SPIESSER Beschäftigungstherapie

Auf der vergeblichen Suche nach Ästhetik

Ein ganz normaler Samstagmittag in der Innenstadt? Warum ein Baby und ein Hund das Süßeste an diesem Mittag waren und wie SPIESSER-Autorin Vanessa der Konsumwahn fast erdrückte.

11. Januar 2019 - 08:44
SPIESSER-Autorin VanessaJason.
Deine Bewertung bewertet mit 5 5 basierend auf 1 Bewertungen
VanessaJason Offline
Beigetreten: 29.02.2012

Es ist Samstagmittag. Eigentlich meide ich samstags die Innenstadt. Schließlich weiß ich, dass sie überrannt wird von tausenden Menschen, die verzweifelt konsumieren bis der Arzt kommt, nur um zeitweise Dopamin zu produzieren. Glücksgefühle. Das, was momentan offensichtlich jedem Zweiten fehlt. Traurig, aber wahr.

Jedenfalls habe ich es heute dennoch gewagt, mich im Strudel der Einkaufsmassen treiben zu lassen. Anders als 90 Prozent der Menschen hier begab ich mich in einen wundervollen, kleinen Antiquariats-Buchladen, der leider nur noch zwei Wochen bestehen wird. Eine traurige Folge des Trends der Digitalisierung. Und das, obwohl es viel lebendiger ist, das Buch mit den Händen zu packen, die neuen frischen Seiten zu riechen und dem Buch liebevolle Eselsohren sowie Kaffeeflecken zu verpassen. Im Hintergrund lief klassische Musik. Auch wenn ich in erster Linie kein Fan davon bin – es hat mich beruhigt. Die halbe Welt um mich herum vergessen, hatte ich zwei Stunden später fünf tolle Werke in meiner Tasche, um dem Buchladen die letzte Ehre zu erweisen.

Gedanken während der Heimfahrt

Auf dem Weg zurück nach Hause im überfüllten Bus, waren es ein Kleinkind und ein Hund, die mich davon ablenkten, mich innerlich über die Konsumverrückten auf der Welt aufzuregen. Die Art, wie der kleine Junge zum ersten Mal einem niedlichen Hund begegnete und ihn streichelte, war berührend. Und genau das ist doch, was zählt. Statt andauernd auf das Handy zu starren, sich mal grüßen, statt von einem Laden zum andern zu rennen, die Bäume und deren herabfallende bunten Blätter bewundern. Mir scheint es, als ob die Menschheit sich um Ästhetik und das wahre Schöne nicht (mehr?) schert und Konsum ihm gegenübersteht.

Nur weil alles und jeder ein Smartphone, Tablet, Laptop, Auto, Smartwatch und viele sogar eine Alexa besitzen, heißt das nicht, dass man dem „Druck“ nachgeben muss und es genauso machen muss wie der Nachbar. Ich bewundere Menschen immer, die gegen den Strom schwimmen. Ich tue es auch, aber nur beschränkt. Ich liebe das Internet, WhatsApp und Instagram! Aber trotzdem habe ich ab und zu genug davon und kann es nicht ertragen, wenn sich wirklich alles vierundzwanzig Stunden nur noch darum dreht. Die rasante Entwicklung unserer Gesellschaft in Richtung „fulltime digital natives“ ist erschreckend. Dennoch glaube ich daran, dass sich das Rad weiterdreht.

Und ich sage bewusst: Rad. Denn wir gehen ja jetzt schon teils zeitlich zurück und übernehmen wieder Verhaltensweisen von damals, z. B. Schallplatten anhören. Ich möchte mit diesem Beitrag nur an uns alle appellieren, und zwar aus vollstem Herzen, sich auch mal ab und zu von der ganzen Technik abzuwenden und wenn das gar nicht eurem Wesen entspricht, dann wenigstens ein Stück weit gegen den Konsum ankämpfen. Genießt eure Goldschätze gemeinsam mit Freunden, verbringt wundervolle Momente mit eurer Familie, trinkt Tee, Kaffee, esst Kekse, packt euch in Kuscheldecken ein, lacht zusammen und feiert das Leben, denn es liegt noch so viel Schönes vor uns!

Was ist mit euch?

Stört euch der kommerzielle Gedanke auch manchmal? Pflegt ihr auch irgendwelche Rituale, um den Fokus auch mal weg vom Konsum zu lenken? Oder habt ihr euch darüber noch nie so wirklich Gedanken gemacht? Ich würde mich freuen, eure Meinungen in den Kommentaren zu lesen.

 

Text: Vanessa Bollmann
Teaserbild: Photo by Maia Habegger on Unsplash

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Und du so? Sag' uns, was du denkst!
  • Lena B.
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Lenas Life-Hacks für die Leipziger Buchmesse 2019

    SPIESSER-Autorin Lena ist passionierte, langjährige Besucherin der Leipziger Buchmesse. Sie weiß, dass nicht nur Neulinge, sondern auch alte Messe-Häsinnen schnell den Überblick verlieren können bei der reichen Fülle der Veranstaltungen und hat deswegen zeit- und nervenrettende

  • Little Miss Wonder
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Protest in Pixeln

    Es gibt viele Möglichkeiten, um gegen etwas zu protestieren. Dabei muss Protest nicht immer laut und schrill sein: Gerade der stille oder kreative Protest besitzt manchmal eine viel stärkere Aussagekraft. Auf welche Art und Weise in der Fotografie protestiert wird, hat SPIESSER-Autorin Annika herausgefunden.

  • Der Mann den Sie Pfirsich Nannten
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Der Postillon live – die beste Bühne bleibt das Internet

    SPIESSER-Autor und kritischer Beobachter aktueller Unterhaltungsformate Christian war live in Berlin zu Gast bei der Bühnentour des beliebtesten Online-Nachrichtentickers: Der Postillon.

  • Pamina96
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Aerialdance: Die Kunst, fliegen zu lernen

    Wie der Name schon erahnen lässt, ist Aerial Dance eine Sportart, der in der Luft nachgegangen wird. Akrobatische Posen am Tuch und in einem Ring sind nicht nur eine Darbietung fürs Auge der Zuschauer, sondern vermitteln auch ein tolles Körpergefühl. SPIESSER-Autorin Fabienne spricht

  • freedy.beedy
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    They see me rollin'

    SPIESSER-Autorin Frieda durfte bei dem Einradhockeyligaturnier (ganz schön langes Wort!) in Leipzig dabei sein und selbst mal aufs Einrad steigen. Zwar ist Einradhockey eine kompliziert-wackelige Angelegenheit, aber es fetzt auch ziemlich!

  • freedy.beedy
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Frust sei Dank!

    Kennt ihr das? Irgendeine Kleinigkeit funktioniert immer und immer wieder nicht und treibt euch schier in den Wahnsinn? Die meisten von uns fügen sich ihrem Schicksal oder ignorieren das Nervige wie ein trotziges Kind. Andere hingegen treibt dieser Frust zu genialem Erfindergeist. Wir haben einige Beispiele herausgesucht.

  • Alaniel
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Stylorama – Top oder Flop?

    Der einmalige Lifestyle-Event für alle jungen Beauty-Addicts, Music-Lovers und Fashionistas. SPIESSERin Annika hat den Besuch in vollen Zügen genossen.

  • freedy.beedy
    4.2
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Sinne neu erfahren

    Durch Pornografie, schlechte Aufklärung und fehlende Kommunikation fühlen sich vor allem junge Menschen in Bezug auf Sexualität oft unter Druck. Sinnesart® in Dresden bietet einen Raum für Menschen mit solchen Problemen, oder für die, die sich mal verwöhnen lassen wollen.

  • Crocahontas
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Was ist TINCON?

    Zum zweiten Mal in diesem Jahr und zum dritten Mal insgesamt öffnete die TINCON vergangenes Wochenende ihre Türen, um Jugendlichen eine neue Konferenzplattform zu bieten. SPIESSER-Autorin Virginia war vor Ort.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Lach' doch mal!

    Ihr wolltet schon immer wissen, über was die SPIESSER-Redaktion immer so lacht? Dann aufgepasst! SPIESSER-Praktikantin Franzi hat sich mal umgehört und die besten (oder auch schlechtesten) Witze des SPIESSER-Teams gesammelt.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    13 Fakten über Freitag den 13.!

    Heute ist es mal wieder so weit. Der Freitag fällt auf den 13. des Monats und versetzt damit viele Leute in Angst und Schrecken. Unglückstag kombiniert mit Unglückszahl = Chaos! Das gilt vor allem für die, die abergläubisch sind. SPIESSERin Franzi hat 13 glaubhafte Fakten für euch.

  • Gradl mim Radl
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Danke, Internet!

    Zum 25-Jährigen kann man jemandem ja auch mal ein wenig Honig ums Maul schmieren. SPIESSER-Praktikantin Franzi hat gleich 30 Gründe dazu. Denn dank des Internets

  • FranziFranzzz
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    20 Dinge, die wir am Sommer lieben

    Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: der Sommer neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. SPIESSER-Praktikantin Franzi hat 20 Dinge zusammengestellt, die sie am Sommer liebt und in den nächsten Wochen noch mal so richtig genießen will.

  • CarlosVomDach
    4.23077
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 50 besten „Deine Mutter“-Witze

    Der Klassiker unter den Diss-Sprüchen bringt uns immer noch zum Kichern. Passend zum (Deine) Muttertag präsentiert euch SPIESSER-Autor Niklas die ultimative Auswahl der Kult-Witze, von denen garantiert jeder einen kennt - außer deiner Mutter.

  • josef.mb.2200
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    25 Fakten zur EM

    Bald geht's los! Zur diesjährigen UEFA-Europameisterschaft in Frankreich werden die besten 24 Fussball-Nationalmannschaften Europas um den heißbegehrten EM-Titel spielen. Um euch die Wartezeit zu verkürzen, hat SPIESSER-Praktikant Josef für euch 25 interessante, spannende und

  • josef.mb.2200
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Grundgütiger!

    Wir dürfen demonstrieren, an unterschiedliche Götter glauben und wegen unserer Hautfarbe oder unseres Geschlechts nicht benachteiligt werden – das und noch viel mehr steht im Grundgesetz, unserer Verfassung. Und die feiert heute Geburtstag, oder? SPIESSER-Praktikant Josef hat zehn interessante

  • grünerTee
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Frohe Ostern und so!

    Ihr nutzt die Zeit zwischen Essen und Eiersuchen, um im Netz zu surfen? Damit ihr nicht sinnlos unterwegs seid, haben wir ein paar interessante Fakten zum Osterfest für euch zusammengetragen. Mit denen könnt ihr bei eurer Familie während des Osterspaziergangs mal so richtig Eindruck schinden!

  • p.at.ponyhof
    4.666665
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 76 besten „Chuck Norris“-Witze

    Cuck Norris feiert seinen Geburtstag nicht. Sein Geburtstag feiert ihn! Ganz nach diesem Motto, haben wir zum großen Ehrentag des Begründers der Coolness die 76 besten Chuck-Norris-Witze für euch zusammengetragen und uns auch gleich aus Wertschätzung (und Angst) einen ausgedacht:

  • paulin.e
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Abgedrehte Kosenamen

    Schatz, Liebster, Prinzessin – als wären diese Kosenamen noch nicht schmierig genug, lassen sich viele für ihren Partner noch skurilere Bezeichnungen einfallen. Zum Valentinstag hat sich SPIESSER-Praktikantin Pauline die witzigsten und schrecklichsten Namen für deine Traumprinzessin

  • mal an.ne.genommen
    3.6
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Ich faste, also bin ich...

    Ich hasse es, die einzige Unwissende unter Insidern zu sein. Diese Tatsache ist der Grund für das nun folgende, religiöse Selbstexperiment: In sechs Wochen muss ich fit genug sein, um als souveräner Pressevertreter über den 33. Evangelischen Kirchentag flanieren zu können. Soweit der Plan.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Sommer,
    Sonne, Zigarettenqualm.

    Patrick will mit dem Rauchen aufhören, so lautete sein Neujahrsvorsatz, den er zunächst einhielt. Vor einer Woche wurde er nur einmal schwach, doch seitdem hat er keine Kippe mehr angefasst. Hier berichtet er über den Verlauf der dritten Woche.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Eine Frustzigarette
    muss jetzt sein!

    Im neuen Jahr will Patrick endlich mit dem Rauchen aufhören: Die erste Woche hat er bereits ganz tapfer ohne Glimmstängel geschafft. Ob die zweite Woche auch so erfolgreich war und welche Hindernisse garantiert kein Entzug so vorhersieht, erzählt er hier.

  • grosse81
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Endlich rauchfrei!

    Neujahrsvorsätze? Davon hat SPIESSER-Autor Patrick noch nie etwas gehalten. Dennoch versucht auch er in diesem Jahr sein Glück, um endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Für euch berichtet Patrick über seinen Selbstversuch. Heute: Wie kam’s eigentlich zu seinem Vorsatz?

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Die 21 schlechtesten Perlen der TV-Geschichte

    Er gehört (noch?) in jedes Wohnzimmer: Am 21. November feiern die Vereinten Nationen den alljährlichen Weltfernsehtag. Zeit, um zurückzublicken: Die SPIESSER-Redaktion präsentiert euch ihre ganz persönlichen 21 schlimmsten Perlen der TV-Geschichte.

  • kleinesinsekt
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Im Alleingang

    Menschen, die alleine essen gehen, haben keine Freunde, sind Single und wahrscheinlich todunglücklich – mit solchen Vorurteilen im Kopf begibt sich SPIESSER-Autorin Carolin in einen Selbstversuch. Einen Tag lang testet sie, wie es ich anfühlt, wenn man alles allein unternimmt.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    50 Dinge, die
    spannender sind,
    als der ESC

    Gähn! Heute steigt wieder der Eurovision Song Contest. Osteuropäischer Schlager-Pop trifft auf langweilige Plastik-Hits. Wer sich dieses kulturelle Trauerspiel nicht antun möchte, für den hat SPIESSER fünfzig Tipps zum alternativen und sinnvollen Zeitvertreib.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    10 Streiks, über die wir uns freuen würden

    Seit Wochen nervt uns nichts mehr als ständig neue Streiks. Aus unserer Sicht streiken immer noch die Falschen. Mit welchen Streiks wir definitiv kein Problem hätten? Hier unsere Top-Ten der „Lucky Streiks“.

  • Dena
    5
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Der Sound der Straße

    Mit Straßenmusik berühmt zu werden, das klingt nach einer hoffnungslosen Angelegenheit. SPIESSER-Autorin Dena hat den Straßenmusiker Franz Bargmann bei seiner Arbeit begleitet und hatte dabei mit eisiger Kälte, strengen Sicherheitsbeamten und harter Konkurrenz zu kämpfen.

  • Onlineredaktion
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    10 Promiväter, die
    wir heute feiern sollten!

    Welchen berühmten Daddys ihr heute unbedingt gedenken solltet – hier kommt die Top 10 aus der SPIESSER-Redaktion.

  • samuel.groesch
    SPIESSER Beschäftigungstherapie

    Zwischen Fangesang und dem perfekten Motiv

    Eine ganz neue Erfahrung wartet auf Samuel Grösch – als Sportfotograf darf er in der Ersten Fußball-Bundesliga Linienluft schnuppern und berichtet für SPIESSER.de hautnah von der Partie zwischen Hoffenheim und dem großen FC Bayern München – einzigartige Bilder inklusive.