Zocken

Philosophen-Quartett

Einzelkämpferspiel mit Philo-Brains als Ass im Ärmel. Autorin Lisa hat das „Philosophen-Quartett“ von KATAPULT probegezockt und meint: Guter Philosophie-Crashkurs mit wenig Spiel-Spannung und viel Luft nach oben.

27. September 2019 - 12:57
SPIESSER-Autorin Lenee.
Noch keine Bewertungen
Lenee Offline
Beigetreten: 10.07.2013

Was passiert?

Mit dem Philosophen-Quartett kann man das klassische Supertrumpf spielen, du zockst mit deinen Killerphilosophinnen und -philosophen. Brain gewinnt!

Jede Karte stellt einen Superstar der Philosophie dar. Dabei sind Kandidatinnen und Kandidaten aus der Antike (Platon, Aristoteles, Sokrates), der Zeit der Aufklärung (Thomas Hobbes, John Locke, Immanuel Kant, David Hume usw.) oder auch aus der Gegenwart (Jürgen Habermas, Hannah Arendt, Noam Chomsky). Statt um Hubraum und km/h geht es bei diesem Quartett um Impact (Einfluss auf die Gesellschaft), Lesbarkeit (Wie verständlich hat die Person geschrieben?), Schreibwut (Zahl der Veröffentlichungen), den Wikifaktor (wie viele Übersetzungen ihrer Wikipedia-Seite sind verzeichnet?) oder den Kontostand in Euro (natürlich nachträglich geschätzt). Die Karten werden unter den Spielenden aufgeteilt, nur die oberste Karte ist für den Spielzug sichtbar. Ein Spieler beginnt und sucht eine Kategorie aus, etwa „Lesbarkeit“ auf seiner Karte von Rosa Luxemburg, denn dort hat die deutsche Sozialistin und Vertreterin der deutschen Arbeiterbewegung alle fünf Sterne abgesahnt. Sollten die Karten der Mitspieler in dieser Kategorie geringere Werte haben, gewinnt er ihre Karten. Wer die meisten Philosophinnen und Philosophen in der Hand hält, gewinnt.


Wer schlägt wen?
Open World oder Zwangsjacke?

Leider eher Zwangsjacke, mögen die Philo-Brains so weltgewandt sein, wie sie wollen. Die Werte der Karten sind vorgegeben, ich suche mir meinen besten Wert aus und lese ihn vor. Es geht dabei um simples Glück. Wenn ich einmal weiß, welche Werte vergleichsweise gut sind, ist das Spiel auch schon durchschaut. Es braucht keine Strategien oder Rätseleien.

Einzelkämpfer oder Gruppentier?

Beim Supertrumpf geht es darum, die meisten Karten an Land zu ziehen. Wer ist besser, reicher, wichtiger, intelligenter? Ein klassisches Einzelkämpferspiel also.

Lebensaufgabe oder Eintagsfliege?

Bereits nach 30 Spielminuten konnte ich mich an die wichtigsten Spielkarten gut erinnern. Schnell wusste ich, dass Karl Marx den geringsten Kontostand hat und Georg F. Hegel in Sachen Lesbarkeit ständig verliert. Eher eine Eintagsfliege.

Philosophen-Quartett
Spieler: 2-5
Spieldauer: 20 bis 90 Minuten
Entwickler: Das KATAPULT-Magazin, das vor allem für seine anschaulichen und unterhaltsamen Infographiken bekannt geworden ist. Mehr Infos hier!
Hier flasht das Spiel total:

Das Spiel kann einem Philosophie-Laien in kurzer Zeit die wichtigsten Eckdaten von einer Auswahl der wichtigsten Denkerinnen und Denker locker und leicht nahebringen. Unter jeder Karte steht ein Verweis auf die Bedeutung der jeweiligen Figur und ihre Epoche.
Für Interessierte und Philo-Profis, die über Leben und Wirken Bescheid wissen, ist das Spiel ein abwechslungsreicher Gag. Denn hier finden sich nicht nur Vorurteile wieder (Marx war ein armer Hund, Hegel unlesbar), sondern auch sogenannte „Trumpf“-Karten, also Philosophinnen und Philosophen, die auf jeden Fall bestimmte andere schlagen. Man sieht den Spielemacherinnen und -machern dabei eine gewisse politische Haltung bzw. Deutung an: Marx schlägt in jedem Falle seinen theoretischen Gegenspieler, den wirtschaftsliberalen Adam Smith und Hannah Arendt ihren frühen Liebhaber sowie Professoren Martin Heidegger. Noch dazu ist die Frage nach dem Kontostand laut Spielanleitung – typisch Straßenphilosophie – Auslegungssache. Soll heißen: Ob ein besonders geringer Kontostand (Marx im Minus bei -19.000 Euro) oder ein besonderer Reichtum (der Slowene Slavoj Žižek mit mehreren Millionen) in dem jeweiligen Spielzug gewinnt, entscheidet der Kartengeber selbst.

Das hat genervt:

Leider hat das Spiel nur 32 Karten und der Überraschungseffekt bleibt relativ schnell aus. Es geht im Endeffekt darum, die Werte der Karte vorzulesen sowie den Namen der Intellektuellen zu nennen, das wird mit der Zeit ein wenig langweilig und bringt mich nicht dazu, das Spiel mehrmals zu spielen. Bei 32 Karten und bis zu fünf Spielenden ist das Spiel dann auch nach kurzer Zeit wieder vorbei. Auch schade, dass keine wirkliche internationale Philo-Front vertreten ist, da wäre der Lerneffekt tatsächlich größer. Ein witziges Geburtstagsgeschenk für alle selbsternannten oder tatsächlichen Philo-Nerds, nice to have, mehr aber nicht.

Zockt sich wie:

Jedes normale Quartett mit Flugzeugen oder Autos, nur eben jetzt mit intellektuellen Superstars.

 

Text und Fotos: Lisa Pausch

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt!
Mehr zum Thema „Zocken
  • mclovin
    Zocken

    Heiß wie Leonidas und ausgefuchst wie Pythagoras

    Eingefleischte Fans von Assasins Creed werden ihn schon aus dem Origins-Ableger kennen: Die Rede ist natürlich vom Discovery-Modus, bei dem ihr das alte Ägypten erkunden konntet – ohne jeglichen Kampf oder Ablenkung. „Die Zukunft des Lernens!“ titelte unser Autor Paul damals.

  • Capable
    1
    Zocken

    Final Fantasy XIV Fan Festival

    Vom 15. bis zum 19. November hatte ich die Chance im Auftrag des SPIESSER eine Reise in „die Stadt der Lichter“, „Sin City“ – oder kurz: Las Vegas – anzutreten. Dort durfte ich als Fan getarnt das „Final Fantasy XIV Fan Festival“ besuchen und mich von Blaumagiern,

  • Marina H.
    Zocken

    Zocken: Astroneer

    In der Welt der Open-World-Sandbox-Spiele steht ein neuer Stern am Himmel. Oder vielmehr gleich ein ganzes Sternensystem. „Astroneer“ steht in der Tradition der Minecraft-Idee: Ressourcen sammeln, erkunden und eine eigene Welt erschaffen. Nur diesmal halt im Weltraum und ohne Blöcke.

  • heartbook
    5
    Zocken

    Gamescom 2018 – Im Reich der virtuellen Träume

    Einmal auf die Gamescom in Köln zu gehen ist für viele Gamer und Gamerinnen ein großes Ziel. Endlich hatte ich, SPIESSER-Autorin Verena, auch die Gelegenheit. Ich habe für euch die aktuellesten und spannendsten Games und weitere Highlights an zwei Messetagen ausgecheckt.

  • VeryMary94
    Zocken

    Texas Showdown

    „Texas Showdown“ ist ein Kartenspiel für ein familiäres Zusammensein oder einsetzbar beim Belustigen jüngerer Geschwister zwischen 10 und 13 Jahren. Sobald stichlustige Mitspieler gefunden wurden, sollte man sich auf ein Kräftemessen alá Wilder Westen gefasst machen!

  • Individuot
    Zocken

    Sims 4 – Jahreszeiten

    Zehn Jahre ist es her, dass SPIESSER-Redakteurin Polina Sims gespielt hat, als sie sich an den Test der neuesten Sims 4-Erweiterung „Jahreszeiten“ wagte. Zwischen Regenschirmen, Wettervorhersagen und Feiertagen trafen dabei Nostalgie und die Qual der Wahl aufeinander.

  • Onlineredaktion
    Zocken

    Miitopia

    Eine aufregende Abenteuerwelt voller Miis. Rette sie und besiege den dunklen Fürst!

  • Anzeige
    Individuot
    5
    Zocken

    Amtliche Helden

    Du willst wissen, wie es in einer Agentur für Arbeit hinter den Kulissen aussieht? Die Bundesagentur für Arbeit (BA) bringt nun eine Spiele-App für Android und iOs auf den Markt, die das möglich macht, strategisches Denken abverlangt und ziemliches Suchtpotenzial mit sich bringt.

  • PaulausMdorf
    3
    Zocken

    Games, Girls und Instagram

    Dass Computergames mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind, ist eine Tatsache. Bisher war es jedoch so, dass sich vor allem der männliche Teil der Gesellschaft dem Zocken verschrieben hatte. Es gibt jedoch auch Mädels, die begeistert XP sammeln, Items farmen und ihre Spielerlebnisse

  • PaulausMdorf
    5
    Zocken

    Zocken im Klassenzimmer? – Die Zukunft des Lernens!

    Am 23. Januar hat Ubisoft den neuen Discovery-Mode für Assassin´s Creed Origins vorgestellt und SPIESSER-Autor Paul war für euch dabei! Was dieser neue Modus, der ab Mitte Februar auch für euch zur Verfügung steht, so alles kann und was das für bisher langweiligen Geschichtsunterricht

  • freedy.beedy
    Zocken

    Yoshi's Woolly World

    Eine liebevolle Wollewelt mit ganz vielen Yoshis. Das Paradies für jeden Fan von Marios grünem Echsenfreund. SPIESSERin Frieda hat für euch gezockt.

  • freedy.beedy
    Zocken

    Hey! PIKMIN

    SPIESSERin Frieda ist gegen Unterdrückung und Gewalt aber in „PIKMIN“ hatte sie keine andere Wahl, als die niedlichen Außerirdischen auszubeuten.

  • breakfastatspiesser
    Zocken

    Der Charme der „Sneaky Cards“

    Wer sich schon immer mal wie ein kleiner Geheimagent fühlen wollte, kann sich seinen Wunsch mit dem Kartenspiel „Sneaky Cards“ erfüllen. Wir haben ein paar SPIESSER-Autorinnen den Praxistest machen lassen.

  • Monalisaqueck
    5
    Zocken

    „Genies“ – Das Spiel um die klügsten Köpfe

    Gründe deine eigene Akademie und stelle dir mit ein bisschen Geschick ein absolutes Gewinnerteam zusammen. Albert Einstein, Sigmund Freud und William Shakespeare warten auf dich.

  • Olga.potsc
    Zocken

    Assassin`s Creed Origins

    Trockene Wüste, knallende Sonne, wehende Palmen und ein vermummter Kämpfer – ich befinde mich virtuell im alten Ägypten und kämpfe mit dem Hauptcharakter Bayek im neuen Assassin`s Creed Origins für eine gerechtere Welt.

  • nicohaji
    5
    Zocken

    Phantastische Tierwesen und wie sie zu fangen sind

    Das langersehnte Cross- und Roleplay-Game „World of Final Fantasy“ ist seit dem Herbst im Handel. Der Kampf gegen kleine Monster und dunkle Kreaturen nimmt dich in die geheimnisvolle Welt von Grymoire mit. SPIESSER-Autor Nico hat sich auf die Reise begeben und erzählt euch mehr.

  • nnammad
    Zocken

    Nur noch eine Runde…

    Der Traum von der Weltherrschaft ist so alt wie die Menschheit selbst. Aber deshalb extra vom Sofa aufstehen? In Sid Meier's „Civilization VI“ könnt ihr von zu Hause aus zumindest virtuell die Welt erobern. SPIESSER-Autor Max hat den neusten Teil der Civilization-Reihe für euch getestet.

  • Rubinello
    Zocken

    Ab auf die Piste!

    Während die Formel 1 frisch aus der Sommerpause wieder da ist, dürfen Rennsportfans auch digital auf die Piste: Das neue Videospiel „F1 2016“ ist draußen. SPIESSER-Autor Ruben hat das Game für euch durchgezockt und sich wie Nico Rosberg gefühlt.

  • samuel.groesch
    SPIESSER Community

    Zockers Waiting

    Ankommen und loszocken? Denkste. Vom 22. bis 26. August war wieder Gamescom in Köln. Die Riesenmesse für Gaming und innovative Computertechnik ist aber nicht nur Tummelplatz für gutgelaunte Nerds sondern auch Wartehölle und Ruhezone übernächtigter Rechteckaugen. SPIESSER-Fotograf

  • lea58
    Zocken

    Des Teufels Tochter
    auf der Spur

    Der berühmteste aller Privatschnüffler steht vor neuen Aufgaben. SPIESSER-Praktikantin Lea hat für euch „Sherlock Holmes: The Devil's Daughter“, den mittlerweile 8. Teil der Videospiel-Reihe getestet.

  • vickypedia
    5
    Zocken

    Das Erwachen der LEGO-Männlein

    Nach dem Riesenerfolg des neuen Films „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ haben nun die Macher von LEGO das Spiel zum Film auf den Markt gebracht. SPIESSER-Praktikantin Victoria hat es für euch getestet.

  • Lena B.
    5
    Zocken

    Lauf Faith, lauf!

    In „Mirror's Edge Catalyst“ stürzt sich die rebellische Runnerin Faith in ihr zweites, riskantes Abenteuer und entführt den Spieler in luftige Höhen. Ob sich ein Ausflug in die Welt der Runner lohnt, weiß SPIESSER-Autorin Lena.

  • josef.mb.2200
    5
    Zocken

    „In unserer Dinowelt geht es nicht so brutal zu“

    Sich als Dino gegen böse Höhlenmenschen verteidigen – klingt nach verkehrter Welt, oder? Was hinter dem neuen angesagten App-Game „Dino Bash“ steckt, weiß SPIESSER-Praktikant Josef. Er hat mit den beiden Entwicklern Philipp Brömme und André Hornung über

  • MissFelsenheimer
    5
    Zocken

    „Ich liebe Astronomie“

    Lange mussten die Fans des Entwicklerstudios Gearbox warten, nun ist es endlich soweit: Seit letzter Woche ist der neue Shooter „Battleborn“ draußen. SPIESSER-Redakteurin Vicky hat mit dem Senior Producer Chris Brock über das Spiel, seine Entwicklung und Reisen zu weit entfernten Galaxien geschnackt.

  • Em
    Zocken

    Zauber der Dreidimensionalität

    Ihr braucht mal wieder Nachschub an Smartphone-Games? SPIESSER-Autorin Ema ist dem Zauber von „Monument Valley“ mit seiner ausgeklügelten Architektur, der guten Spielidee und einer interessanten Geschichte verfallen.

  • Lena B.
    5
    Zocken

    Krieg der Pflanzen
    und Zombies

    „Plants vs. Zombies“ ist ein Klassiker unter den Spiele-Apps und eroberte auch PCs und Konsolen mit rasanter Action und verrückten Dialogen. SPIESSER-Autorin Lena hat den zweiten Teil der Gartenkriege für euch durchgezockt und weiß, was „Plants vs. Zombies Garden Warfare

  • Lena B.
    Zocken

    Tiefgang statt
    Jump 'n' Run

    Ein kurzweiliges Jump 'n' Run für die Mittagspause? Im Gegenteil! Dass „Unravel“ mit dem roten Wollknäuel viel mehr zu bieten hat, weiß SPIESSER-Autorin Lena. Sie hat das Spiel für euch gezockt.

  • Artemis
    5
    Zocken

    Lara Crofts Weg
    zur Unsterblichkeit

    Ein actionreicher Shooter mit einer brünetten Traumfrau in der Hauptrolle, die auch in der Eiseskälte und unromantischen Ruinen eine gute Figur macht? Der neue Teil mit Lara Croft bietet all das und noch viel mehr. Aber kann „The Rise of the Tomb Raider“ an den Erfolg der Vorgänger

  • Rubinello
    Zocken

    LEGO-Abenteuer für Tastaturhelden

    Nachdem die Justice League mit LEGO Batman 3 ihr eigenes Spiel bekommen hat, ist auch die Marvelheldengruppe rund um Tony Stark, Thor und Co an der Reihe. SPIESSER-Autor Ruben hat für euch das neueste LEGO-Game durchgezockt – mit gemischten Gefühlen und Superheldenkräften.

  • mirabelle
    4
    Zocken

    Euer Spiel, eure Entscheidungen

    Entscheidungen haben Folgen, mitunter auch unangenehme. Wäre es da nicht schön, einfach mal die Zeit zurückdrehen zu können? In „Life is Strange“ vom französischen Entwickler Dontnod könnt ihr genau das ausprobieren. SPIESSER-Autorin Miri hat es für euch durchgezockt.