Frage der Woche

Wie findet ihr die Entscheidung für ein drittes Geschlecht?

13. November 2017 - 16:33
von SPIESSER-Redakteur Onlineredaktion.
Noch keine Bewertungen
Onlineredaktion Offline
Beigetreten: 25.04.2009

Die Temperaturen fallen unter die Null-Grenze, in einigen Regionen fiel der erste Schnee, so langsam wird es Winter – und das nicht nur, weil es Spekulatius und Adventskalender in den Supermärkten gibt. Eine Zeit der Ruhe bricht an, wie man so schön sagt. Ruhe und Entspannung sind aber das ganze Jahr über wichtig für unsere Gesundheit, weswegen wir letzte Woche von euch wissen wollten: Verwöhnt ihr euch selber? Wie oft tut ihr euch selber mal etwas Gutes? Und wenn, was?

Ihr achtet dabei vorbildlich auf euer Wohlbefinden und eure Gesundheit – kein einziger Stressfanatiker tummelt sich unter den SPIESSERn, ganz im Gegenteil: Für fast ein Drittel (27%) von euch ich kommt die Gesundheit an erster Stelle. Ihr hört auf euch und nehmt euch Zeit für das, was ihr braucht. Genauso viele von euch wissen, wann es genug ist und atmen in dem Moment durch und nehmen sich eine Kaffeepause. 24% Prozent von euch gönnen sich zusätzlich oft mal ein entspanntes Bad mit Musik oder ein Buch. Auch wenn ihr wisst, wie wichtig solche Auszeiten sind, kommen 24% von euch leider nicht so oft in den Genuss, auch wenn sie sich gern mehr Zeit für sich nehmen würden.

Nicht viel Auszeit konnten sich in letzter Zeit vermutlich die Vertreter der Initiative „Dritte Option“ nehmen. Sie setzten sich für ein drittes Geschlecht im Geburtenregister ein und erwirkten eine historische Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: Bis Ende 2018 soll eine Neuregelung geschaffen werden, in die ein drittes Geschlecht neben "männlich" und "weiblich" aufgenommen wird – etwa „inter“ oder „divers“. Revolutionär oder richtiger Mumpitz?

Unsere Frage der Woche lautet: Wie findet ihr die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts für ein drittes Geschlecht?

Es ist der richtige Schritt, aber bis das auch in den Köpfen angekommen ist wird es noch ewig dauern.
Haben wir nicht ganz andere Probleme, um die man sich eher kümmern sollte?
Es gibt nur männlich und weiblich – alles andere ist Einbildung.
Diese Entscheidung ist das Ende von jahrzehntelanger Diskriminierung.
halt dein maul [dein Vorschlag...]
Warum ist das so wichtig? Kann ich nicht genauso respektiert werden, obwohl man mich mit dem "falschen" Pronomen anspricht?? [dein Vorschlag...]
Ich bin selbst intersexuell und freue mich sehr über die Entscheidung!

Dir gefällt dieser Artikel?

Kommentare

Deine Meinung ist gefragt!
Mehr zum Thema „Frage der Woche