Frage der Woche

Wahl in Thüringen – war der Rücktritt Kemmerichs richtig?

10. Februar 2020 - 16:06
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Am ersten Sonntag im Februar ist der MDST, der von Fynn Kliemann ins Leben gerufene Mach-deinen-Scheiß-Tag. An dem Tag erledigt man alles, was man sich so vorgenommen und ewig aufgeschoben hat. Wir wollten von euch wissen, was das bei euch ist: 50% der Umfrage-Teilnehmer wollen Klamotten aussortieren, 30% den Keller ausmisten und 10% den Tiefkühlschrank ausräumen. Weitere 10% haben sich für die von einer Userin oder einem User vorgeschlagene Option „Firmenbeteiligung auflösen“ entschieden. Na dann mal alle fleißig ans Werk!

Lasst uns mal über die politischen Ereignisse dieser Woche sprechen, um genau zu sein über die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen. Hier wurde vergangenen Mittwoch Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten gewählt und dieser ist kurz darauf zurückgetreten. Grund dafür: Sowohl FDP-Chef Christian Lindner als auch zahlreiche andere Politiker, Medienvertreter und Privatpersonen (die spontan in Form von Demos ihre Meinung kund taten) sahen die Tatsache, dass auch die Thüringer AfD für Kemmerich stimmte, als unhaltbar.

War der Rücktritt Kemmerichs, eurer Meinung nach, die richtige Entscheidung?

 

Icon: Vote by Creative Mania from the Noun Project
Die Umfrage und die Ergebnisse sind nicht repräsentativ.

Ja, aber viel zu spät. Kemmerich hätte die Wahl sofort ablehnen müssen.
Nein, Kemmerich wurde demokratisch gewählt und hätte sein Amt auch ausführen müssen.
Ja, in der AfD sitzen erklärte Faschisten und denen gegenüber darf nur Ablehnung herrschen.
Es ist mir egal.
Nein, er hätte sich gar nicht erst zur Wahl aufstellen lassen dürfen. War doch klar, dass das passiert.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Jetzt bist du dran!
Mehr zum Thema „Frage der Woche