Frage der Woche

Mehrwertsteuersenkung – Für dich ein Grund mehr zu kaufen?

07. Juli 2020 - 13:06
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

In unserer letzten Frage der Woche wollten wir von euch wissen, wo ihr dieses Jahr euren Sommerurlaub verbringt. Die Mehrheit hat mit „Zu Hause auf Balkonien – danke Corona!“ geantwortet (44 Prozent). Diese außergewöhnliche Situation hat also den meisten einen Strich durch die Urlaubsplanung gemacht. Immerhin sagen aber jeweils 22 Prozent, dass sie zum Wandern in die Berge bzw. an den Strand und ans Meer fahren. 11 Prozent planen sowohl einen Ausflug in die Berge als auch einen Städtetrip.

Von der Corona-Krise kommen wir auch diese Woche nicht weg. Denn als Teil des Konjunkturpakets hat die Bundesregierung beschlossen, vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent zu senken. Sogenannte Waren des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel, Bücher und Zeitschriften haben ohnehin schon einen geringeren Steuersatz, der nun von 7 Prozent auf 5 Prozent abgesenkt wird. Falls ihr nicht wisst, was überhaupt eine Mehrwertsteuer ist: Bei jedem Kauf zahlt man eine Steuer an den Staat. Sie wird übrigens auch Umsatzsteuer genannt.

Mithilfe dieser Maßnahme soll der Konsum wieder angekurbelt werden, denn die Corona-Krise hat die deutsche Wirtschaft enorm geschwächt. Die strikten Kontaktbeschränkungen und Schließung der Geschäfte im Frühling haben dazu geführt, dass die Menschen deutlich weniger Geld ausgegeben haben. Durch die Senkung der Mehrwertsteuer soll die Bevölkerung nun dazu bewegt werden wieder mehr zu kaufen, damit die Wirtschaft wieder in Schwung kommt.

Natürlich macht sich die Steuersenkung bei kleinen Käufen kaum bemerkbar, hier handelt es sich vielleicht sogar nur um Centbeträge. Bei größeren Anschaffungen wie zum Beispiel Haushaltsgeräten lohnt es sich aber schon.

Aber es gibt auch kritische Stimmen, die sagen, dass die Steuersenkung für Unternehmen einen deutlichen Mehraufwand bedeutet. Wieder eine bürokratische Hürde mehr. Juhu..
Allerdings muss der Handel die Produkte nicht alle neu auspreisen, der Rabatt kann auch erst an der Kasse abgezogen werden.
Bedenken äußern ebenfalls die Steuerberater, die ihre IT-Systeme deshalb anpassen müssen, was mit Mehrkosten und Aufwand verbunden ist.
Außerdem ist der Handel aktuell nicht verpflichtet, die Ersparnis an ihre Kundinnen und Kunden weiterzugeben. Daher stellt sich die Frage, ob letztere überhaupt einen Vorteil von der Steuersenkung haben.

Icon: created by Yuri Mazursky from Noun Project

Unsere Frage der Woche lautet daher: Mehrwertsteuersenkung – Für dich ein Grund mehr zu kaufen?

Die Umfrage und die Ergebnisse sind nicht repräsentativ.

nein, habe ja nicht mehr Geld zur Verfügung
Nee, völliger Blödsinn.
Ja, ich hab schon ne Liste mit Wünschen.
DUrch die Meerwertsteuersenkung werden Unternehmen die durch das Corona-Virus betroffen sind Preise unmerklich anheben.
Mehrwertsteuersenkung? Hab nix davon mitbekommen.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ein kleiner Schritt für dich, ein großer Schritt für die Diskussion.
Mehr zum Thema „Frage der Woche