Anzeige
Schwerpunkt

Jugend auf
dem Weg.
Wir gestalten Europa!

Vielleicht mag dein Leben innerhalb deines engsten Umkreises total friedlich sein und du müsstest dir eigentlich überhaupt keine Gedanken darüber machen, wie deine Zukunft aussieht.

09. Dezember 2014 - 14:57
SPIESSER-Redakteurin Frit.zi.
Noch keine Bewertungen
Frit.zi Offline
Beigetreten: 15.10.2013

Vielleicht mag dein Leben innerhalb deines engsten Umkreises total friedlich sein und du müsstest dir eigentlich überhaupt keine Gedanken darüber machen, wie deine Zukunft aussieht. Doch vielen Jugendlichen weltweit geht es anders – denn vor Europas Türen herrscht nicht selten Krieg. Bei einem Kunstworkshop in Berlin könnt ihr euch gemeinsam mit Schülern aus der Ukraine darüber Gedanken machen, wie ihr euch eure Zukunft in Europa vorstellt – und das ganz ohne Kosten!

Gesucht!
10 Schüler aus Berlin und Umgebung (Gymnasien, Integrierten Sekundarschulen und Oberstufenzentren) für den Kunstworkshop „Wir gestalten Europa“. Der Workshop findet in englischer Sprache statt. Keine Sorge: Moderatoren und Künstler sind deutschsprachig.
Anmeldung und weitere Infos unter: mail@futurart.de

Einerseits wird das Netz der Globalisierung jeden Tag dichter gesponnen. Kontinente, Länder und Menschen tauschen sich aus, handeln untereinander und werden immer abhängiger vom Gegenüber. Und anderseits machen sich immer mehr fremdenfeindliche Strömungen bemerkbar. Leute und Länder misstrauen sich, grenzen sich von einander ab. Ist das nicht eine total irrsinnige Entwicklung?

Wie stellst du dir ein Leben in Europa vor?

Vom 26. bis 31. Januar 2015 erwartet 20 junge Menschen eine spannende Zeit in einem interkulturellen Kunst-Workshop in Berlin. Zehn Berliner Schüler erleben gemeinsam mit zehn Schülern der Klitschko Stiftung aus der Ukraine eine ganz besondere Begegnung. „Mit Fantasie gestalten wir Europa“ wird das gemeinsame Thema sein, das gemeinschaftlich erarbeitet, mit Inhalt und Leben gefüllt wird.

Ein Kunstworkshop

In einem Kunstworkshop könnt ihr eure Ideen von
einem gemeinsamen Europa verwirklichen.

Als Teilnehmer habt ihr die Chance, in andere Kulturen einzutauchen, euch gegenseitig kennenzulernen, mitzuteilen und zu verstehen. Was bewegt euch, wenn ihr an Europa denkt und wie stellt ihr euch das gemeinsame Leben aller Kulturen in einem geeinten Europa vor? 

Vier junge Künstler aus den Bereichen Film, Malerei und Fotografie freuen sich schon, mit euch in kleinen Kunst-Kreativ-Gruppen eure „Ideen für ein gemeinsames Europa“ zu entwickeln. Frei nach dem Motto „Mit Fantasie verändern wir die Welt“ unterstützen sie euch in der Erschaffung eurer „Kunstwerke“, welche die Vorstellung von einem gemeinsamen Europa widerspiegeln sollen. Mehr Infos dazu findet ihr auch hier: www.futurart.de

Im Grunde alle gleich?

Mit dem Überwinden der geografischen und kulturellen Grenzen wächst die Erkenntnis und Zuversicht, dass sich Menschen überall auf der Welt in ihren tiefsten Wünschen sehr ähnlich sind und dass es Freude macht, diese Gemeinsamkeiten für ein friedvolles, menschliches Europa zu bündeln.

Eine Ausstellung zum Abschluss

Den abschließenden Teil des Projektes bildet dann die Ausstellung eurer Kunstwerke – bei der feierlichen Eröffnung seid ihr als Künstler dann natürlich auch dabei!

So könnt ihr euch bewerben:

Wenn ihr beim Workshop dabei sein wollt, dann schreibt einen kurzen Text mit 350 bis 400 Wörtern mit folgedem Beginn: "Meine Ideen zu einem gemeinsamen Europa sind…" Pakt den Text einfach in ein Textdokument (z.B. Word) und ab damit per Mail an: mail@futurart.de

Der Zweck der Arbeit des Vereins future art e.V. richtet sich an alle Schichten der Gesellschaft, an Jung und Alt. Im Fokus steht die Jugend- und Altenhilfe, die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Erziehung und Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Der Verein fördert Bewusstsein, Wünsche und Ziele in Bezug auf das Leben. future art schafft damit Kompetenzen für einen gelingendes, erfolgreiches Leben. Auf diese Weise sollen die Grundsteine für ein aktives Mitwirken im globalen und persönlichen Leben gelegt werden.

Text: Nora Stankewitz
Bilder: Klitschko Foundation

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit future art e.V.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Trau' dich, schreib einen Kommentar!