Anzeige
VITA COLA
Clubtour 2019

„I’m sure these memories never fall“

Schweren Herzens tritt die Leipziger Band „Me on Monday“ mit SPIESSER-Autorin Frieda (22) die Reise zum letzten Konzert der VITA COLA Clubtour an. Im TrainControl Freiberg e.V. haben sie nochmal die Möglichkeit, alles zu geben.

29. Oktober 2019 - 07:37
SPIESSER-AutorIn freedy.beedy.
Noch keine Bewertungen
freedy.beedy Offline
Beigetreten: 01.08.2017

Die Stimmung beim Frühstück in Wittenberg ist verschlafen, aber ausgelassen. Es wird über den gestrigen Auftritt im Independent geredet und sich auf den heutigen Abend im TrainControl eingestimmt. Nur einer kann bzw. darf nicht mitreden – Sänger Marius, denn er hat seine Stimme zu sehr verausgabt. Für ihn ist ein Schon-Programm angesagt mit warmem Tee, viel Honig und Halstabletten.


Tourabschluss im TrainControl Freiberg e.V.
Ein bisschen düster und sehr rockig

Nach dem Frühstück laufen wir zum Tourbus und verabschieden uns dort von den Freunden, die mit uns in Wittenberg geblieben sind. Für den letzten Tourstop in Freiberg gibt’s noch ein paar feste Umarmungen und dann rollt der Bus auch schon los. Obwohl die Fahrt von Wittenberg nach Freiberg ein bisschen länger dauert, ist sie mit guter Musik und ein bisschen Schlaf dann doch schnell vorbei.

Diesmal sind wir in einem schicken Hotel untergebracht und die Zeit bevor wir zum Club fahren, nutze ich für eine heiße Dusche gegen das kalte Wetter und einen kurzen Mittagsschlaf. Gut erholt, treffen wir uns am Bus und fahren zum Club TrainControl. Der liegt etwas außerhalb von Freibergs Innenstadt, hat aber seinen ganz eigenen Charme. Ein bisschen düster, sehr rockig und das Team besteht aus herzensguten Menschen, die uns mit viel leckerem Essen begrüßen. Der Backstage-Bereich sieht wie eine Tropfsteinhöhle aus. Sogar Fledermaus-Imitate hängen an der Decke und eine große gemütliche Couch und Leselampe geben dem Ganzen ein Wohnzimmer-Feeling.

Heute ist auch wieder Verena und ihr VITA COLA Team dabei. Sie hat Marius zu seinem Ehrentag einen leckeren Sahne-Kuchen gebacken und auch das TrainControl hat eine kleine Torte beigesteuert. Der Ablauf ist wie bei allen VITA COLA Clubtour Stationen der gleiche: ankommen, aufbauen und dann warten bis es losgeht. Als es im Club voller wird, sammeln wir uns nochmal draußen vor dem Tourbus. Es ist eine gemütliche Gesprächsrunde und als es kälter wird, holen wir noch warme Decken, um es uns bequemer zu machen. 


Beim ihrem letzten Konzert der VITA COLA Club-
tour 2019 geben „Me on Monday“ noch mal alles.
Tourabschluss mit Ständchen

Den Anfang macht heute „Exit.Sun“ eine Space-Rock/Stoner-Band. Das Publikum geht ziemlich ab und als danach „Deep Horizon“ auftritt, kann man im TrainControl keinen Schritt weit gehen, weil es so voll ist. Mit Coversongs von bekannten Bands, wird das Publikum zum Mitsingen animiert und vor der Bühne bildet sich ein Moshpit. Ich schaue mir die Show aus dem Backstage an, es ist mittlerweile 23 Uhr und als die Jungs von „Me on Monday“ an der Reihe sind, springen sie sofort auf die Bühne. Trotz seiner Heiserkeit ist Marius nicht zu halten. Er gibt stimmlich von Anfang an alles, aber in ein paar Momenten müssen dann doch Steffen und Max übernehmen. Das fällt jedoch zum Glück nicht auf, denn die Band meistert diese Wechsel so souverän und sie liefern eine professionelle Show ab. Der Moshpit hat sich gehalten und vor der Bühne wird abgerockt. Es wird gerudert, Feuerzeuge werden zum Mitschunkeln bei ruhigeren Songs rausgeholt und zum Schluss gibt es sogar noch einen Stagedive. Steffen stimmt für Marius noch einen nachträglichen Geburtstagssong an und der Sänger ist sichtlich gerührt, als das ganze Publikum ihm ein Ständchen singt.

Als ich denke, dass der Abend nicht schöner werden könnte, holt die Band zum Schluss Andy, Robert und mich einzeln auf die Bühne, um sich bei uns für die Tour zu bedanken. Ich hätte sie in dem Moment vor Freude alle knutschen können und ich glaube, dass es Robert und Andy ähnlich ging.

Das letzte Konzert der VITA COLA Clubtour 2019 ist vorbei, es gibt noch ein großes Gruppenfoto und dann wird abgebaut. Als wir am voll beladenen Tourbus stehen, kommen mir die Tränen. Ich muss an den morgigen Abschied denken und mir wird ganz schwer ums Herz.


Hundeaugen helfen, den bevorstehenden Abschied
kurzzeitig zu vergessen. Foto: Max Cramer
Der nächste Tag, der letzte Tag

Freiberg verabschiedet uns mit viel Sonnenschein. Bevor es zurück nach Leipzig geht, mache ich noch Bekanntschaft mit einem Welsh Corgi und der bevorstehende Abschied ist bei den großen, niedlichen Hundeaugen kurzzeitig vergessen. Im Tourbus werten wir dann die letzten Tage aus und so richtig ist noch niemand von uns bereit, wieder in der „Realität“ anzukommen. Die Tour hat uns allen gutgetan, uns näher zusammengebracht, als vielleicht anfänglich gedacht und ich bin sehr glücklich, diese wunderbaren Menschen kennengelernt zu haben.

Die Tour endet dort, wo sie begann: Am „Me on Monday“ Proberaum in Leipzig. Ich weiß nicht so recht, wie ich mich von den Jungs verabschieden soll. Solche Momente fallen mir nicht leicht. Die Band nimmt mir die Entscheidung ab. Andy und ich dürfen Teil ihres Rituals sein, das vor einem Auftritt stattfindet. Alle in einem Kreis, die Arme umeinander gelegt und Marius hält eine Ansprache, danach gibt Steffen noch Worte vor, die wir gemeinsam rufen. Zum Schluss werde ich in feste Umarmungen gezogen und fange an zu schluchzen. Das wars dann wohl mit der VITA COLA Clubtour für dieses Jahr.

Lieber Marius, Steffen, Titus, Max und Lukas, es war eine unvergesslich schöne Zeit mit euch. Ich werde diese Tour nie vergessen, genauso wenig wie eure Songs. Wir werden uns wiedersehen, ganz bald und ganz bestimmt.


Das Video zum Titel-Zitat: „Living To Get More“ von „Me on Monday“

Text und Fotos: Frieda Rahn

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Trau' dich, schreib einen Kommentar!
Mehr zum Thema „VITA COLA Clubtour 2019
  • Anzeige
    Onlineredaktion
    VITA COLA Clubtour 2019

    „Das ist unsere Zehn-von-zehn-Zeit!“

    Sie starteten auf dem Zwiebelmarkt in Weimar und verabschiedeten sich heiser, aber happy in Freiberg. Dazwischen brachten sie Berlin, Potsdam und Wittenberg um den Verstand. „Me On Monday“ bewegten die Leute wortwörtlich mit ihrem Sound und nahmen dafür Fan-Herzen mit, denn wer

  • Anzeige
    freedy.beedy
    VITA COLA Clubtour 2019

    Schnittchen in Wittenberg

    Nach der gelungenen Show im Waschhaus Potsdam geht es für „Me on Monday“ und SPIESSER-Autorin Frieda (22) in die Lutherstadt Wittenberg. Dort wird die Band in einer ihr bekannten Location performen: Kult-Kneipe Independent.

  • Anzeige
    freedy.beedy
    VITA COLA Clubtour 2019

    Die netteste Band der Welt

    Nach ihrem Auftritt in der Hauptstadt geht es für die fünf Jungs von „Me on Monday“ und SPIESSER-Autorin Frieda (22) nur ein paar Kilometer weiter nach Potsdam. Dort wird die Band die alljährliche WARM UP-Party im Waschhaus musikalisch unterstützen.

  • Anzeige
    freedy.beedy
    VITA COLA Clubtour 2019

    Me in Berlin

    Nach dem grandiosen Tour-Auftakt in Weimar geht die VITA COLA Clubtour in Berlin weiter. Trotz des kalt-regnerischen Herbstwetters, geht’s für „Me on Monday“ im Tourbus mit guter Laune Richtung Auster Club. Autorin Frieda ist auch beim zweiten Streich mit dabei.

  • Anzeige
    freedy.beedy
    VITA COLA Clubtour 2019

    Me in Weimar

    Neues Jahr, neue VITA COLA Clubtour. Dieses Jahr begleitet SPIESSER-Autorin Frieda (22) die Leipziger Band „Me on Monday” auf ihrer Reise durch die Clubs im Osten Deutschlands. Unter anderem steht auch Weimar auf dem Spielplan, anlässlich des berühmt-berüchtigten Zwiebelmarktes.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    VITA COLA Clubtour 2019

    Me On Monday gehen auf VITA COLA Clubtour 2019!

    Die Gewinnerband der VITA COLA Clubtour 2019 schreibt sich auf die Fahnen, selbst den Montagsblues weg zu feiern! Jetzt bringen „Me On Monday“, fünf Mittzwanziger aus Leipzig und Dessau, ihren catchy Alterna Pop-Punk in die Clubs ostdeutscher Städte!

  • Anzeige
    Individuot
    VITA COLA Clubtour 2019

    Endlich wieder
    Montag!

    Montag war mal wieder richtig hart? Das muss nicht sein! Mit „Me On Monday“ wird der Wochenstart zum Highlight. Das ist der Anspruch von fünf Mittzwanzigern aus Leipzig und Dessau, die mit Alterna Pop-Punk die SPIESSER-Community und die Jury der VITA COLA Clubtour überzeugt haben.

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    5
    VITA COLA Clubtour 2019

    Sie sind im
    Finale!

    Über 90 Bands haben sich bei der VITA COLA Clubtour 2019 beworben. Wochenlang haben sie um eure Gunst gekämpft, ihre Fans und Freunde animiert und das Voting zum Brodeln gebracht. Diese zehn Bands konnten die meisten Votes abstauben und sind damit im Finale! Herzlichen Glückwunsch!

  • Anzeige
    Onlineredaktion
    VITA COLA Clubtour 2019

    VITA COLA Clubtour:
    Die Jury 2019!

    Endspurt Voting! Bis 14. April könnt ihr noch täglich für euren Favoriten stimmen und so eure Lieblingsband in die Top Ten bringen. Diese zehn Finalisten müssen sich dann einer Jury stellen, die wir euch hier vorstellen.

  • Anzeige
    admin
    VITA COLA Clubtour 2019

    Wer kommt in die
    Top 10 der VITA COLA
    Clubtour 2019?

    Das entscheidet allein ihr! Votet bis 14. April 2019 täglich für euren Favoriten!

  • Anzeige
    admin
    VITA COLA Clubtour 2019

    Bewerbung für
    die VITA COLA
    Clubtour 2019

    Bewerbt euch bis zum 17. März 2019 für die VITA COLA Clubtour 2019 und bekommt die Chance auf bis zu fünf Konzerte in ostdeutschen Städten! Das Beste daran: Orga und Kosten gehen auf uns.