Frage der Woche

Die Mauern dieser Welt - einreißen oder beibehalten?

03. Juni 2019 - 11:52
von SPIESSER-Redakteurin Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Was haltet ihr vom Ergebnis der Europawahl? Das haben wir euch bei der vergangenen Frage der Woche gefragt. Eine Woche hattet ihr für die Beantwortung Zeit und das Ergebnis sieht folgendermaßen aus: Mehr als die Hälfte (56%) aller Befragten freuen sich über das Wahlergebnis der Grünen und erhoffen sich somit mehr Klimaschutz. Allerdings ist bei awiederum mehr als der Hälfte von ihnen (36% von allen) die Freude getrübt, weil die AfD immer noch zu stark sei. Dagegen stellen sich 16%, welche sich über den Aufschwung der Rechtspopulisten in Europa freuen. 13% von euch hätten sich mehr Stimmen für die Kleinparteien bzw. 10% mehr Stimmen für die Linke gewünscht. Lediglich 3% feiern die Zugewinne der FDP und der Liberalen in Europa. Der Rest war vom Wahlergebnis der Sozialdemokraten enttäuscht.

Von Europa aus geht es diese Woche in die USA, wo unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel vergangene Woche an der amerikanischen Eliteuniversität Harvard einen Ehrendoktortitel erhielt. Unter tosendem Applaus der Absolventinnen und Absolventen hielt sie ihre Rede. Über Mauern sprach sie, ihr Leben in der DDR. Damals begrenzten diese ihre Möglichkeiten. Aber ihrem Inneren, ihrem Denken und ihrer Fantasie konnten diese Mauern niemals Grenzen setzen. Daher plädierte sie an die Anwesenden: „Reißt die Mauern der Ignoranz und Engstirnigkeit ein. Nichts muss so bleiben, wie es ist.“ Dieses Statement ging wohl in Richtung des US Präsidenten Donald Trump, welchen sie jedoch mit keinem Wort erwähnte und nie direkt ansprach.

Doch hat sie Recht? Sollten die Mauern dieser Welt eingerissen werden oder macht es vielleicht doch Sinn, sich manchmal einzugrenzen? Wir wollen eure Meinung hören!

Icon: Refugee Camp by Mangsaabguru from the Noun Project

Offenheit ist schön und gut, dennoch gibt es bestimmte kulturelle Eigenheiten, die wir vor Einflüssen schützen müssen. Diese abzugrenzen, ergibt für mich Sinn.
Ein starkes Statement! Ich wünsche mir ebenfalls, dass alle Mauern dieser Welt eingerissen werden! In einer globalisierten Welt kann Isolation nicht die Lösung sein.
Das Einreißen von Mauern beginnt in all unseren Köpfen. Bevor dort kein Umdenken stattfindet, brauchen wir erst gar nicht über die Auflösung auf politischer Ebene sprechen.
So ein Quatsch. Diese indirekte Kritik an Donald Trump ist absolut unberechtigt. Er setzt sich doch nur für das amerikanische Volk ein.
Ich habe von der Rede nichts mitbekommen. Ist mir also egal.

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Jetzt bist du dran!
Mehr zum Thema „Frage der Woche