Anzeige
Schwerpunkt

VITA COLA Clubtour 2013: „Das ist keine Killer-Nightliner-Tour!“

Sondern eine Tour durch die Studentenklubs im Osten Deutschlands. Unsere VITA COLA Clubtour Gewinnerband PLUTO zieht ihr Resümee.

23. Oktober 2013 - 19:50
SPIESSER-Autor Robatt.
Noch keine Bewertungen
Robatt Offline
Beigetreten: 27.04.2009

Nikolai Scharnofske – Bassist

Was waren deine Erwartungen an die Tour?

Ich habe mich vor allem darauf gefreut, mit meiner Band, also mit guten Freunden, eine Tour zu spielen. Für mich persönlich war das die erste. Mehrere Gigs hintereinander, ein Tourbus und ein professionelles Technik-Team – darauf hatte ich Bock.

Wie fühltest du dich während der Tour?

Es war interessant zu sehen, was sich da entwickelt. Durch die sechs Gigs kurz hintereinander wuchs die Auftrittsroutine. Wir konnten konkret daran arbeiten, live zu spielen und souverän aufzutreten. Das öffnete mir die Türen, um die Band, das Publikum und mich selbst beim Spielen noch besser warzunehmen.

Welche Stadt hat dir am besten gefallen?

Von den Städten selber haben wir nur wenig mitbekommen. Das sind immer nur so Ausschnitte. Aber ich glaube, Jena ist schick. Von den Auftritten her waren Weimar, Halle und Dresden am besten. In Halle hat die Atmosphäre in der Band und auch mit dem Publikum super gepasst. In Dresden waren unerwartet Menschen da, die unsere Songs kannten und den Rest konnten wir mitreißen. Das war heiß.

Welcher Stadt habt ihr am besten gefallen?

Ich hatte das Gefühl, dass alle eine gute Zeit hatten.

Was glaubst du, was du anderen Musikern raten kannst?

Wer glaubt er ist gut vorbereitet sollte sich nochmal doppelt so gut vorbereiten. Aber eigentlich bin ich nicht in der Position, anderen einen Rat zu geben. Jeder ist anders und muss seinen Weg selber finden.

Wo würdest du dich gern in fünf Jahren sehen?

Auf einer Deutschlandtour mit anständiger Promotion und einem Album im Gepäck. Darauf haben wir alle Bock. Ideen haben wir viele, gerade jetzt während der VITA COLA Clubtour. Mal sehen, welche Möglichkeiten wir finden, diese umzusetzen.

Was hat dir die VITA COLA Clubtour gegeben?

Wir lernen mit unterschiedlichen Umständen, Menschen und Klubs umzugehen. Ich würde gern mit den Jungs und allen anderen im Team noch weiter spielen. Wir haben eine gute Zeit. Es macht einfach Spaß.

Was hast du der VITA COLA Clubtour gegeben?

Wir haben der VITA COLA Clubrour ein kleines Stück von unseren Geschichten gegeben und hoffentlich sechs schöne Abende.

 

Falls ihr noch nicht genug habt von unseren Gewinnern der VITA COLA Clubtour, dann jetzt aufgepasst: Am 3. November gibts noch ein Zusatzkonzert im Privatclub Berlin!

 

Text: Robert Weinhold
Teaserfoto: Robert Weinhold

 

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Trau' dich, schreib einen Kommentar!