durch die 22 Songs gehört und hat jetzt ein paar Fragen an Sängerin Stefanie und Bassist Johannes.

  • PaulausMdorf
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Felix Jaehn

    Wer sich zum Feiern in den Electro- und House-Clubs rumtreibt, dem ist Felix Jaehn bestimmt ein Begriff. Am 16. Februar kommt sein erstes selbstproduziertes Album mit insgesammt 25 Stücken raus. SPIESSER Paul hat sie gehört und für gut befunden!

  • Onlineredaktion
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Kat Frankie

    In der Berliner Musikszene ist sie schon seit einigen Jahren ein wiederkehrendes Gesicht und ihr neues Album „Bad Behavior“ bringt mal wieder wat janz Neues in die Musikbude Deutschlands!

  • Noe_SB
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört: Janice

    Sie sieht aus wie eine jüngere Version von Kelly Rowland und erinnert musikalisch an Emeli Sandé. Die schwedische Songwriterin und Sängerin Janice lanciert am 2. Februar ihr langersehntes Debütalbum „Fallin' Up“. Mit nur 23 Jahren beweist die talentierte Schwedin,

  • VeryMary94
    Titelverteidiger

    Abgehört: Tim Hart

    Was auf die Ohren bedeutet bei Tim Hart auch gleich was auf´s Herz! Der Australier berichtet akribisch über das profane Leben und was es so spannend macht. SPIESSERin Marie findet´s richtig gut.

  • breakfastatspiesser
    5
    Titelverteidiger

    Abgehört: Rosemary & Garlic

    Wer gern Spotify-Playlists mit den „schönsten Songs“ anhört, ist vielleicht schon unbemerkt über sie gestolpert: Rosemary & Garlic. Um das Folk-Duo mal genauer unter die Lupe zu nehmen, hat Rebekka für euch in ihr Debütalbum reingehört.

  • breakfastatspiesser
    5
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: DONOTS

    Sie sind laut, sie sind direkt und sie verstecken sich nicht: Die Jungs der Punkrockband „DONOTS“ bringen im Januar ihr neues Album „Lauter als Bomben“ raus. Im Interview mit Bandmitglied Jan-Dirk hat Rebekka erfahren, was es mit einem Kniebiss und einem Kreissägenunfall auf sich hat.

  • freedy.beedy
    5
    Titelverteidiger

    Jung und Dynamisch!

    Unsere SPIESSERinnen Frieda und Rebekka haben das Killerpilze Konzert in Dresden besucht und anschließend Frontsänger Jo mit Fragen über die Tour gelöchert.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    SMS-Interview mit: Tom Walker

    Support von „The Script“ und „Hurts“, Veröffentlichung der ersten eigenen EP: Dieses Jahr ist das Jahr für den britischen Sänger Tom Walker. Im SMS-Interview hat ihm SPIESSERin Rebekka das eine oder andere, bisher unbekannte Detail entlockt.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    Abgehört: Michael Patrick Kelly „iD“

    Er ist Teil der Kelly-Family und trotzdem außergewöhnlicher Solo-Artist: Mit sechs neuen emotionalen Songs knüpft Michael Patrick Kelly in der Extended Version seines Albums „iD“ an. SPIESSER-Redaktionspraktikantin Rebekka hat sich das Gesamtwerk angehört.

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: Prinz Pi

    Prinz Pi ist bekannt für seine melancholisch-eloquenten Texte, die Message gibt es straight und mit freshen Beats serviert. In seinem neuen Album „Nichts War Umsonst“ erwartet euch ein musikalisches Resümee einer zwanzigjährigen Rapkarriere.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger: LINA

    Bekannt von KIKA und „Bibi und Tina“: Lina Larissa Strahl hat ein Album voller Lebensfreude und rockigen Beats in Petto. Vorab durfte SPIESSERin Rebekka schon mal reinhören und hat die junge Sängerin im Interview ausgefragt.

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    P!nk „Beautiful Trauma“

    Fünf Jahre lang mussten die Fans von P!nk mit ihren alten Songs auskommen. Jetzt ist sie umso stärker zurück, mit 13 neuen Songs auf ihrem Studioalbum „Beautiful Trauma“. SPIESSERin Rebekka verrät euch, warum sie so begeistert davon ist.

  • p.at.ponyhof
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger:
    WANDA - „Niente“

    „Amore“ war gestern, was bleibt ist „Niente“! Wanda bringen ihr lang erwartetes drittes Album raus. SPIESSERin Pauline hat den charmanten Österreichern auf den Zahn gefühlt. Warum das letzt Lied nach Abschied klingt? Lest selbst!

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    Abgehört: Savas & Sido

    Eine knallharte Kollaboration zweier Rap-Superstars: Kool Savas und Sido sind nach 20 Jahren wieder zusammengekommen und erzählen auf „Royal Bunker“ von gemeinsamen Geschichten. SPIESSERin Rebekka hat mal reingehört.

  • breakfastatspiesser
    5
    Titelverteidiger

    Friedrich, chill mal!

    Mach mal nen Ruhigen – aber erfolgreich: Die Jungs von „Friedrich Chiller“ wollen ganz groß raus. Aber wie ticken die musikalischen Chiller denn so? SPIESSER Redaktionspraktikantin Rebekka hat den charmanten Frontsänger Valentin mal ordentlich ausgefragt.

  • Granada
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger:
    Killerpilze

    2017 steht für die „Killerpilze“ ganz im Zeichen des 15-jährigen Bandjubiläums. Die Doku „Immer noch Jung“ visualisiert die Entwicklung der einst jüngsten Rockband Deutschlands zum großen Teenie-Hype mit goldener Schallplatte und roten Teppichen. SPIESSERin Alexandra

  • breakfastatspiesser
    Titelverteidiger

    Abgehört: Cro

    Cro ist endlich zurück, immer noch maskiert und immer noch „tru“ zu sich selbst. Mit seinem neuen Album liefert er einen Mix an Knallertexten und feurigen Beats. SPIESSER-Praktikantin Rebekka hat mal für euch reingehört.

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger:
    Nothing But Thieves

    Die fünf handsome guys aus Southend-on-Sea haben in ihrem neuen Album „Broken Machine“ eine gute Mischung aus melancholischem Rock zusammengestellt. Ein Sound, der dich im Innersten berührt und auf jeden Fall hörenswert ist. SPIESSER-Redaktionspraktikantin Frieda hat die Jungs

  • JillTaylor
    3
    Titelverteidiger

    Reload: Metal, Leute!

    Metalfans? Das sind doch diese brutalen, langhaarigen Kerle, oder? Weit gefehlt! SPIESSER-Reporterin Nicole war dieses Jahr auf dem Reload-Festival in Sulingen und macht viele neue Erfahrungen.

  • Lil
    5
    Titelverteidiger

    Holi Festival Of Colours: Flow und Farbenrausch

    Egal ob pink, lila, grün, gelb oder blau – eins ist auf jeden Fall sicher: Sauber kommst du aus der Sache nicht mehr raus. Das erste große Festival ist immer ein Erlebnis, aber wenn es das Holi Festival Of Colours ist, kann es bloß in einem Abenteuer enden.

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Feel Erfolg, Mateo!

    Feel Erfolg verspricht das neue Album von Culcha Candela. Zum 15-jährigen Bestehen der Band hauen die Jungs neue Beats raus, die im Ohr bleiben und zum Abtanzen einladen. Ein musikalischer Neustart der Band? Mateo und SPIESSER-Redaktionspraktikantin Frieda über Feminismus, Second-Hand und Schlager.

  • Granada
    Titelverteidiger

    Hütte Rockt:
    Feuchtfröhlicher Familienspaß

    Für manche Leute gehört das Schlammbad zum Festivalsommer dazu - nicht so für unsere SPIESSER-Festivalreporterin Alexandra. Ihr Tipp, um die nassen Füße zu vergessen: Von der Masse mitziehen lassen und gröhlen!

  • freedy.beedy
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Kesha

    Das Dollarzeichen im Namen fehlt und auch die Musik erinnert nicht mehr an Mainstream-Pop. Nach fünf Jahren bringt Kesha ihr neues Album „Rainbow“ heraus und überrascht positiv mit neuen Klängen.

  • Onlineredaktion
    Titelverteidiger

    G! Festival:
    Von Gastfreundschaft
    und Atlantikkälte

    Klar, für Festivals nehmen wir alle schon mal lange Wege in Kauf. SPIESSER-Autor Max-Marian treibt es aufs Extrem und begibt sich aufs Schiff zu den Färöern zum G!-Festival. Hier erfahrt ihr, was man alles getan haben muss, um wirklich beim G! gewesen zu sein.

  • MarlonJungjohann
    Titelverteidiger

    Abgehört:
    Lana del Rey

    Die „Erste Schutzmacht des Westens“ wird regiert von einem exzentrischen Milliardär und Nordkorea spricht von atomarer Vernichtung. Einen Ruhepol suchen, weit weg von all dem – ist das jetzt nicht das Richtige? Nein! Lana del Rey ruft ihre Fans in ihrem neuen Album „Lust

  • Henk Marzipan
    Titelverteidiger

    Titelverteidiger:
    Faber

    Derbe, wehmütig, trotzig, voll Wortwitz und Intelligenz: Fabers Musik ist anders als die deutsche Radiopoplandschaft. Heute kommt die neue Platte des Schweizers heraus. SPIESSER-Redakteur Henric hat sich mit ihm über Sex, Melancholie und Bartwuchs unterhalten.

  • sonntagsblues
    Titelverteidiger

    SNNTG Festival:
    friedlich, tolerant, bunt

    Isomatte, Mückenspray, Dixiklo? Für SPIESSER-Autorin Vivian ein rotes Tuch. Auf dem SNNTG Festival in Hannover entgeht sie allen drei und fühlt sich dort sichtlich wohl.

  • juli_yuki
    Titelverteidiger

    Abgehört: Beth Ditto

    Beth Ditto wurde als Frontsängerin der Band „Gossip“ bekannt. Jetzt veröffentlicht sie ihr erstes Soloprojekt: Das Album „Fake Sugar“ mit ihrer kraftvollen Stimme und abwechslungsreichen Gitarrensounds im Hintergrund könnt ihr ab 16. Juni 2017 ergattern.