Videointerviews

Fragen an
US-Schriftsteller
John Green gesucht

Der Autor von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und „Margos Spuren“ gibt Antworten auf eure Fragen – stellt sie ihm!

11. Juni 2015 - 16:50
SPIESSER-RedakteurIn Planet Interview.
Deine Bewertung bewertet mit 4 5 basierend auf 27 Bewertungen
Planet Interview Offline
Beigetreten: 21.04.2010

Der amerikanische Autor John Green hat in den letzten Jahren in Deutschland viele Fans gefunden, vor allem mit seinem Roman „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. Das Buch über zwei an Krebs erkrankte Teenager erhielt unter anderem den deutschen Jugendliteraturpreis. Die Verfilmung mit Shailene Woodley, Ansel Elgort und Willem Dafoe lief im Sommer 2014 in den Kinos. Ein Jahr später kommt nun bereits das nächste Buch von Green auf die Leinwand: „Margos Spuren“. Hier seht ihr den Trailer:


Wer ist John Green?

John Green, geboren 1977, ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Videoblogger. Er wuchs im sonnigen Orlando im Bundesstaat Florida auf. Nach seinem Highschool-Abschluss entschied der Erfolgsautor sich zunächst für Englisch und Vergleichende Religionswissenschaft als Studium. Ursprünglich wollte John nämlich Pastor werden. Doch dann kam alles ganz anders. Sein erster Roman "Eine wie Alaska" erhielt zahlreiche internationale Preise. Weitere Bestseller wie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder "Margos Spuren" folgten. Seit 2007 betreibt der Autor außerdem, gemeinsam mit seinem Bruder Hank Green, einen eigenen Videoblog auf YouTube. Mittlerweile zählt dieser zu den 100 meistgesehenen auf der Plattform.

 

 

Wir treffen John Green am 16. Juni 2015 in Berlin zum Interview – und dafür benötigen wir eure Fragen. Bitte postet sie als Kommentare unter diesen Artikel oder auf unserer Facebook-Page.

Die besten Fragen stellen wir im Interview, die besten sechs können sich zudem über 3x T-Shirts zum Film „Margos Spuren“ sowie 3x den gleichnamigen Roman von John Green freuen.

 

 

 

Fotos: Peter-Andreas Hassiepen/Hanser Verlag, Christopher Meerdo

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

17 Kommentare
  • Erst einmal vielen Dank für die tollen Romane, in die man einfach eintauchen muss und die man nicht weglegen kann. Auch wenn die Geschichte im Buch vorbei ist, lebt sie im Kopf weiter. Ich würde gerne wissen, wie Sie zu den Ideen der Geschichten kamen. Ich würde mich sehr freuen, wenn bald ein weiteres Buch kommt, sehr gut fand ich auch die Zusammenarbeit mit anderen Autoren, wie bei "Tage wie diese".

  • Wie würde Ihr Leben jetzt aussehen, wenn sie mit Ihren Büchern keinen Erfolg gehabt hätten?

  • Wie kommen sie eigentlich auf die Geschichten ?

  • Ich würde zuuu gern wissen, ob und wann "Eine wie Alaska" (Looking for Alaska) verfilmt wird und wann sein nächstes Buch erscheint! :)

    und Ich möchte ihm dafür danken, dass er mich zur "Leseratte" gemacht hat :D
    Bis vor einem Jahr habe Ich es noch GEHASST, Bücher zu lesen und jetzt lese Ich beinahe ununterbrochen!

    ALSO DANKE DAFÜR, JOHN GREEN! :)

  • GabeseineInspirationbzweinVorbilfürdieFigurvonMargoundhatBenwirklichfetteEieroderbluffternur

  • Trauen Sie sich selbst die Filme anzuschauen, die auf Basis Ihrer Romane verfilmt wurden? Ist das ein komisches Gefühl, auf der Leinwand dann eine ganz andere Welt zu sehen als die, die man sich beim Schreiben ausgedacht hat?

  • In "Margos Spuren" ist ein Rachplan Teil des Inhalts. Welche Racheplaene haben Sie schon mal geschmiedet?

Mehr zum Thema „Videointerviews