Meine-Deine-Energie-Blog

Der Vorhang der Nacht

Die Nacht kann gruselig sein oder schaurig-schön - an vielen Stellen ist sie aber auch neongrell erleuchtet. Blogger Theo hat nach völliger Dunkelheit gesucht. Hat er sie gefunden?

20. März 2012 - 16:33
SPIESSER-Autor TheoMueller.
Deine Bewertung bewertet mit 4.75 5 basierend auf 4 Bewertungen
TheoMueller Offline
Beigetreten: 24.09.2010

Dieser Beitrag entstand
in Zusammenarbeit mit RWE.

Wer von euch hat 1999 die Fantastischen Vier gehört? Ich jedenfalls nicht, aber ich bin entschuldigt, ich war acht Jahre alt. Mir entging das Fanta-Album 4'99 samt dem Ohrwurm "MfG - Mit freundlichen Grüßen", der bis heute nachts im Popradio dudelt. Nachts ist das Stichwort, denn das tonlos vorgetragene Intro geht so:

"Nun, da sich der Vorhang der Nacht von der Bühne hebt, kann das Spiel beginnen, das uns vom Drama einer Kultur berichtet."

Es hat vier Jahre gedauert, bis ich bewusst "MfG" gehört habe und nochmal vier Jahre, bis ich geschnallt habe, dass diese Worte einen Sinn haben könnten. Aber: Was für ein Vorhang soll sich denn bitte heben? Welche Nacht soll das sein, die all die Probleme dieser Welt gnädig verhüllt? In meiner Großstadt gibt es keine wirklich dunkle Nacht.

Das ist zumindest mein Eindruck. Um den mit Fakten zu füttern habe ich mich auf die Suche nach der vollkommenen, lichtlosen Dunkelheit in der Stadt gemacht - auf die Suche nach dem "Vorhang der Nacht". Kommt mit!

Galerie

Wie dunkel wird es nachts wirklich? Blogger Theo hat sich auf die Suche gemacht, die Kamera war mit am Start - und ratet mal, wie viel Dunkelheit er gefunden hat.






Dieser Beitrag entstand

in Zusammenarbeit mit RWE.

Sonnenenergie für's Handy

Keinen Akku mehr? Keine Steckdose in Sicht? Kein Problem! Einfach euer Handy an den Solar Power Charger von A-Solar anstecken, auf die Sonnenbank legen und losladen. Ihr wollt solch einen Wunderhelfer haben? Dann geht's hier zum Gewinnspiel.

Text: Theo Müller
Headline- und Teaserbild: Samuel Bayer/Jugendfotos.de/CC-by

Mehr zum Thema „Meine-Deine-Energie-Blog“
  • Anzeige
    dimae
    0
    Meine-Deine-Energie-Blog

    Aus alt mach neu

    In der kleinen Seestadt Gelendzhik in Russland gibt es ganz in der Nähe eines behaglichen Fichtenwaldes ein Ort der ganz besonderen "Art". Die freischaffende Künstlerin Nina schenkt hier Müll, der lieblos weggeworfen wurde,

  • Anzeige
    LouiseLotte
    0
    Meine-Deine-Energie-Blog

    „Engagement“ soll ein Schulfach werden!

    Hätte SPIESSER-Autorin Charlotte im Biounterricht nie etwas über Genetik gelernt, hätte sie sich wahrscheinlich nie dafür interessiert. Auf manche Sachen kommt man alleine eben nicht – sie müssen einem erst gezeigt und

  • Anzeige
    dunkelbunt
    3.666665
    Meine-Deine-Energie-Blog

    Zeitreise durch die Klimaforschung

    Ozonloch, steigender Meeresspiegel, saurer Regen – In der Klimaforschung wurden in den letzten Jahrzehnten viele Entdeckungen gemacht. Welche genau und was sie für uns und die Umwelt bedeuten, erklärt uns Prof.

  • Anzeige
    Annemarie Walter
    0
    Meine-Deine-Energie-Blog

    Plaste? Nein Danke!

    Kunststoff ist böse: Tiere verfangen sich darin oder fressen Kleinteile und verenden elendig. Auf den Meeren bilden sich riesige Plastestrudel in der Größe ganzer Länder und viele Inhaltsstoffe von Kunststoff sind giftig

  • Anzeige
    Annemarie Walter
    0
    Meine-Deine-Energie-Blog

    Der Energiespar-Elefant

    Energieeffiziente Häuser sind nur was für die obere Mittelschicht? Von wegen: Im Münsteraner Allwetterzoo wird keinem geringeren als dem Elefantenbullen mit Erdwärme eingeheizt. Bloggerin Annemarie hat sich mit dem technischen

  • Anzeige
    la rana
    5
    Meine-Deine-Energie-Blog

    Klimaforscher –
    ein Beruf mit Zukunft

    Deutschland kann mit seiner Politik, Industrie und Wissenschaft beispielgebend neue Wege beim Klimaschutz und Energiewandel gehen, während ärmeren Ländern die Mittel, die Bildung und andere Voraussetzungen dafür fehlen. Prof. Dr.

Kommentare

Zwei Kommentare

Der Vorhang wird erst dadurch spannend, dass er sich hebt und verschwindet. Das Nichts dahinter ist doch das eigentlich Aufregende, erst Recht, wenn man es - schwach vom Scheinwerferlicht beschienen - sehen kann.

Absolute Dunkelheit ist öde und einschläfernd. Fast-Dunkelheit bringt die Romanze (Kerzenlicht, Laternen ...) - mit und ohne Strom.

Und was ist nun mit dem Vorhang der Nacht gemeint in deinen Augen?