Hallo, ich bin Donald

26. Februar 2017 - 12:46
von SPIESSER-Autorin einfallslos95.
Noch keine Bewertungen
einfallslos95 Offline
Beigetreten: 04.10.2012

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Ein Kommentar
  • Hallo da draußen,
    ich bin Donald, Donald Duck. Seit einem Monat ist es mir wichtig, dass man auch meinen Nachnamen kennt. Denn ich möchte nicht, dass man mich mit meinem Namensvetter Donald TRUMP verwechselt.
    Trump – das ist ein Begriff, der in eine Reihe mit Sieg und Hit passt. Trump ist für mich nun zum Anlass geworden, und außerdem di e vielseitigen Stimmen in den Medien und aktuellen, sowie auch klassischen Schriftwerken, und das, was die Klugen in der Kirche von sich geben, noch einmal zu äußern:
    Nehmt Stellung. Sprecht nicht nur zu Gegebenem Anlass eure geistige Haltung und eure Einstellung aus. Dadurch macht man sich angreifbar, ja. Außerdem sieht man sich dann selbst schnell in der Rolle des übersteigerten Großschwätzers. Doch dadurch wird man selber klüger wenn man korrigiert wird. Ist das nicht der Sinn von Dialog und Austausch? Jeder gibt seine Vorstellungen bekannt. Wenn sie den Mitrednern entsprechen kann der Kompromiss für die Gestaltung der Zukunft definiert werden.
    Seitdem ich klein war habe ich nicht gelernt zur Kirche zu gehen und mir in Schule und Internet lieber eine große Gruppe zu suchen, die einer Meinung sei, statt für Aufruhr zu sorgen, indem ich auf Defizite Hinweisen würde, die es eventuell geben könnte. Heutzutage bin ich eine Witzfigur, durch meine Stummheit nicht mehr ernstgenommen. Ich bin Hässlich und plump, weil ich das Gegenteil von ansehnlich bin. Ich muss mich ändern, wenn ich vertrauensvoll wirken soll. Aber ich reiße den Schnabel auf, weil ich davon ausgehe, dass jemand sich in dieser Aktion an mir orientiert, der das leisten kann, was mir kleiner Ente nicht möglich ist. Bürger der Realität, nehmt euch nur darin, im Streben nach Besserung und Prozess ein Beispiel an mir.
    Zugegeben, ich bin tollpatschig, jähzornig, faul und vergnügungssüchtig, das ist natürlich nicht vorbildhaft. Aber wenn es nötig ist stehe ich meinen Erpel. Um das ehrlich verdiente gut meines reichen Onkels Dagobert Duck zu verteidigen, er ist alt und würde nie Geld für neumodische Waffen ausgeben. Um Oma Dorette zu helfen, die ihren Bauernhof ebenfalls mit stetem Einsatz beackert. Um Dussel Duck, den schusseligen Allrounder bei einer Aktion zu unterstützen, die das festgefahrene System in einer konstruktiven Weise in Frage stellt. Um dann, wenn es keiner sieht als Superheld Phantomias für Gerechtigkeit in Entenhausen zu sorgen. Um Daisy, meiner Angebeteten Wünsche zu erfüllen, die sie als gesellschaftlich Angepasste Dame von gutem Ruf äußert. Um meine Neffen großzuziehen.
    Ich bin ein alter Erpel und sehe eine neue Generation heranwachsen. Und zusätzlich zu den sinkenden Nachwuchszahlen in vielen traditionellen Häusern sehe ich Flüchtlingsströme, die unsere Zukunft gestalten werden. Es sind Neubürger und teilweise sind sie nicht volljährig, dazu kommen viele junge Mütter und schwangere Frauen, die zu Müttern werden. Sie sind jung und formbar. Sie haben keine Gewohnheiten und Grundsätze wie wir. Man muss sagen, sie verhalten sich fehlerfrei. Ein Fehler ist eine Unangepasstheit, die wiederholt begangen wird, nachdem sie beim ersten Vorgang korrigiert wurde. Alles andere ist Jenseits von Gut und Böse und darf niemanden überraschen.
    Stellt euch vor, dass jemand niest und ihr ihm Gesundheit wünscht. Dann bietet ihr ein Taschentuch an und lächelt, damit der andere sich nicht schleimig und laut vorkommt. Damit der Gegenüber sieht, dass ihr eine Persönlichkeit habt, bemerkt ihr: „Ich finde, dass man sich auch unter Unbekannten weiterhelfen kann, sonst wäre ich ja immer einsam, wenn ich alleine unterwegs bin.“ Das Umfeld positiv gestalten ist so einfach. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es muss immer für die gute Mehrheit und guten Werte, gute Sitten, gute Bekannte geschehen. Niemals sollte ich mich als Schauspieler in die Rolle des Bösen begeben und meinen Handlungsspielraum negativ für eigene Zwecke missbrauchen. In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Sonntag, 26. Februar 2017.

    Euer Donald Duck.

Mehr zum Thema „
  • Nosy Noah
    Niederländische Parlamentswahlen 2017

    Populismus gestoppt
    oder nur gebremst?

    Europa und die Welt feiern, dass in den niederländischen Wahlen der Rechtspopulist Geert Wilders nicht gewonnen hat. Aber genauso wie bei den bevorstehenden französischen und deutschen Wahlen war auch der niederländische Wahlkampf nicht von internationalen Themen bestimmt, sondern innenpolitischen

  • Nosy Noah
    5
    Niederländische Parlamentswahlen 2017

    Nach Brexit nun Nexit?

    Sind die Niederlande nach dem Brexit und Trump der nächste Dominostein in der weltweiten Welle des Rechtspopulismus? Bei den niederländischen Parlamentswahlen am 15. März wird voraussichtlich ein rechtsradikaler Islamhasser die größte Partei anführen. Etablierte Parteien

  • Onlineredaktion
    Social Media

    Welcher Social-Media-Typ bist du?

    Bist du der Informierte, der Gelegentliche, der Anti oder gar der Smombie? Mache den Test!

  • mirabelle
    4
    Social Media

    Instagram made me do it

    Als ich selbst noch ein Kind war, habe ich mir das immer so vorgestellt: Mit 23 werde ich ein Baby bekommen und dann sitzen das Baby und ich den ganzen Sommer über auf einer Blumenwiese herum und sind ziemlich glücklich.

  • Anzeige
    admin
    VITA COLA Clubtour 2017

    Lasst mit eurer Stimme Träume wahr werden!

    Sie haben für euch die besten Songs aufgenommen, die schicksten Bandfotos gemacht und die verrücktesten Storys erzählt – seit Jahresbeginn haben sich 109 Bands für die VITA COLA Clubtour 2017 beworben und damit ihr Schicksal in eure Hände gelegt. Jetzt zählt eure Stimme:

  • Onlineredaktion
    Schmökern

    Der Sommer, in dem alle durchdrehten (außer mir!)

    So hat sich Arvid seinen Sommer bestimmt nicht vorgestellt. Zusammen mit seinem Vater campt er auf dem Hof von Indiane mit den Achselhaaren und ihrem schwulen Vater Roger. SPIESSER-Autorin Stephanie ist für euch mit in die Ferien gefahren.

  • Nosy Noah
    5
    Niederländische Parlamentswahlen 2017

    Keine Angst vor Populismus

    Ein Drittel der jungen Niederländer geht nicht zur Wahl. Unter den Jugendlichen, die wählen, ist die rechtsnationale PVV von Geert Wilders die beliebteste Partei. Die weltoffene Hauptstadt Amsterdam erscheint dagegen wie eine heile Welt. SPIESSER-Autor Noah hat sich auf einer Wahlveranstaltung

  • Onlineredaktion
    Schmökern

    Paper Princess –
    Die Versuchung

    Ein junges Mädchen, das sich alleine in der Welt durchschlagen muss, bis ein unbekannter Millionär sie in eine ganz neue Welt mitnimmt. Ella Harper hat alles verloren, doch bei den Royals bekommt sie alles, wovon sie je geträumt hat und mehr. Ein Mädchenbuch, voller Liebe, Hass, Verzweiflung

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Hör auf dein Bauchgefühl!

    Unter dem Motto „Gutes Essen, gute Laune – Hör auf dein Bauchgefühl!“ deckt Food-Bloggerin Mia Lebensmittel-Mythen auf, Ausnahmekoch Christoph Brand gibt wertvolle Kochtipps und Schauspielerin Janina Uhse verrät, warum das Bauchgefühl so wichtig ist.

  • nicohaji
    Schmökern

    Company Town –
    Niemand ist mehr sicher

    Jeder Mensch hat seine Macken. In New Arcadia ist das nicht der Fall: Es wimmelt von Cyborgs. Nur die Bewohnerin Hwa ist rein organisch. Mit dem neuen Roman von Madeline Ashby hat SPIESSER-Autor Nico einen Blick in die Zukunft gewagt.

  • em.ily68
    Social Media

    Social-Media-Stress

    Nach einer stressigen Woche ist die Freude bei mir immer groß, wenn ich weiß, dass ich den Freitag oder Samstag einfach mal mit einem relaxten Filmabend verbringen kann – ich sitze allein oder mit der Familie Chips essend auf der Couch und schaue irgendwas mehr oder weniger Cooles im

  • Samory
    Social Media

    Freundschaftsanfrage bestätigen?

    „Überragend.“ Das ist eines meiner absoluten Lieblingswörter. Davor war es nice, davor sweet und davor „fantabulös“. Das beschreibt mich zwar nicht in Gänze, gibt aber einen kleinen Einblick in mein „Ich“ – Etwas abgedreht, der englischen

  • Noreena
    Social Media

    (K)ein Leben ohne Facebook?

    Wie bringt man einen Raum voller Menschen dazu, zu schweigen und einen irritiert anzugucken ohne nackt im Kreis zu tanzen? Ganz einfach: man gesteht, dass man nicht mehr bei Facebook ist. Nachdem sich einige schnell von dem Schock erholen, gibt es auch solche, für die man in den sozialen Abgrund

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    VITA COLA Clubtour 2017

    Ein Bungeejumping
    -Sprung ohne Seil

    Als Newcomer Band selbst eine CD zu produzieren, sich Auftritte zu verschaffen und Erfolg zu haben ist zwar möglich aber wie schwierig es ist und was alles dazu gehört, weiß Jochen Ringl vom MMM Artist Management und Gründer des NewcomerRadio Deutschland.

  • Anzeige
    Gradl mim Radl
    Schwerpunkt

    O Captain, my Captain!

    Lehrer sein, das bedeutet unterrichten, inspirieren, Horizonte erweitern. Hier erfährst du alles rund um das Lehramtsstudium an einer der schönsten Unis Deutschlands – der Europa-Universität Flensburg!

  • AlinaSonnefeld
    Social Media

    Mein Opa und das Kameramonster

    Es wird sich oft lustig gemacht über ältere Generationen, die Technik nicht verstehen: Omas die verzweifelt das Internet „löschen“, Großväter, die über Anglizismen schimpfen und Eltern, die sich betont cool in soziale Netzwerke begeben. Alle die mag es geben,

  • Anzeige
    nicohaji
    Schwerpunkt

    Extrem sportlich unterwegs!

    Krasse Stunts und Tricks, Shows, Workshops – endlich lockt die PASSION Sports Convention in Bremen wieder tausende Besucher in die Messehallen der Stadt. Dieses Jahr findet die Messe am 11. und 12. März 2017 statt! SPIESSER-Autor Nico berichtet von der letzten PASSION Sports Convention.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    VITA COLA Clubtour 2017

    In drei Schritten
    zur eigenen Tour!

    Ihr seid eine Band aus Deutschland, habt einen einzigartigen Sound, lebt für eure Musik und wollt endlich auf Tour gehen? Dann bewerbt euch jetzt bei der VITA COLA Clubtour 2017 – nur drei Schritte trennen euch von eurem Traum!

  • Onlineredaktion
    5
    Anpacken für unsere Welt

    Milch genießen
    für den guten Zweck

    „Die Milch macht’s!“ – Eine Redewendung, ein alter Werbespot, eine Weisheit von Oma. Ja, Milch ist gesund. Warum Milch für die Menschen in Burkina Faso aber wichtiger ist als wir glauben und wieso das mit der EU zusammenhängt, weiß SPIESSER-Redakteur Tom.

  • hannahreads
    Schmökern

    Handy aus – Herz an

    Ihr habt euch für 2017 vorgenommen, mehr zu lesen? SPIESSERin und Bloggerin Hannah hat vier Schmökertipps für euch, die an frostigen Tagen in besondere Buchwelten entführen. Hier findet gewiss jeder sein neues Lieblingsbuch!

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Bildungsweg

    Von wegen Nerd!

    MINT? Klingt wie ein neues Trendwort? Dahinter steckt die Zusammensetzung der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Fachkräfte in diesem Bereich sind sehr begehrt – wir zeigen euch verschiedene Wege an die Spitze der Wissenschaft und Technik!

  • Onlineredaktion
    Social Media

    Homo social medius

    Ein paar witzige, schockierende, interessante Fakten rund um Social Media und unser Verhalten als Homo Social Medius.

  • cucumber
    Schmökern

    „Trust Again“

    Der zweite Roman der Again-Trilogie von Mona Kasten zum Start ins neue Jahr. Spiesser-Schmökerinchen Annika und „Klappe, die Zweite“ für die Clique aus Woodshill.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Gute Street Art spricht die Themen an, die wehtun.

    Für Alex von Freeden ist Street Art nicht nur Straßendekoration, sondern auch eine Möglichkeit seine politische Meinung auszudrücken und soziale Missstände anzusprechen. Mittlerweile verdient der ehemalige Sprayer mit seiner Kunst auch sein täglich Brot. Wie er das geschafft

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Praxis- und lebensnah studieren

    Du weißt noch nicht, wo du studieren willst? Wie wäre es mit der SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm, einer privaten Hochschule, die auf Flexibilität und Praxisbezug setzt?

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Auf und davon!

    Das letzte Schuljahr steht an und du bist noch nicht sicher, wie es danach weitergeht? Dann ist eine Sprachreise mit ESL – Sprachreisen genau das Richtige für dich! Ob kombiniert mit einem Praktikum oder einem Freiwilligendienst – Informiere dich, welche Möglichkeiten es mit ESL gibt!

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Street Art ist längst salonfähig geworden

    Joab Nist ist Betreiber des Blogs „Notes of Berlin“, der Facebook-Seite „StreetArt in Germany“ und sitzt in der Jury des Design-Wettbewerbs der Deutschen Bahn. SPIESSERin Polina verrät er, welches Motiv ihn vom Hocker reißen würde.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Ausbildung bei den BESTen!

    Noch planlos nach der Schule? Wirtschaft, Design, Soziales oder doch in die Touristik Branche? Bei BEST-Sabel ist das alles möglich! Die private Berufsakademie BEST-Sabel ist eine der ersten Adressen, wenn es um eine qualifizierte und praxisorientierte Ausbildung geht. Finde im Test heraus, welche

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    5
    Schwerpunkt

    Stylische Studienbeihilfe

    Zalando hat nicht nur immer die passenden Outfits für dich parat – jetzt hilft dir Zalando auch in deinem Studium weiter! Schreib bis zum 31. Januar, wie E-Commerce die Modebranche in Zukunft beeinflussen wird, und schon hast du die Chance auf ein Studienstipendium in Höhe von 2.000€!

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    Schwerpunkt

    Damit ein bisschen Farbe durch Deutschland fährt!

    Street Art kommt zwar aus dem Untergrund, aber mittlerweile haben es viele Künstler geschafft, mit ihrer Leidenschaft ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. So wie Jörn Reiners von Xi-Design. Mit zwei Kollegen bemalt er hauptberuflich Hausfassaden. SPIESSERin Franzi hat mit ihm über seine